Alle Spiele, alle Tore.
Schladming ist wieder voll im Aufstiegsrennen

Niklas Brandstätter und Kevin Schmidt brachten Schladming wieder auf Kurs Aufstiegsrelegation.
  • Niklas Brandstätter und Kevin Schmidt brachten Schladming wieder auf Kurs Aufstiegsrelegation.
  • Foto: FC Schladming
  • hochgeladen von Gerald Marl

Landesliga Herren

SV Heiligenkreuz/W. – SC Liezen 4:1 (2:0).
Tore: Paul Jury (2), Daniel Resch, Lukas Starchl; Davide Jozic.

Deutliche Niederlage des SC in Heiligenkreuz. Dabei hatten die Grün-weißen im Spiel beim Ex-Klub ihres Coaches Gerhard Vidovic einige sehr starke Phase. Doch genau zu diesen Zeiten gelang den Gastgebern ein Treffer. Das 1:0 fiel in der 18. Minute in einer Drangphase des Heimteams. Danach aber zeigte der SC auf, ehe Heiligenkreuz in der 42. Minute auf 2:0 erhöhte. Auch dem 3:0 in Minute 60 ging eine starke Liezener Zeit voraus. Das Spiel damit aber entschieden, die effizientere Mannschaft holte die drei Punkte.

Landesliga Damen

SU Hitzendorf – SG Rottenmann/Lassing 0:0.

Ersatzgeschwächt mussten unsere Damen nach Hitzendorf, wo sie beherzt auftraten und dem Tabellenfünften ein beachtliches Remis abtrotzten. Die SG hält damit Anschluss an die obere Tabellenhälfte.

Oberliga Nord

Kapfenberg II – SV Rottenmann 1:5 (1:2).
Tore: Marvin Hernaus; Adnan Jasarevic (2), Egzon Rexhepi, Christoph Rindler, Domenic Knefz.

Der Ausflug nach Kapfenberg hat sich für Tabellenführer Rottenmann mehr als gelohnt. Schon nach fünf Minute brachte Adnan Jasarevic den Fast-Meister in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich in Minute 22 gelang Egzon Rexhepi in der 36. Minute das 1:2. Danach blieb die Partie offen bis der SVR in der letzten halben Stunde seine Offensivkräfte richtig effizient ausspielen konnte.

FC Schladming – FC Judenburg 3:2 (0:1).
Tore: Kevin Schmidt (2), Niklas Brandstätter; Christian Ritzmaier, Kevin Klicnik.

Starker Auftritt des FCS im Spitzenspiel um Rang zwei der Tabellen. Das Spiel war von Beginn an ausgeglichen, doch den besseren Start erwischten die Gäste. Sie gingen in der 19. Minute in Führung. Unmittelbar nach der Pause sorgte Kevin Schmidt mit zwei Treffern in den Minuten 49 und 53 für die Trendwende in der Partie. Niklas Brandstätter sorgte in der 61. Minute für das 3:1. Judenburg drückte in der Folge, mehr als der Anschlusstreffer in Minute 70 gelang aber nicht. Schladming sichert damit Rang zwei und damit den möglichen Aufstiegs-Relegationsplatz ab.

ASV Bad Mitterndorf – FC Obdach 1:0 (0:0).
Tor: Marek Dobransky. 

Der ASV hat die Minikrise mit zwei Niederlage in Serie überwunden. Gegen Nachzügler Obdach reichte dafür ein Tor des ASV-Torjägers vom Dienst Marek Dobranksy. Der Slowake traf in der 55. Minute und erlöste damit die Mitterndorfer Fans. Der knappe Sieg reichte auch für den Sprung zurück in die Top 3 der Liga, während Obdach weiter Vorletzter bleibt. 

ATV Irdning – ESV Knittelfeld 1:1 (1:0).
Tore: Stefan Hintsteiner; Christian Hoffelner.

Auch der ATV kann wieder punkten. Nach vier Niederlagen in Serie und dem Abrutschen auf den letzten Tabellenrang präsentierte sich Irdning wieder stärker. Stefan Hintsteiner brachte die Ennstaler in der 31. Minute in Führung. Danach blieb die Partie offen, und in der 50. Minute nutzten die Gäste eine Chance zum Ausgleich. Wieder kein Sieg für den ATV, doch der Punkt brachte Irdning wieder auf einen Punkt auf die Tabellennachbarn heran. 

Unterliga Nord A

SV Stainach-Grimming – FC Kindberg-Mürzhofen II 2:0 (1:0).
Tore: Marcel Brunnthaler, Stephan Stadler.

