Jetzt kracht’s im Haller Gips-Steinbruch

Aus für den Bagger- und Fräslärm am Dörfelstein. Dafür werden nun Sprengungen durchgeführt.
  • Aus für den Bagger- und Fräslärm am Dörfelstein. Dafür werden nun Sprengungen durchgeführt.
  • Foto: Schweiger
  • hochgeladen von Redaktion Liezen

Knauf will am Dörfelstein mit Sprengungen Gips abbauen. Die Genehmigungen dafür sind bereits vorhanden.

Die Weissenbacher Firma Knauf stellt den Abbau des Gipses am Dörfelstein von Fräsabbau auf Sprengung um. Die Genehmigung der zuständigen Montanbehörde ist bereits vorhanden, und am heutigen Donnerstag, 19. Mai, findet um 19 Uhr im Gemeindeamt Weng ein Bevölkerungs-Informationsabend statt. Es werden drei bis vier Sprengungen in der Woche stattfinden. Jeweils von Montag bis Freitag im Zeitraum von 14 bis 15 Uhr. „Für die Bevölkerung heißt das, dass die Dauerfräsgeräusche aufhören“, sagt Knauf-Pressesprecher Andreas Bauer. Eine genehmigte Probesprengung wurde bereits vor kurzem durchgeführt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen