Koppenpass und Hieflau
Straßen sind wieder frei

Ein 100 Meter langer dynamischer Steinschlagschutz wurde in Hieflau errichtet.
  • Ein 100 Meter langer dynamischer Steinschlagschutz wurde in Hieflau errichtet.
  • Foto: STED
  • hochgeladen von Roland Schweiger

Nach einem Felssturz war die B 146, die Gesäuse Straße, im Bereich des Bahnhofes Hieflau, gesperrt. Nun wurden die Arbeiten zu den Sicherungsmaßnahmen fertiggestellt. Es mussten insgesamt 7,4 Tonnen Felssturzmaterial mit Schreit- und Kettenbaggern abgetragen werden. Es wurde jetzt eine 100 Meter lange, dynamische Steinschlagschutzbebauung errichtet, die Anker wurden bis zu zehn Meter tief gebohrt. Die Landeskosten belaufen sich inklusive Sanierung der B 146 auf rund 200.000 Euro.
Eine gute Nachricht gibt es auch aus Bad Aussee. Der Koppenpass und die Landesstraße L 701 sind wieder frei befahrbar. Die Straße wurde sowohl von oberösterreichischer als auch von steirischer Seite geräumt und steht dem Verkehr wieder zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen