Nightrace
Nach dem Rennen ist vor der Party

Sie zeigen es an: Sepp Spielbichler und Benjamin Jarz wissen, wo der dritte Durchgang stattfindet.
2Bilder
  • Sie zeigen es an: Sepp Spielbichler und Benjamin Jarz wissen, wo der dritte Durchgang stattfindet.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Rennläufer, Trainer und Serviceleute – der Einkehrschwung nach Rennende in der Tenne darf nicht fehlen.

Eines gleich einmal vorneweg: Die Befürchtung, dass nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher deutlich weniger Zuschauer zum Nightrace nach Schladming kommen, dürfte sich nicht bewahrheiten. Zumindest nicht, wenn man sich den Kartenvorverkauf für die Hohenhaus-Tenne ansieht.
Der legendäre Party-Hot-Spot direkt am Zielgelände der Planai bietet Platz für 450 Besucher in der Alm (Eintritt gratis) sowie für 1.200 für Gäste im ersten und zweiten Stock. Außerdem stehen im oberen Bereich (On the Top) noch einmal 450 Plätze zur Verfügung, 595 Euro pro Person müssen dafür berappt werden. Wer denkt, dass hier die Nachfrage aufgrund des Preises eher gering ist, irrt gewaltig, wie Sepp Spielbichler verrät. "On The Top war bereits Anfang Oktober ausgebucht. Das gab es bisher noch nie zu so einem frühen Zeitpunkt."

Wer leistet sich das?

Die Nachfrage für diesen elitären Bereich soll um ein Vielfaches höher gewesen sein. Firmen oder Privatpersonen sind hier gleichermaßen anzutreffen wie die Skistars selbst. "Viele ehemalige Rennläufer wie Felix Neureuther, Reinfried Herbst, Klaus Kröll oder Patrick Thaler haben sich angesagt. Dazu kommen alle Slalomfahrer der Weltelite, so zum Beispiel Henrik Kristofferson, Daniel Yule, Ramon Zenhäusern, Andre Myhrer und natürlich alle österreichischen Fahrer", so Spielbichler, der als Ansprechpartner für die Stars fungiert.
Die Franzosen Julien Lizeroux und Jungstar Clément Noël werden ebenfalls zugegen sein. "Julien Lizeroux hat einige Karten gekauft und will unbedingt im On-the-Top-Bereich sein, Fans von Noël ebenfalls." Generell kann gesagt werden, Skifahrer, Trainer und Serviceleute treffen sich zuerst auf der Planai und dann in der Tenne noch einmal. Dazu kommen Familien und Fans der Slalom-Akrobaten.

Wer waren die Wegbereiter?

Die Hohenhaus-Tenne wurde 2007 eröffnet. Reinfried Herbst und Manfred Pranger waren die ersten, die nach dem Rennen gekommen sind. Der Hype ist seit der Weltmeisterschaft 2013 deutlich gestiegen, seit dem verbringen die Skistars den dritten Durchgang in der größten Après-Ski-Hütte Europas. Generell kann gesagt werden, Skifahrer, Trainer und Serviceleute treffen sich zuerst auf der Planai und dann in der Tenne noch einmal. Dazu kommen Familien und Fans der Slalom-Akrobaten.

Wer ist im Einsatz?

Wie Barchef Benjamin Jarz erzählt, sorgen während des Nachtslaloms etwa 150 Mitarbeiter in und rund um die Hohenhaus-Tenne für einen reibungslosen Ablauf. Dazu zählen 50 Kellner, 50 Tourismusschüler aus dem Zillertal sowie 50 Security-Mitarbeiter. Außerdem werken 25 bis 30 Arbeiter täglich am Auf- und Abbau für Container und Tribünen.
Die Aftershow-Party hält wenig überraschend bis in die frühen Morgenstunden an, wobei mehr als 400 Flaschen Champagner geköpft werden. Denn trotz Ski-Opening, Gabalier und Co. weiß Benjamin Jarz eines ganz genau: "Das Nightrace ist ,das' Event in Schladming".

Sie zeigen es an: Sepp Spielbichler und Benjamin Jarz wissen, wo der dritte Durchgang stattfindet.
Europas größte Après-Ski-Hütte ist der Treffpunkt für Skistars, Trainer, Serviceleute und ganz viele Fans.
Autor:

Christoph Schneeberger aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.