Großes Interesse zum Thema "E-Mobilität"

Zahlreiche Besucher kamen zum "E-Mobilitäts-Stammtisch" des E-Werkes Gröbming.
  • Zahlreiche Besucher kamen zum "E-Mobilitäts-Stammtisch" des E-Werkes Gröbming.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Roland Schweiger

Über eine kräftige Interessensentwicklung im Bereich der E-Mobilität freut sich das E-Werk Gröbming. Was nämlich in einem Büro des E-Werkes ganz klein begonnen hat, wird immer größer. Der jüngst abgehaltene „E-Auto Stammtisch“ im Gasthof „Häuserl im Wald“ am Mitterberg war so gut besucht, dass sogar noch zusätzliche Sitzmöglichkeiten aufgestellt werden mussten. Aus dem ganzen Bezirk kamen Interessierte, um sich zu informieren oder ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen. Der Vortrag des E-Werkes Gröbming über die Entwicklung der E-Mobilität, welcher, ohne zu polarisieren, sehr sachlich Vorurteile widerlegen und erklären konnte, stieß dabei ebenso auf großes Interesse wie die Beratung zum Thema Photovoltaik und Energiespeichersysteme. Es entwickelten sich immer wieder spontan interessante Dialoge. Besonders spannend war die Erzählung eines Teilnehmers, der sein Auto mittlerweile fast zur Gänze über seine hauseigene Photovoltaikanlage auflädt. Der Termin für den nächsten „Tag der lautlosen Freiheit“ in Gröbming wurde ebenso bekanntgegeben. Am 4. September trifft sich die E-Auto-Szene zum Testen bereits zum +6. Mal in Gröbming.

Autor:

Roland Schweiger aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen