WOCHE-Zuschauerstatistik: Oberliga-Klubs als Fanmagneten
Schladming hat die meisten Fans

Die Fans des FC Schladming machten ihren Klub zur Nummer eins der Zuschauerstatistik im Bezirk.
  • Die Fans des FC Schladming machten ihren Klub zur Nummer eins der Zuschauerstatistik im Bezirk.
  • Foto: Marl
  • hochgeladen von Gerald Marl

Wer hatte in der Saison 2018/19 die meisten Fans? Einige Wochen nach Saisonende werfen wir einen Blick auf die durchschnittlichen Zuschauerzahlen unserer Fußballklubs.

In Summe besuchten 57.388 Fans die Heimspiele unserer Bezirksclubs. Das sind um rund 500 Fans mehr als im der Saison davor. Damit gab es wieder ein Zuschauerplus, das dieses Mal ganz klar auf die hochattraktiven Relegationsspiele zurückzuführen ist, die zum Saisonende noch einmal für volle Stadien sorgten. Pro Spiel waren im Bezirk 134 Fans in den heimischen Stadien. Beachtliche Zuwächse konnte etwa St. Gallen (+51%) oder Rottenmann und St. Martin/Grimming (je +46%) erzielen. Größte Verlierer waren diese Saison Haus (-48%), SC Liezen (-40%) und Schladming II (-35%). 

Neuer Spitzenreiter
Nach dem vorjährigen Sieg des SC Liezen hat der FC Schladming die Zwischenführung vom Herbst bestätigt und ist zur deutlichen Nummer eins im Bezirk geworden. Der Oberliga-Aufstieger hat im Vergleich zum Herbst zwar wieder ein wenig an Fans eingebüßt, kann aber dennoch auf einen stolzen Zuschauerschnitt von 334 Fans pro Spiel verweisen. Zum Derby gegen Bad Mitterndorf kamen sogar 600 Fans in die WM-Estriche-Arena. 

Rottenmann ist zurück
Neo-Landesligist und Oberliga-Meister SV Rottenmann kann diesen Wert sogar noch toppen. Beim Derby gegen Irdning fanden sich 700 Fans im Paltenstadion ein. Insgesamt erhöhten der Paltentaler ihren Zuschauerschnitt auf 301 Fans pro Spiel. Rang drei bleibt ebenfalls in der Oberliga und geht an den ASV Bad Mitterndorf mit 275 Fans pro Spiel. Vorjahreserster SC Liezen muss, wie schon in der Winter-Zwischenwertung, mit Rang vier und einem Schnitt von 213 begnügen. Auf Rang fünf landet Irdning (211) vor dem FC Ausseerland (174), St. Gallen (172), Gaishorn (168), Pruggern (164) und Stainach-Grimming (153).

Die Auf- und Absteiger
Gaishorn, St. Gallen und Pruggern sind neu in den Top 10. Den größten Sprung nach vorne machte der SV St. Gallen, der im Vorjahr auf Platz 21 war und nun von Rang sieben lacht. Am meisten Fans verloren hat der SV Haus (-48%). Auch der SC Liezen (-40 %) und Schladming II (-35%) ging es nicht viel besser. 

Starke Oberliga
Unsere Oberliga-Teams konnten ihren Durchschnitt von 186 auf 280 Fans pro Spiel dank Schladming, aber auch dank der ganz starken Leistungen von Rottenmann und Bad Mitterndorf deutlich erhöhen. Auch der ATV Irdning konnte seine Jahresbilanz dank des Relegationsduells gegen Stainach noch ins Positive drehen.

Schwache Unterliga
In der Unterliga fehlen unseren Teams mehr als 60 Fans pro Spiel. Nur mehr 144 Fans sind dort statistisch gesehen bei den Spielen zu treffen. Die meisten Fans hat dabei der FC Ausseerland mit 174 Zuschauern pro Spiel, während der WSV Liezen im Schnitt nur nur 116 Fans ins Stadion locken konnte.

Gebietsliga stagniert
128 Zuschauer sind durchschnittlich bei Spielen der Gebietsligaklubs zu sehen. Das sind um vier mehr als in der Vorsaison, jedoch weniger als in den Jahren davor. Profitiert hat die Liga ganz klar von der neuen Anziehungskraft von Pruggern, Aigen und St. Gallen. 

Frischer Wind für die 1. Klasse
Auch die Klubs der 1. Klasse Enns konnten ihren Schnitt von 80 Fans pro Spiel auf 99 erhöhen. Eine Bereicherung diesbezüglich ist auf jeden Fall der ASV Bad Mitterndorf II, der auch dank der Heimderbys gegen Tauplitz und die Ausseerland Juniors die Liga in der Fansstatistik anführt.

Autor:

Gerald Marl aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.