Alle Spiele, alle Tore unserer Bezirksklubs.
Endlich Punkte für den "neuen" SC – Trieben präsentiert prominenten neuen Coach

"Bezirks-Globetrotter" Marijan Blazevic ist neuer Coach bei Gebietsliga-Schlusslicht Trieben.
2Bilder
  • "Bezirks-Globetrotter" Marijan Blazevic ist neuer Coach bei Gebietsliga-Schlusslicht Trieben.
  • Foto: Marl
  • hochgeladen von Gerald Marl

Landesliga Herren

SC Liezen – SV Wildon 2:1 (2:0).
Tore: Kemal Dervisevic (2); Johannes Zebedin

Endlich konnte die neue SC-Elf seine guten Leistungen auch in Punkte umsetzen. Dabei war mit Wildon nicht irgendwer zu Gast in Bezirkshauptstadt, sondern ein bisher ungeschlagenes Top-Team. Aber schon nach zwei Minuten traf Kemal Dervisevic per Traumtor ins Kreuzeck zum 1:0. Danach dominierte der SC und vergab einige Möglichkeiten auf das 2:0. In Minute 23 war es dennoch so weit. Nach einem Freistoß von Philipp Bacher stellte Kemal Devisevic per Kopf auf 2:0. Auch nach der Pause spielte der SC stark, von Wildon war wenig zu sehen. Gegen Spielende spitzte sich die Situation aber deutlich zu. Erst sah Wildons Zöhrer in der 68. Minute nach einer Tätlichkeit gegen SC-Trainer Slaven Biljesko rot, dann verkürzte Zebedin in Minute 83 auf 2:1. Der folgenden Schlussoffensive hielt der SC auch dank einiger Paraden von Keeper Tadej Trajkovski stand. Somit waren endlich die ersten Punkte der Saison fix

USV Mettersdorf – SV Rottenmann 4:0 (1:0).
Tore: Gregor Furek, Marko Guja, Lorenz Reisinger, Raphael Mayr. 

Bittere Niederlage des Aufsteigers in der Südoststeiermark. Mettersdorf kam von Beginn an besser ins Spiel und nutzte in der 14. Minute einen Patzer der SVR-Hintermannschaft zur Führung. Danach war Rottenmann ebenbürtig, in der Offensive aber leider zu harmlos. So tat sich bis zur Pause nicht mehr viel. Nach der Pause dominierte die Heimelf wieder das Geschehen. Speziell nach der gelb-roten Karte für Benjamin Zeiselberger nach Kritik (56. Minute) tat sich Mettersdorf leichter. In der 77. Minute fiel das 2:0, 3:0 (80.) und 4:0 (93.) folgten. Eine starke Rottenmanner Leistung blieb so unbelohnt. Die SVR-Verantwortlichen sahen die Schuld bei Fehlern von Schiedsrichter Birnstingl und verweigert die Unterschrift am Spielbericht. Zu allem Überfluss bekamen die Paltentaler auch noch von Lokalrivale Liezen die rote Laterne umgehängt.

Landesliga Damen

SG Rottenmann/Lassing – SU Hitzendorf 9:2 (5:1).
Tore: Isabel Unterberger (3), Sarah Halsegger (2), Katrin Kronfuß (2), Sophia Egger, Verena Stefanschütz; Barbara Irrenfried, Manuel Domjan.

Starker Auftritt unserer Bezirksdamen gegen die Kolleginnen aus der Weststeiermark. Diese sind zwar mit genau elf Frauen und ohne Ersatzkräfte angereist, doch die Überlegenheit der Weinberger-Elf zeigte sich schon von der ersten Minute an. Isabel Unterberger eröffnete in der 9. Minute den Torreigen und legte noch vor der Pause zwei weitere Treffer drauf. Sarah Halsegger ergänzte sie dabei perfekt und steuerte zwei Tore zum 5:1-Pausenstand hinzu. Der Ehrentreffer fiel kurz vor der Pausenpfiff. In der zweiten Spielhälfte trafen dann noch die eingewechselte Sophie Egger, Verena Stefanschütz sowie die ebenfalls eingewechselte Katrin Kronfuß, die in den Minuten 89 und 90 einen Doppelpack schnürte.

Oberliga Nord

ASV Bad Mitterndorf – FC Schladming 2:3 (2:1).
Tore: Christoph Gassner, Arno Pilz; Lukas Moosbrugger, Adrian Wass, Daniel Krammel.

