Olympisches Feuer im Fliegerhorst Aigen

Die Schüler der Volksschule Öblarn feierten ausführlich ihren Tagessieg bei der Safety Tour in Aigen im Ennstal. Sie haben sich für das Landesfinale in Kapfenberg qualifiziert.
  • Die Schüler der Volksschule Öblarn feierten ausführlich ihren Tagessieg bei der Safety Tour in Aigen im Ennstal. Sie haben sich für das Landesfinale in Kapfenberg qualifiziert.
  • Foto: Zivilschutzverband Steiermark
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Über 300 Schüler aus 16 Volksschulklassen des Bezirkes Liezen ermittelten bei spannenden Bewerben den Tagessieger der „Safety Tour 2017“. Bei den Spielen stand nicht nur Geschicklichkeit im Fokus, sondern es musste auch jede Menge Wissen unter Beweis gestellt werden. Ausgetragen wurden die Bewerbe in der Kaserne in Aigen im Ennstal. Den Tagessieg und somit die Teilnahme beim Landesfinale am 8. Juni in Kapfenberg sicherte sich die vierte Klasse der Volksschule Öblarn.

Richtiges verhalten

Die „Safety Tour“ wird als Team-Wettbewerb ausgetragen und dient dazu, spielerisch und sportlich das Sicherheitswissen zu lernen und den Teamgeist zu stärken. Die Kinder lernen dabei unter anderem wie man Unfälle vermeiden kann und wie man sich in Notfällen verhalten soll. Zum Beispiel wird erklärt, wie ein Feuerlöscher funktioniert, welche Nummern bei einem Brand angerufen werden müssen oder wie Gefahrensymbole aussehen.

„Durch diese präventiven Maßnahmen erhält das Thema Sicherheit an den Schulen einen höheren Stellenwert. Ich danke allen Lehrern, die für die Vorbereitung der Kindersicherheitsolympiade viel Zeit im Unterricht bereithalten. Und daher ist es für die AUVA selbstverständlich, auch die heurige Tour wieder zu unterstützen und zu begleiten“, sagt Hannes Weißenbacher, Direktor der AUVA-Landesstelle Graz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen