Land unter bei den Bauern

Lokalaugenschein am Ort des Geschehens. Diese Wiese im Hintergrund mit den angrenzenden Feldern stand rund einen Meter unter Wasser.
7Bilder
  • Lokalaugenschein am Ort des Geschehens. Diese Wiese im Hintergrund mit den angrenzenden Feldern stand rund einen Meter unter Wasser.
  • hochgeladen von Angelika Marianne Wohofsky

Der Schaden des jüngsten Hochwassers im Ennstal beläuft sich auf rund eine Million Euro. Das sagen Vertreter der Landwirtschaftskammer bei einem Lokalaugenschein in Wörschach/Aigen. Insgesamt sind rund 500 landwirtschaftliche Betriebe im Ennstal geschädigt worden. Ungefähr 2.000 Hektar Agrarflächen waren von den Überschwemmungen betroffen.
Dieses Unwetter kam zu früh, sagen betroffene Bauern. Eine Woche später hätte man die erste Mahd einbringen können. Nun ist dieser erste, für die Futterbeschaffung der Betriebe so wichtige Schnitt verloren. Das Gras kann nur noch kompostiert werden, es ist verschlammt und als Futter wertlos.
Nicht viel besser sieht es bei den Ackerflächen aus. Die junge Maissaat steht unter Wasser. Das bedeutet Totalausfall. 80 Prozent der Felder am Ennsboden sind davon betroffen. Die geschädigten Bauern müssen nun Futter zukaufen. Dass dies reibungslos funktioniert, will Kammerpräsident Gerhard Wlodkowski mit einer Futterbörse unterstützen. Andererseits plädiert Wlodkowski für eine Entschädigung der Bauern durch den Katastrophenfond.
"Das Wasser kann heuer noch einmal kommen", sagt ein Betroffener und verweist auf die frühen extremen Niederschläge. Kammerobmann Peter Kettner:" Die häufigen und starken Schäden sind für die Betriebe nicht mehr verkraftbar".

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen