Sogar das Lachen kann trainiert werden

Hauptsache es macht Spaß: Bei den Lachseminaren von Maria Kerbler geht es drunter und drüber.
  • Hauptsache es macht Spaß: Bei den Lachseminaren von Maria Kerbler geht es drunter und drüber.
  • Foto: Maria Kerbler
  • hochgeladen von Sabrina Mörschbacher

Über 100 Muskeln sind an einem Lachvorgang beteiligt – also Schwerstarbeit für den Körper. Bei vollem Lachen wird der ganze Körper beansprucht. Der Kopf bewegt sich, der Körper biegt und krümmt sich und auch die Atmung wird tiefer und intensiver. Dadurch werden die Körperzellen mit mehr Sauerstoff versorgt, die Bronchien durchlüftet und Herz und Kreislauf angeregt.

Das Lachen lernen

Maria Kerbler aus Altenmarkt bei Sankt Gallen bietet Lachseminare an, um einfach einmal von Herzen zu lachen. Dabei ist das oft gar nicht so einfach, weiß die Lachexpertin. Die erste Übung auf ihren Seminaren ist eine Minute lang einfach nur zu lachen. „Zuerst ist es für die Kursteilnehmer etwas gewöhnungsbedürftig“, erzählt Maria Kerbler, „aber der Ansteckungseffekt ist groß.“ Und am Ende der Minute hat jeder die Übung geschafft und im Raum verbreitet sich lautes Gelächter.

Trainiertes Lachen

In den Kursen werden Lachübungen, versetzt mit speziellen Atemübungen, trainiert und es werden viele Informationen über das Lachen und Atmen weitergegeben. „Es geht darum zu entspannen, die Sorgen und Ängste des Alltags abzuschütteln und für zwei Stunden einfach einmal zu vergessen“, so die Lachexpertin.
Es fällt anfänglich vielen der Anwesenden schwer, aber nach dem Kurs sind sich alle einig: Das hat richtig gut getan.

Autor:

Sabrina Mörschbacher aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.