Neue Artenvielfalt im Steirischen Salzkammergut

Er zählt zu den seltensten Schmetterlingsarten des Landes: der Goldene Scheckenfalter
2Bilder
  • Er zählt zu den seltensten Schmetterlingsarten des Landes: der Goldene Scheckenfalter
  • Foto: Roman Salomon
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Neue Studien weisen das Ausseerland als absoluten Hot-Spot für verschiedene gefährdete Arten aus.

Goldener Scheckenfalter, Alpen-Kammmolch, Schnürsporiger Saftling oder Runzelige Keulenflechte: Tier-, Pilz- und Pflanzenarten mit klingenden Namen, die in Österreich alle auf der Roten Liste für gefährdete Arten stehen. Umso erfreulicher sind die Ergebnisse der Untersuchung der Artenvielfalt im steirischen Salzkammergut, die die Österreichischen Bundesforste im Rahmen ihres LIFE+ Projektes „Naturwald, Moore und Lebensraumverbund im Ausseerland“ in den letzten sechs Jahren durchgeführt haben.

Gefährdete Arten

„Wälder, Berge, Moore, Bäche und Seen – so vielfältig und schön wie die Landschaft des Ausseerlandes, so artenreich ist auch seine Natur“, zeigt sich Bundesforste-Vorstand Rudolf Freidhager begeistert. „Im Ausseerland finden sich viele Arten und Lebensräume, die anderswo in Österreich stark gefährdet sind.“

Rückzugsorte

Der heimische Steinkrebs ist ein typischer Bewohner sanfter, klarer Bäche von hoher Wasserqualität. Doch die Krebspest – eine Krankheit, die durch den aus Nordamerika eingeschleppten Signalkrebs übertragen wird – setzt den Beständen massiv zu. Umso erfreulicher ist die Entwicklung in den Bächen des Ausseerlandes. 13 Populationen mit insgesamt mehr als 16.000 Individuen konnten gezählt werden. „Wir helfen dem Steinkrebs, neue Lebensräume zu besiedeln“, erklärt Freidhager. Im Rahmen des LIFE+ Projektes wurden etwa Spezialrohre unter Forststraßen eingebaut, um eine ungehinderte Wanderschaft der Tiere flussaufwärts zu ermöglichen und damit den genetischen Austausch zu fördern.

Laichhabitat errichtet

Auch die Seelaube kommt von Natur aus nur in sehr wenigen Alpenseen vor und gilt als schützenswert. Dass sich der Fisch im Grundlsee besonders wohl fühlt, zeigten die Seelauben-Zählungen der Bundesforste. Bis zu 7.500 Exemplare konnten auf ihrem Laichzug in den Seezufluss erfasst werden. Damit die Bestände weiterwachsen, öffneten die Bundesforste einen Altarm und gestalteten so ein zusätzliches Jungfisch- und Laichhabitat im See.

Seltene Artenvielfalt

Eher selten im Alpenraum anzutreffen ist der Alpen-Kammmolch. Im Ausseerland sind die Bestände für die Experten überraschend hoch. Damit dies so bleibt, legten die Bundesforste 45 zusätzliche Tümpel als Laichgewässer an, die auch von der Gelbbauchunke genutzt werden.
Die Vogelzählungen der letzten Jahre weisen auf ein überdurchschnittliches Spechtvorkommen im Ausseerland hin. Ebenso gesichtet wurde der Goldene Scheckenfalter, der zu den seltensten Arten des Landes zählt. Er ist hochspezialisiert, denn seine Raupen ernähren sich ausschließlich von den Blüten und Blättern des Teufelsabbisses, einer Pflanze, die nur in Moorlandschaften gedeiht.

Neue Pilze entdeckt

240 Pilz-, 124 Flechten- und 50 Moosarten auf Totholz wurden im Ausseerland nachgewiesen. So wurde der Braunschneidige Wasserfuß, der Schnürsporige Saftling oder das Lilaweiße Byssuskeulchen – allesamt Pilze – überhaupt erstmals in Österreich entdeckt.

Er zählt zu den seltensten Schmetterlingsarten des Landes: der Goldene Scheckenfalter
Nicht mit Eierschwammerl zu verwechseln: Der Schnürsporige Saftling gilt als Sensationsfund im Ausseerland.
Autor:

Christoph Schneeberger aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.