Bezahlte Anzeige

Hubert Zwarnig GmbH
Funktionalität und Design: Ihr barrierefreies Wellness-Erlebnis

Warum auf Komfort verzichten?

Genießen Sie die Zeit im eigenen Zuhause, fühlen Sie sich rundherum wohl. Und das natürlich besonders im Badezimmer. Denken Sie bei der Planung Ihres Eigenheims oder bei der Renovierung ihres Badezimmers an die Zukunft. Dabei ist die barrierefreie Gestaltung ihres Heims ein relevantes Thema und eine sinnvolle Investition.
Ein barrierefreies Bad benötigt spezielle Komfortoptimierung und Einrichtungsoptionen. Somit ist eine durchdachte Planung erforderlich. Schwellenlose Einrichtung und Bewegungsfreiheit sind hier das Maß aller Dinge. Nutzen Sie die professionelle Unterstützung eines Fachmanns bei der Planung Ihres perfekten Badezimmers - er findet selbst für schwierige Raumsituationen vielfältige Konzepte und passende Lösungen.

Barrierefreie Gestaltung

Was bei der Planung eines barrierefreien Badezimmers oft zu Unrecht in den Hintergrund rückt, ist übrigens das Ambiente des Raumes. Barrierefreiheit bedeutet keinesfalls einen Verzicht auf Design und Eleganz - ganz im Gegenteil! Eine barrierefreie Einrichtung ist nicht nur im Alter sinnvoll. Sie bietet viel Platz für die gesamte Familie und kann generationenübergreifend genutzt werden. Somit können sie sich stets auf ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit verlassen. Für einen unkomplizierten Ein- und Ausstieg bietet sich eine große, bodengleiche Dusche, ergänzt um einen Duschsitz an. Ein elegantes modernes Design, sowie eine Regenbrause, sorgen für Wohlfühlmomente. Ästhetisch ansprechende Haltegriffe bei WC, Bidet, Waschbecken oder Badewanne helfen beim Aufstehen und bringen Komfort. Ebenso optimal ist ein unterfahrbarer Waschtisch, auch höhenverstellbar. In optimaler Griffhöhe angebrachte Handtuchhaltestangen, Regale und Schränke runden Ihr barrierefreies Meisterbad ab.

Tipps für ein barrierefreies Meisterbad

  • Worauf kommt es bei der barrierefreien Einrichtung an? Die DIN 18040 Norm gibt Auskunft darüber.
  • Beachten Sie, dass Ihr Badezimmerzugang mindestens eine Breite von 90 cm aufweist.
  • Eine Freifläche von 150 cm x 150 cm schafft ausreichende Bewegungsfreiheit und gewährleistet eine rollstuhlgerechte Einrichtung.
  • Für ein barrierefreies WC gibt es bestimmte Maße. Es muss 70 cm tief sein und hat bei Rollstuhlnutzung einen seitlichen Platzbedarf von 90 cm. Empfehlenswert ist im übrigen ein sogenanntes Dusch-WC. Dieses vereint die Funktionen von Toilette und Bidet und spart damit wertvollen Platz.

Kommen Sie vorbei:
Ihr Meisterbad-Installateur freut sich auf Ihren Besuch!

Hubert Zwarnig GmbH
Nikolaus-Dumba-Straße 12, 8940 Liezen
https://www.zwarnig.at/

Übrigens:
Die Hubert ZWARNIG GmbH ist auch auf Facebook und YouTube!

Autor:

Selina Wiedner aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.