Nächster Erfolg für die Biljsko-Elf im Kampf und die Tabellenführung. Marcel Brunnthaler brachte Stainach in der 15. Minute in Führung. Danach aber konnten die Gastgeber ihre Überlegenheit nicht in weitere Tore ummünzen. Erst in der 90. Minute erlöste Stephan Stadler die nur gut 50 Zuseher im Stainacher Sportzentrum. Der Abstand zu Tabellenführer Krieglach beträgt damit weiterhin drei Punkte.

SV Lassing – TUS Gröbming 2:0 (1:0).
Tore: Christoph Pichlmaier, Julian Pachler.

Das Unterliga Bezirksderby Nummer eins brachte keine Überraschungen. Lassing war von Beginn an überlegen, das Tabellenschlusslicht aus Gröbming hielt zumeist defensiv ganz gut dagegen. In der 21. Minute aber durchbrach Christoph Pichlmaier den Gröbminger Beton und stellte auf 1:0. Die Gäste blieben aber bis kurz vor Spielende gut in der Partie, denn erst das 2:0 durch Julian Pachler in Minute 83 brachte die endgültige Entscheidung.

WSV Liezen – TUS Admont 3:3 (2:2).
Tore: Ladislav Hlavacka, Manuel Eingang, Hannes Roth; Jakob Rahbar (2), Philipp Danner. 

Das zweite Derby der Runde brachte jede Menge Spannung mit sich. Schon in der 3. Spielminute jubelten die WSV-Fans über das 1:0 durch Ladislav Hlavacka. Kapitän Manuel Eingang erhöhte in der 40. Minute auf 2:0. Wer von einer komfortablen Pausenführung der Gastgeber ausging, wurde aber bitter enttäuscht. In den Minuten 42 und 45 schlug nämlich Jakob Rahbar zu, womit es plötzlich 2:2 stand. Hannes Roth brachte den WSV in der 57. Minute wieder in Führung, doch auch diese hielt nicht bis zum Ende. In der 82. Minute brachte Philipp Danner wieder die Admonter Fans zum Jubeln. Danach blieb es beim 3:3-Endstand.

TUS Krieglach – SV Haus 6:0 (4:0).
Tore: Manuel Putz (3), Manuel Maierhofer (2), Manuel Rust.

Bittere Auswärtspleite der Eisner-Elf bei Tabellenführer Krieglach. Die 200 Fans sahen einen Auftakt der Heimelf, wie er besser nicht sein konnte. Manuel Putz traf innerhalb der ersten 120 Sekunden gleich zwei Mal, womit es bereits in der 3. Spielminute 2:0 stand. Noch vor der Pause fing sich Haus zwei weitere Treffer ein. Mit dem Pausenstand von 4:0 für Krieglach im Rücken, verlief auch die zweite Hälfte relativ einseitig. Nach den Toren fünf und sechs in den Minuten 50 und 56 schalteten die Mürztaler zwei Gänge zurück und spielten den Kantersieg routiniert nach Hause.

FC Ausseerland – ATUS Wartberg 4:1 (1:0).
Tore: Ingo Temmel (3), Alexander Pomberger; Tobias Breidler.

Ein sogenannte Sechs-Punkte-Spiel riefen die Ausseer gegen Wartberg im Kampf gegen den Abstieg aus. Und endlich ging dem FCA die Rechnung wieder richtig auf. Alexander Pomberger brachte die Kopf-Elf in der 34. Minute in Führung. Nach der Pause zeigte speziell Stürmer Ingo Temmel seine Klasse. Er stellte in der 46 Minute auf 2:0 und ließ sich auch vom Anschlusstreffer der Gäste nicht aus dem Konzept bringen. Mit weiteren Toren (57. und 89.) sicherte er den FCA in der Tabelle ab. Die Abstiegsängste sind damit vorerst einmal wesentlich geringer geworden.

Gebietsliga Enns

SV Pruggern – SV Hall 8:0 (2:0).
Tore: Alexander Trinker (4), Mario Köll, Nicola Haas, Mario Gruber, Marvin Gruber.

Das Spitzenspiel Erster gegen Dritter hatte viel zu bieten. Spannung war allerdings nie dabei, denn Alexander Trinker brachte sein Team bereits in der 1. Spielminute in Führung und erhöhte in der 30. Minute auf 2:0. Nach der Pause machte der Tabellenführer mit den ersatzgeschwächten Hallern kurzen Prozess und kann den Meistersekt schon einmal einkühlen.

WSV/SC Liezen II – SV St. Gallen 1:6 (0:4).
Tore: Oliver Selle (3), Szilard Szögedi (2), Michael Rebhandl. 

Der erste Verfolger von Pruggern, der SV St. Gallen, hatte mit den erneut stark ersatzgeschwächt angetretenen jungen Liezenern (nur 10 Spieler in der Startelf!) leichte Spiel. Schon nach 17 Minute stand es 0:3. Der Ehrentreffer der Gastgeber fiel erst in der vorletzten Spielminute.

FC Landl – SV Trieben 5:3 (4:0).
Tore: Lukas Lindner (2), David Bogenleitner, Frantisek Kiss, Imre Biro; Ionut Orza, Andreas Salber, Philipp Stranimaier (Elfmeter). 

Deutlicher Sieg des FC Landl gegen Schlusslicht Trieben, wobei die Gäste eine ganz starke Phase im Spiel hatten. Nachdem Landl dank Tore in den Minuten 7, 13, 18 und 18 früh 4:0 führte, gelangen Trieben zwischen der 56. und der 65. Minute drei Treffer. Erst Lukas Lindner sorgte in der 70. Minute per Freistoßtor für die endgültige Entscheidung im Spiel.

FC Gaishorn – FC Schladming II 1:3 (1:2).
Tore: David Fösleitner; Markus Mair (2, 1 Elfmeter), Hans Hutegger. 

Enorm wichtiger Sieg für die jungen Schladminger im nervenaufreibenden Abstiegskampf der Gebietsliga. Die ebenfalls gefährdeten Gaishorner liefen zumeist einem Rückstand nach. Auch der Anschlusstreffer in Minute 37 verhalf dem Lienbacher-Team nicht zu Punkten.

FSV Öblarn – SV Radmer 0:1 (0:1).
Tor: Lukas Berger. 

Auch dieses Spiel im mindestens fünf Teams umfassenden Abstiegskampf brachte Spannung mit. Lukas Berger brachte die Gäste in der 39. Minute in Führung, danach gab es auf beiden Seiten wenige Chancen aber viel Hektik. Am Ende sackte Radmer die wichtigen Punkte zur Gänze ein.

SV Aigen – TUS Ardning abgesagt

1. Klasse Enns

SV Wald – FC Ramsau 0:3 (0:2).
Tore: Daniel Adelwöhrer (2), Michael Simonlehner. 

Auch der SV Wald war für Tabellenführer Ramsau auf dem Weg zum souveränen Meistertitel kein echter Stolperstein. Daniel Adelwöhrer brachte die Binder-Elf in der 16. Minute in Führung und legte sieben Minuten später zum 0:2 nach. Danach spielte Wald gefällig mit, Tore gab es für die Rieger-Elf aber keine. Dafür sorgte Michael Simonlehner in der 89. Minute mit dem 0:3 für klare Verhältnisse am Schoberpass und in der Tabelle der 1. Klasse Enns.

ESV Selzthal – SV Stein/Enns 1:5 (0:3).
Tore: Michael Jöbstl; Daniel Schönleitner (3), Rene Gratz (2).

Auch der Tabellenzweite Stein/Enns ließ in Runde 16 nichts anbrennen. Nach 35 Minute führten die Gäste bereits mit 0:3. Danach wurde das Spiel ruhiger und die Gastgeber fand besser in die Partie. Zur Belohnung verkürzte Michael Jöbstl in Minute 62 auf 1:3. Zwei weitere Tore der Gäste ließen die kurz aufkeimende Euphorie bei Selzthal aber schnell wieder verblassen. 

FC Ausseerland Juniors – SV St. Martin/Gr. 3:8 (0:4)
Tore: David Otter (2), David Tadic; Michael Ebenschweiger-Stöckl (4, 3 Elfmeter), Christoph Stenitzer (3), Sebastian Gruber.

Bei widrigsten Verhältnissen und starkem Schneefall stellten die Ennstaler bereits vor der Pause die Weichen für einen hohen Sieg. Nach der Pause kamen die Ausseer Juniors besser ins Spiel. An der hohen Niederlage konnten sie aber nichts mehr ändern.

TUS Gröbming II – SG Irdning II 2:1 (2:1).
Tore: Lukas Steiner, Markus Felsner; Marco Thalhamer.

In der 5. Minute brachte Lukas Steiner die jungen Gröbminger in Führung. Nach einer halben Stunde gelang den Gästen der Ausgleich. Der Siegestreffer fiel kurz danach in Minute 37, als Markus Felsner per Freistoß zum 2:1 traf.

FC Tauplitz – ASV Bad Mitterndorf II abgesagt

Autor:

Gerald Marl aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.