Das erste Derby der noch jungen Oberligasaison sahen witterungsbedingt nur knapp 150 Fans. Die wurden dafür aber mit einer spannenden Partie belohnt. Lukas Moosbrugger brachte die Gäste in der 8. Minute in Führung, doch nur drei Minuten später erzielte Christoph Gassner den umjubelten Ausgleich für den ASV. Als Arno Pilz die Mitterndorfer in der 32. Minute sogar in Führung brachte, schien sich die Heimelf in einen Überlegenheit zu spielen. Gleich nach der Pause wurde die Ziller-Elf aber vom 2:2 durch Adrian Wass in Minute 52 kalt erwischt. Zehn Minuten später steigerte sich die Kälte sogar noch, denn Daniel Krammel brachte Schladming in der 63. Minute 2:3 in Führung. Gegen Spielende wurde das an sich faire Derby dann deutlich ruppiger. Die Folge waren vier gelbe Karten alleine in den letzten Spielminuten. Am Spielstand änderte sich aber nichts mehr, die Derbypunkte nahm Schladming mit nach Hause.

FC Trofaiach – ATV Irdning 1:0 (0:0).
Tor: Christoph Bracher.

Nur 90 Zuschauer sahen die zweite ATV-Niederlage in Serie. Dabei hatte das Spiel durchaus Unterhaltungswert. Kurz nach Beginn verzeichneten die Gastgeber einen Lattenschuss durch Manuel Faschingbauer. Trofaiach war zwar optisch leicht überlegen, der ATV kam aber auch zu Chancen und hatten ebenfalls Pech bei einem Aluminiumtreffer. Nach der Pause drängten beide Teams auf den ersten Treffer, mit besseren Möglichkeiten für die Irdninger. Erst in der letzten halben Stunde drehten die Gastgeber richtig auf, wurden dafür aber auch umgehend belohnt. In der 70. Minute gelang dem eingewechselten Christoph Bracher der letztlich entscheidende Treffer. Auch danach bemühten sich die Ennstaler, konnten aber nichts Zählbares mehr vollbringen.

Unterliga Nord A

SV Lassing – TUS Admont 2:0 (1:0).
Tore: Jörg Stenitzer, Thomas Forstner. 

Im Derby der beiden Derbysieger der vergangenen Runde (Lassing besiegte Stainach-Grimming, Admont gewann gegen Aussee) sahen 200 Fans von Beginn an eine rassige Partie. Waren zu Beginn noch die Gäste überlegen, so kamen die Hausherren nach und nach besser ins Spiel. In der 15. Minute wurde Jörg Stenitzer von Marlon Grill per Lochpass mustergültig bedient und stellte auf 1:0 für Lassing. Danach blieb das Spiel offen und speziell die beiden Defensivabteilungen präsentierten sich in Bestform. Gegen Spielende drängten die Gastgeber auf ein weiteres Tor. Nach einigen schönen Paraden von Admont-Keeper Gert Bachner musste sich dieser in der 89. Minute doch noch geschlagen geben. Thomas Forstner erzielte abermals nach Assist von Marlon Grill das 2:0.

SV Haus – ATUS Wartberg 4:0 (2:0).
Tore: Michael Geisler, Robert Anselmi, Thomas Fuchs, Gerold Fischbacher.

Der SV Haus kommt immer besser in Form! Nach dem Sieg in der Veitsch blieb die Eisner-Elf nun auch gegen das neue Schlusslicht Wartberg erfolgreich. Michael Geisler ließ die 150 Fans bereits nach wenigen Sekunden erstmals jubeln, als er in der 1. Spielminute zur Hauser Führung traf. Robert Anselmi stellte nach gut einer halben Stunde auf 2:0. Danach ebbte das Spiel ein wenig ab. Erst gegen Ende geigte die Hauser Offensive noch einmal auf und schraubte den Endstand dank Treffer von Thomas Fuchs (83.) und Gerold Fischbacher (87.) noch auf 4:0.

FC Ausseerland – SV Thörl 0:1 (0:0).
Tor: Raimund Lenger.

Unglückliche Heimniederlage für den FCA, der das Spiel über weite Strecken dominierte. Die Chancenverwertung, in den ersten beiden Runden noch das große Plus bei den Ausseern, funktionierte diese Mal aber gar nicht. Nach der Pause erhöhte die Halada-Elf das Tempo. Beste Möglichkeit war ein Weitschuss von Armin Schupfer mit folgendem Abstauber von Ingo Temmel, beides aber ohne Erfolg. Dafür trafen die Gäste. In der 66. Minute gelang Raimund Lenger per wunderschönem Dropkick der entscheidende Treffer. Thörl liegt damit ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze, der FCA rutscht nach dem starken Saisonstart auf Rang acht zurück. 

WSV Liezen – SC Pernegg 1:3 (1:2).
Tore: Manuel Eingang; Michael Theussl (2), Thomas Lipp.

Auch der WSV musste nach starkem Start alle Punkte an das Auswärtsteam abtreten. Dabei brachte Kapitän Manuel Eingang die Heimelf in Minute 22 in Führung. Ein Doppelschlag von Michael Theussl brachte aber noch vor dem Halbzeitpfiff die Wende im Spiel. Als Thomas Lipp kurz nach Wiederbeginn auf 1:3 stellte, war die zweite WSV-Niederlage in Folge besiegelt.

SV Stainach-Grimming – ESV Mürzzuschlag 2:2 (1:1).
Tore: Marcel Brunnthaler (2 Elfmeter); Andreas Purgstaller, Simon Schutting.

Erster Prestigeerfolg der Stainacher nach dem völlig verpatzten Saisonstart. Zuvor trennte sich der Vizemeister der Vorsaison aber noch vom erst kurz vor Saisonstart verpflichteten Trainer Raimund Kopf. Nach drei Niederlagen zum Auftakt übernahm mit Stefan Knapp ein alter Bekannter das Trainerzepter. Und schon nach vier Minuten durfte er auch erstmals jubeln, als Marcel Brunnthaler per Elfmeter zum 1:0 traf. Sechs Minuten darauf egalisierten die Gäste dies wieder. In Minute 53 ging Mürzzuschlag sogar in Führung, kurz darauf stand es aber 2:2. Wieder war es Marcel Brunnthaler per Elfmeter, der Stainach den ersten Saisonpunkt sichert und Mürzzuschlag von der Tabellenführung stürzte.

SV Pruggern – Stanz 6:4. Dieses Spiel wurde schon am 10.8. ausgetragen.

Gebietsliga Enns

FSV Öblarn – SV Aigen 1:3 (0:1).
Tore: Fabian Mühlbacher; Jakob Schnabl (2), Karl Mehrl.

Nächster Erfolg für Tabellenführer Aigen. Das Team von Spielertrainer Jakob Schnabl bleibt damit wieder ohne Punkteverlust. In Öblarn war es auch Schnabl selbst, der sein Team mit Treffern in den Minuten 14 und 67 auf die Siegerstraße bracht. Karl Mehrl legte in der 81. Minute zum 0:3 nach, ehe dem eingewechselten Fabian Mühlbacher der Ehrentreffer für die Hausherren gelang.

SV Radmer – FC Ramsau 3:1 (1:0).
Tore: Michael Ahrer, Patrick Pirklbauer, Paul Kassin; Niklas Brandstätter. 

Im Spitzenspiel der Runde fügte Radmer Aufsteiger Ramsau die erste Saisonniederlage zu. Routinier Michael Ahrer brachte die Steiner-Elf in Minute 31 in Führung. Niklas Brandstätter gelang in der 70. Minute der Ausgleich, doch die Gastgeber ließen nicht locker. Patrick Pirklbauer (78.) und der unmittelbar zuvor eingetauschte Paul Kassin (92.) machten für Radmer alles klar.

FC Landl – SV St. Gallen 1:6 (0:2).
Tore: Jakob Hollinger; Oliver Selle (2), Laszlo Kosa (2), Lukas Berger, Michael Rebhandl.

Das Eisenwurzen-Derby wurde vor 250 Fans zu einer  einseitigen Angelegenheit. St. Gallen führte durch frühe Treffer von Oliver Selle und Lukas Berger schon nach einer Viertelstunde 2:0. Zwischen der 53. und der 69. Minute gelangen den Gästen dann gleich vier Treffer. Erst beim Stand von 0:6 konnten auch die Gastgeber einmal anschreiben.

SV Hall – TUS Gröbming 2:0 (1:0).
Tore: Marin Maric, Mark Berghofer. 

In der ausgeglichenen Begegnung hatte Hall in der Offensive die besseren Karten. Unmittelbar vor der Pause gelang Marin Maric das 1:0 für die Gastgeber, nach einer Stunder erhöhte Mark Berghofer auf 2:0.

TUS Ardning – FC Schladming II 1:2 (0:1).
Tore: Mario Zach (Elfmeter); Hans Hutegger, Fabian Winter.

Zweiter Saisonerfolg für die jungen Schladminger. Hans Hutegger erzielte in der 3. Minute das 0:1, Fabian Winter erhöhte in der 47. Minute per Freistoßtreffer auf 0:2. Ardning gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Mario Zach in Minute 63. Marcel Gruber (Ardning) und Philipp Krall (Schladming) mussten jeweils nach Unsportlichkeiten mit gelb-rot unter die Dusche.

SV Trieben – FC Gaishorn 0:0.
Mit einem neuen Coach an der Außenlinie ging Schlusslicht Trieben ins Paltentalderby gegen Gaishorn. Vor fast 500 Fans feierte Stürmer-Ass Marijan Blazevic Premiere auf der Triebner Trainerbank. Er löste das Duo Gerd Zimmermann/Alois Thurner ab, von dem sich der Verein nach drei Auftaktniederlagen getrennt hatte. Das Spiel selbst hatte dann wenige Erfolgsmeldungen zu bieten, denn Tore sahen die Fans keine. Dafür holte Trieben den ersten Saisonpunkt und blieb nach neun Gegentreffern in drei Partien erstmals auch defensiv standhaft.

1. Klasse Enns

SU Wörschach – FC Ausseerland Juniors 1:5 (1:2).
Tore: Ulrich Speckmoser; Daniel Rossi (3), Michael Kraft, Daniel Salatovic.

Die Ausseer Juniors bleiben weiter das Team der Stunde. Auch ohne den verletzten Goalgetter David Otter hatte Wörschach trotz 1:0-Führung in Minute 25 nicht viel zu melden. Die jungen Ausseer bleiben damit ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze. Nächsten Samstag steht in Altaussee mit dem Derby und Spitzenspiel gegen Tauplitz die nächste Bewährungsprobe für das Mulej-Team am Plan.

FC Tauplitz – SC Liezen Juniors 1:0 (0:0).
Tor: Mario Üllen.

Erste Saisonniederlage für die jungen Liezener, die Rang zwei damit an Tauplitz abtreten mussten. In einer spannenden aber stets fairen Partie gelang Mario Üllen erst in der 87. Minute der entscheidende Treffer für die Gastgeber.

TUS Gröbming II – SV Wald/Sch. 0:4 (0:1).
Tore: Ivan Cosic (2), Michael Salber (Elfmeter), Udo Landl.

Im bereits am Mittwoch ausgetragenen Spiel waren die Gäste vom Schoberpass überlegen. Das 0:1 fiel in Minute 14 per Elfmeter. Dann spielte Gröbming gefällig mit. Erst in der Schlussphase wurde die Niederlage der Prückl-Elf dann deutlich.

SG Aigen/Öblarn/Irdning II – SV St. Martin/Gr. 1:3 (1:1).
Tore: Matija Bicanic; Stefan Radlingmaier, Simon Auzinger, Lukas Gruber.

Dritter Saisonerfolg für St. Martin, das sich damit in die Reihe der Verfolger der Ausseer Juniors nahtlos einreiht. Matija Bicanic brachte die Gastgeber per Freistoßtreffer in Minute 22 1:0 in Führung, danach aber trafen nur mehr die Gäste. 

SV Stein/Enns – SV Rottenmann II 2:2 (0:1).
Tore: Daniel Schönleitner (2); Benjamin Mayer, Ferdinand Nessler.

Beinahe wurde der nächste starke Auftritt der jungen Rottenmanner mit drei Punkten gekrönt. Nach gut einer Stunde führte die Blatt-Elf bereits mit 0:2. Stein/Enns startet aber eine furiose Schlussoffensive, die das 2:2 in Minute 93 als Höhepunkt hatte.

ESV Lok Selzthal – ASV Bad Mitterndorf II 7:2 (2:1).
Tore: Christoph Forstner (3), Dominik Poier (2), Andre Herbek, Fabio Huber; Matthias Perner (2).

Nach der schnellen Führung der Gastgeber war die Partie zunächst eine Spielhälfte lang völlig offen. Die Gäste konnten ausgleichen, Selzthal ging kurz vor der Pause wieder in Führung. Nach dem Seitenwechsel allerdings explodierte die Offensive der Gastgeber förmlich und Selzthal konnte den ersten Saisonerfolg feiern.

"Bezirks-Globetrotter" Marijan Blazevic ist neuer Coach bei Gebietsliga-Schlusslicht Trieben.
Die Damen der SG Rottenmann/Lassing bejubelten den Kantersieg gegen Hitzendorf
Autor:

Gerald Marl aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.