Alle Spiele, alle Tore unserer Bezirksklubs
Rottenmann gewinnt erstes Landesliga-Derby gegen Liezen

Landesliga Herren

SV Rottenmann – SC Liezen 4:2 (1:0).
Tore: Srdjan Mrzic (2), Egzon Rexhepi, Edson Cardona; Philipp Danner, Christoph Rindler (ET).

Fast 1.300 Zuschauer ließen sich das erste Landesliga-Derby der Geschichte zwischen Rottenmann und dem SC Liezen auf der Zunge zergehen. Die erste große Chance verzeichneten die Gäste durch Stefan Sulzer. Auch Nikola Ostojic vergab aus guter Position. So oblag es den Gastgebern, das erste Derbytor zu erzielen. Diesen Auftrag übernahm Ex-SCler Srdjan Mrzic in der 26. Spielminute. Nach der Pause drückte der SC dann aber gewaltig auf den Ausgleich, der schließlich durch Philipp Danner in Minute 54 auch gelang. Der SVR hatte aber die passende Antwort parat. Nur drei Minuten nach dem 1:1 nutzte Egzon Rexhepi eine unübersichtliche Situation im SC-Strafraum zum 2:1. Als der eingewechselte Edson Cardona in Minute 75 auf 3:1 stellte, schien die Vorentscheidung gefallen. Eine unglückliche Rottenmanner Aktion im eigenen Strafraum führte aber in der 79. Minute zum 3:2-Anschlusstreffer der Gäste, woraufhin es wieder spannend wurde. Bis zur Nachspielzeit bewahrte dann SVR-Keeper Robin Stiegler die Heimelf mit starken Einsätzen vor dem Ausgleich. In Minute 94 machte Srdjan Mrzic dann mit einem herrlichen Treffer zum 4:2 endgültig alles klar. So jubelte am Ende trotz eines ausgeglichenen Duelles die effizientere und wohl routiniertere Mannschaft über den historischen Derbyerfolg und über den ersten Saisonerfolg nach dem Aufstieg. Der SC stand am Ende mit leeren Händen dar und musste den Lokalrivalen auch in der Tabelle vorbeiziehen lassen.

Landesliga Damen

DFC Ottendorf – SG Rottenmann/Lassing 4:0 (2:0)
Tore: Bianca Gröller, Lena Rauschütz, Jana Schweiger (ET), Loretta Rabl.

Unsere Bezirksdamen wollten erstmals nach der Tabellenführung greifen, geworden ist es aber eine bittere Auswärtspleite. Stark ersatzgeschwächt trat die Weiberger-Elf die Reise in die Oststeiermark an, wo die Gastgeberinnen an diesem Tag leider eine Klasse stärker waren. Nach einer halben Stunde führte Ottendorf mit 2:0. Nach der Pause beendete ein unglückliches Eigentor zum 3:0 dann alle Ambitionen auf einen Punkt. Kurz vor Spielende erhöhte Loretta Rabl sogar noch auf 4:0.  Statt der Tabellenführung wurde es ein punkteloser Samstagnachmittag in Ottendorf. Am Samstag können sich die Damen aber im Duell gegen Hof/Straden 13.45 Uhr in Lassing rehabilitieren. Bis dahin sollte sich auch der Kader wieder etwas aufgefüllt haben.

Oberliga Nord

FC Schladming – SVU Murau 1:1 (0:0).
Tore: Sebastian Auer; Martin Stock.

Ausgeglichene Partie in der Schladminger Area mit spielstärkeren Gästen, aber kämpferisch überlegenen Hausherren. Diese spielten auch die beste Chance vor der Pause heraus, doch Lukas Moosbruggers Schuss wurde Beute des Gäste-Keepers. Unmittelbar nach Wiederbeginn zeigte Martin Stock vor, wie es geht. Der Murauer traf aus großer Distanz wunderschön zum 0:1. Etwas mehr als zehn Minuten später erzielte Sebastian Auer per Kopf das verdiente 1:1, bei dem es letztlich auch blieb.

SV Unzmarkt – ASV Bad Mitterndorf 1:3 (1:0).
Tore: Rene Zisser; Andreas Pliem, Stephan Schachner (Elfmeter), Arno Pilz.

Kaltschnäuziger Auftritt der Ziller-Elf im Murtal. Die Gäste waren vor der Pause überlegen und führten zur Pause verdient mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel nutzte der ASV eiskalt seine Chancen. Andreas Pliem gelang in Minute 53 der Ausgleich. Nach einem Foul an Pliem verwandelte Kapitän Stephan Schachner den verhängten Elfmeter zum 1:2. Als Unzmarkt in der Schlussphase alles nach vorne war, holte Arno Pilz aus einem Konter sogar noch das 1:3 für den ASV heraus.

ATV Irdning – FC Kindberg-Mürzhofen 2:2 (0:1).
Tore: Kevin Plank, Sebastian Schmid; Florian Hoppl, Szabolcs Potham. 

Starker Punkt für den ATV dank eines starken Finales. Die Gäste, bislang immerhin ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze, ging plangemäß in Minute 4 in Führung und legte nach 54 Minuten das 0:2 drauf. Zu diesem Zeitpunkt war Kindberg nur mehr zu zehnt am Platz, nachdem Torhüter Nico Tockner mit gelb-rot vom Platz musste. In der Schlussphase nutzte der ATV dann die nummerische Überlegenheit clever. Kevin Plank traf in Minute 87 zum 1:2, Sebastian Schmid gelang letztlich in der 92. Minute sogar noch der Ausgleich.

Unterliga Nord A

SC Pernegg – SV Pruggern 1:3 (0:0).
Tore: Daniel Gissing; Christoph Schwarz, Lukas Schrempf, Mario Gruber. 

Der Erfolgslauf des Aufsteigers geht weiter. Dabei plätscherte die Partie in Pernegg mehr als eine Stunde torlos dahin. Dann aber drehte die Gästeoffensive auf. Die Folge waren drei Treffer von Christoph Schwarz (66.), Lukas Schrempf (86.) und Mario Gruber (88.). Erst danach schrieben auch die Gastgeber an.

TUS Admont – SV Stainach-Grimming 1:5 (1:2).
Tore: Patrick Lep; Daniel Penz, Zsolt Csirinyi, David Sara, Nedret Smajlovic, Krenar Rexhepi.

Neo-Coach Stefan Knapp scheint den Stainachern wieder Leben eingehaucht zu haben. Nach dem überraschenden ersten Punktegewinn zuletzt gegen (Ex-)Tabellenführer Mürzzuschlag feierte der Vizemeister eine überraschend klaren Derbyerfolg in Admont. Die Gastgeber gingen zwar in der 4. Minute in Führung, danach aber kam Stainach in die aus der Vorsaison gewohnte Form und drehte das Spiel zu einem letztlich klaren Erfolg.

SV Thörl – SV Lassing 0:4 (0:1).
Tore: Jörg Stenitzer, Thomas Forstner, Julian Pachler, Marlon Grill.

Starker Auftritt der Rindler-Elf beim Tabellenführer, der bislang noch keinen Punkt abgeben musste. Die Gäste spielten offensiv und war auf die Thörler Taktik der weiten Abschläge in die Offensive bestens vorbereitet. Umgekehrt war der SVL offensiv effizient. Jörg Stenitzer (10.), Thomas Forstner (48.), Julian Pachler (75.) und Marlon Grill (80) unterstrichen dies mit ihren Toren. 

SV Stanz – SV Haus 5:3 (2:1).
Tore: Georg Auer (3), Michael Gösslbauer, Florian Ebner; Marco Geisler (2), Robert Anselmi.

Bittere Pleite für die Eisner-Elf, die kurz vor der Pause noch zum 1:1 ausgleichen konnte. Danach aber überzeugte die Heimelf mit ihrer druckvollen und auf effizienten Offensive. 

FC Veitsch – FC Ausseerland 3:2 (1:2).
Tore: Thorsten Habian, Tobias Dorn, Mathias Fraiss; Alexander Pomberger, Daniel Benak (ET).

Selbstfaller der Aussee bei schwach spielenden, aber für Fehler dankbare Veitscher. Der FCA ging in Minute 29 zwar in Führung, doch danach nutzten die Gastgeber die Ausseer Fehler eiskalt zum ersten Saisonerfolg.

ESV Mürzzuschlag – WSV Liezen 5:1 (2:0).
Tore: Thomas Deutschmann (2), Simon Schutting, Muhammet Asan, Markus Ertl; Davor Duran.

Matter Auftritt der Werkssportler beim neuen Tabellenführer. Die Gastgeber waren in allen Belangen überlegen. Der Ehrentreffer für den WSV fiel erst aus einem Freistoß in Minute 88.

Gebietsliga Enns

SV Aigen – SV Hall 4:2 (2:1).
Tore: Karl Mehrl (3), Jakob Schnabl; Patrick Zeritsch, Michael Limmer.

Spannendes Duell, in dem letztlich der Tabellenführer dank später Entscheidungstreffer die weiße Weste behalten konnte. Mann des Spiels war dabei Aigens Karl Mehrl mit drei Treffern, zwei davon nach dem 2:2-Ausgleich der Gäste.

FC Schladming II – SV Radmer 2:4 (1:2).
Tore: Peter Stock-Hansen, Aleksander Stoch (Elfmeter); Michael Ahrer, Ionut Durlea, Stefan Steiner (Elfmeter), Jürgen Steiner. 

Auch Verfolger Radmer prolongiert seine starke Serie. Dabei machten die jungen Schladming der Gästen das Leben denkbar schwer. Am Ende waren die routinierten Gäste aber doch überlegen. Patrick Pirklbauer (Radmer) sah in der Schlussphase noch gelb-rot und musste vom Feld. 

TUS Gröbming – SV Trieben 2:0 (0:0).
Tore: Marko Brtan, Michael Gruber. 

Wieder kein Erfolg für Trieben und Neo-Coach Marijan Blazevic. Absteiger Gröbming hingegen reihte sich nun wieder in den Top 3 der Liga ein.

SV St. Gallen – FSV Öblarn 1:2 (0:1).
Tore: Michael Rebhandl; Eliah Schweiger, Kevin Klettner.

Überraschender Erfolg des bisherigen Nachzüglers Öblarn in St. Gallen. Eliah Schweiger brachte die Gäste in der 16. Minute in Führung, der eingewechselte Kevin Klettner erhöhte in der 57. Minute auf 0:2. St. Gallen gelang danach nur noch der Anschlusstreffer.

FC Ramsau – FC Landl 1:4 (0:1).
Tore: Niklas Brandstätter (Elfmeter); Patrick Arrer, Niklas Stadlhofer, Jonas Rodlauer, Julian Schuhleitner. 

Auch der FC Ramsau musste ein überraschende Heimniederlage einstecken. Nach der Führung der Gäste egalisierte Niklas Brandstätter per Elfertor in Minute 69 den Spielstand. In der letzten Viertelstunde drehten die Gäste aber auf und erzielten noch drei Tore zum letztlich deutlichen 1:4-Erfolg.

FC Gaishorn – TUS Ardning 3:0 (1:0).
Tore: Raphael Wöhrer (2), Georg Gsöllpointner.

Deutlicher Heimsieg für den FC Gaishorn, der sich damit in der Tabellen ins Mittelfeld vorschiebt. Georg Gsöllpointner eröffnete den Torreigen  nach 14 Minuten, Raphael Wöhrer traf in den Minuten 82 und 86 spät zur endgültigen Entscheidung.

1. Klasse Enns

FC Ausseerland Juniors – FC Tauplitz 1:3 (1:0).
Tore: David Otter; Mario Haigl, Tamas Csemez, Lukas Berger.

Spannendes Spitzenspiel in Altaussee. Die Gastgeber gingen durch Goalgetter David Otter in der 45. Minute in Führung. Tamas Csemez gelang in der 58. Minute der Ausgleich. Mario Haigl brachte die Gäste schließlich in Minute 72 1:2 in Führung. Danach drückten die jungen Aussee mit viel Engagement auf den Ausgleich, den aber immer wieder Manuel Mösselberger im Tauplitzer Tor verhindern konnte. Aus einem Konter traf Lukas Berger in der Nachspielzeit letztlich zur finalen Entscheidung.

SV Wald – SG Aigen/Öblarn/Irdning II 5:1 (2:1).
Tore: Michael Salber (2, 1 Elfmeter), Andreas Salber, Ivan Cosic, Nikas Suppan; Simon Grundner. 

Wald ist neuer Tabellenzweiter. Nach zwei schnellen Treffern kamen die Gäste auf 2:1 heran. Nach der Pause aber setzte sich das bessere Team auch klar durch.

SV St. Martin/Gr. – SV Stein/Enns 4:2 (3:1).
Tore: Christoph Stenitzer (2), Stefan Radlingmaier, Simon Auzinger; Franz Erhart (ET), Simon Holzinger.

Auch St. Martin bleibt im punktegleichen Spitzenquartett. Bereits zur Pause war beim Stand von 3:1 mehr oder weniger alles klar.

SC Liezen Juniors – TUS Gröbming II 1:2 (0:1).
Tore: David Schweiger; Clemens Schwab, Julian Leichtenmüller.

Erster Saisonerfolg für die jungen Gröbminger, die Liezen kaltschnäuziger als die Hausherren auftraten. Der Ehrentreffer der Liezener Juniors fiel erst in der Schlussminute.

SV Rottenmann II – ESV Selzthal 0:1 (0:0).
Tor: Daniel Reitterer.

Im Vorspiel zum Landesliga-Derby gab es für die 1. Klasse eine Rekordkulisse von 300 Zuschauern. Diese sahen ein Duell auf Augenhöhe, das erste durch den Treffer des eigewechselten Daniel Reitterer in der 90. Spielminute entscheiden wurde.

ASV Bad Mitterndorf II – SU Wörschach 1:1 (0:0).
Tore: Matthias Perner; Andreas Eder.

Nichts wurde es mit dem ersten Saisonerfolg des ASV II. Matthias Perner brachte die Gassner-Elf zwar in der 55. Minute in Führung, die Gäste kamen aber in der 78. Minute durch Andreas Eder zum Ausgleich.

Autor:

Gerald Marl aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.