Rottenmann, Ausseerland, der WSV Liezen und Gaishorn siegten bei den Lokalrivalen.
Spannende Derbys im Bezirk

Jubel beim SV Rottenmann nach dem knappen Landesliga-Derbysieg beim SC Liezen.
  • Jubel beim SV Rottenmann nach dem knappen Landesliga-Derbysieg beim SC Liezen.
  • Foto: SVR
  • hochgeladen von Gerald Marl

Landesliga Herren

SC Liezen – SV Rottenmann 0:1 (0:1). Tor: Philipp Seiser. Hochspannung im Landesligaderby vor 700 Fans. Die Startphase des Derbys gehörte den Gastgebern. Nach einigen guten Möglichkeiten hatten diese aber auch Pech, etwa als Philip Bacher nur die Stange traf. Besser machte es der Rottenmanner Philipp Seiser, der eine Vorlage von Dominik Pürcher per Kopf in Minute 35 zum 0:1 versenkte. Nach der Pause war das Spiel ausgeglichen. Je mehr schließlich die Liezener in die Offensive investierten, desto mehr Raum fanden die Gäste für gefährliche Konter vor. Am Ende aber brachte der SVR auch das zweite Derby der jüngeren Geschichte mit einem Sieg ins Ziel.

Landesliga Frauen

Rottenmann/Lassing – USV Seckau 5:2 (3:0). Tore: Sarah Halsegger (2), Stephanie Pichlmaier, Manuela Grieshofer, Ramona Kern; Elena Reif, