"Oranjes" rücken Region ins rechte Licht

Die Niederländischen Social-Media-Stars verbreiten Erfahrungen und Bilder ihrer Reise nach Schladming-Dachstein auf Plattformen wie Instagram, Facebook, Snapchat oder Twitter, auf denen sie von vielen tausend Fans „verfolgt“ werden.
  • Die Niederländischen Social-Media-Stars verbreiten Erfahrungen und Bilder ihrer Reise nach Schladming-Dachstein auf Plattformen wie Instagram, Facebook, Snapchat oder Twitter, auf denen sie von vielen tausend Fans „verfolgt“ werden.
  • Foto: Schladming-Dachstein
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Die Touristiker der Region Schladming-Dachstein beschreiten in der Bearbeitung internationaler Urlaubermärkte neben klassischem Marketing auch moderne Wege. Kürzlich wurde eine Gruppe von sogenannten “Social Influencern” aus den Niederlanden ins steirische Ennstal eingeladen. Die einflussreichen Reiseblogger und Social-Media-Größen haben auf Plattformen wie Instagram, Snapchat oder Twitter hunderttausende Follower, denen in Form von Reportagen und Bildern umgehend Lust auf die Region gemacht wurde.

Gewaltige Steigerung

"Der niederländische Markt ist mit knapp 100.000 Nächtigungen für uns einer der wichtigsten Herkunftsmärkte nach Deutschland, Österreich und Tschechien", erklärt Mathias Schattleitner, Tourismuschef in Schladming-Dachstein. "Im vergangenen Winter konnten wir bei unseren niederländischen Gästen ein Nächtigungsplus von 19 Prozent erreichen, im Sommer gab es sogar eine Steigerung von 23 Prozent."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen