Schätze unserer Natur- und Kulturlandschaft
Die Dörfelsteine in Hall und Mooslandl

80Bilder

Hall bei Admont ist der Ausgangspunkt für die Wanderung auf den 1075 Meter hohen Dörfelstein. An der Kirche vorbei erreicht man über einen Waldsteig in einer guten Stunde den Sattel und das erste Gipfelkreuz. Am Bergkamm entlang geht es weiter zum Ostgipfel, wo ein geschmiedetes Gipfelkreuz mit Alpenflora und eine Unterstandhütte zum Rasten einladen.
Wenn sich auch an so manchen Herbsttagen der Nebel partout nicht heben will und einem der herrliche Panoramablick auf Gesäuse und Haller Mauern verwehrt bleibt, belohnt die Wanderung mit stiller Schönheit. Kleine Steinmanderl mit Holz weisen den Weg, der Mischwald strahlt in voller Farbenpracht, Feuersalamander tummeln sich zwischen Baumwurzeln und Laub und mit viel Glück finden sich noch Schwammerl und Pilze.
Der Abstieg durch den Wald und entlang des Forstweges und der Dorfstraße zurück ist der steirischen Mundartdichterin Martha Wölger gewidmet, wo sich einige schöne Platzerl mit ihren Gedichten zum Nachlesen befinden. Viele Jahre lebte Martha Wölger in einem kleinen Holzhaus auf dem Sonnberg in Hall und hat viele persönliche Gedanken und Erzählungen in der Region  hinterlassen.
Der Landler Dörfelstein ist Namensgeber und mit 583 Metern höchste Erhebung für den Mooslandler Ortsteil Dörfl. Entlang des Gasteiger Rundwanderweges oder bei einem gemütlichen Spaziergang zweigt man beim Bauernhof Dörflmoar rechts ab und trifft nach einem kurzen Waldweg auf einen gut versicherten Steig, der schon nach 15 Minuten zum Gipfelkreuz führt. Der spürbare Kraftplatz bietet einen Ausblick in die  Gesäuseberge, zur Almmauer, Peterkogel und Steinwand – aber auch auf die Sulza, Wieden, Mooslandl und Kirchenlandl.
Einer alten Sage soll in der Geldluckn vom Dörfelstein noch immer eine Truhe voller Goldschätze liegen, die es zu heben gilt.
Mehr denn je gelten heute Martha Wölgers Worte über den Dörfelstein: 
"...Am Dörfelstoa wors grod wia heit
hom d Vögerl gsungan, d´  Sunn hot gscheint
mei gonza Zorn, mei Traurigsein
woa furt - i hob mi miassn gfrein
wons a neamd woass und glaubt  - i moan,
´´´  s do a Schatz in Dörflstoan!"

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen