Mika Vermeulen feiert Continental-Cup-Sieg

Beim Continental-Cup in Eisenerz zeigte der Ramsauer Mika Vermeulen mit den Plätzen eins und drei auf.
  • Beim Continental-Cup in Eisenerz zeigte der Ramsauer Mika Vermeulen mit den Plätzen eins und drei auf.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Nach einer nicht zur Zufriedenheit verlaufenen Junioren-WM kehrte der Nordische Kombinierer Mika Vermeulen in den Continental-Cup zurück. Beim Bewerb in Eisenerz belegte der Ramsauer den 30. Rang nach dem Springen und riss einen Rückstand von über zwei Minuten auf den Führenden auf. Im Skatingbewerb konnte der 18-Jährige sein Talent einmal mehr zeigen und lief noch zum Sieg. "Eine Wahnsinnsleistung von meinem Bua", fasste Vater Vincent Vermeulen die Leistung seines Sohnes zusammen.
Am Sonntag nahm Mika Vermeulen den zweiten Continental-Cup-Wettkampf in Angriff. Auch diesmal ging Vermeulen mit einem Rückstand von knapp über zwei Minuten in die Loipe. Mit Rang drei schaffte er es erneut auf das Podest. Mit Mikko Kokslien und Paul Gerstgraser landeten zwei Weltcupläufer vor Vermeulen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen