… und lässt das Herz vor Freude tanzen
Apfelblüte beim Veitlbauer

50Bilder

Wenn beim GenussMosthof Veitlbauer in Weißenbach  3000 Apfelbäume rund um den Muttertag zu blühen beginnen, findet man sich in einer weiß rosarot märchenhaft verzauberten Landschaft wieder. 
Der Apfelbaum startet seine Blüte im Mausohrstadium und wandert vom Grünknospen- ins Rotknospenstadium. Die roten Blütenblätter sind gut sichtbar und dann ist das Ballonstadium erreicht – die rosarote Blütenknospe gleicht kurz vor der endgültigen Entfaltung einem roten, runden Ballon.
Unter den 1200 Neupflanzungen ist auch die rotfleischige Apfelsorte Baya Marisa zu finden.
Was frisch geerntet, gepresst und abgefüllt wird– findet sich als Nachlese auf der Flasche:
Baya marisa – roter Apfelsaft
Ich bin ein sortenreiner Apfelsaft. Gepresst aus rotfleischigen Baya Marisa Äpfeln verführe ich mit einem Duft nach Walderdbeeren. Direkt gepresst, ohne zugesetzten Zucker. Nur durch Erhitzen haltbar gemacht. Ausgezeichnet bei der „Steirischen Landesbewertung 2021“ mit SILBER

Begonnen haben Christian und Susanne Weißensteiner 2009 mit Streuobstwiesen, den Apfelsorten Jonagold und Pinova und einer Vision, guten Most zu machen und die alte Kulturlandschaft im Natur- und Geopark Eisenwurzen genussvoll zu stärken.
Qualität braucht Können, Zeit und Hingabe.
In der rund 1,8 ha großen Obstanlage ist viel Handarbeit, Fachwissen und Erfahrung gefragt, denn mit der Natur zu arbeiten hat im Biobetrieb Veitlbauer oberste Priorität. So locken ökologisch wertevolle Blühstreifen zwischen den Baumreihen fleißige Bienen und andere Bestäuber an. Pflegemaßnahmen, wie Schneiden, Mulchen und Mistdüngung erfordern großen Einsatz, selbstverständlich ist der Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel.
In dem gemeinsamen Projekt der Naturparkschule Weißenbach am Betrieb ist gutes Beobachten beim Erforschen der Bestäuberphänologie gefragt, wo u.a. die Zusammenhänge von Pflanzenblüte und Klimaveränderungen für die Zukunft dokumentiert werden.
Interessante Betriebsführungen in Begleitung von Susanne durch die Apfelplantagen und Streuobstgärten, neuerdings auch mit Kirsche und Zwetschke klingen gut und gerne im Hofladen bei einem großen Sortiment an Most, Saft, Cider, Essig und Apfelchips und einer Verkostung aus.
Alle Fotos: Brigitte Katzensteiner


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen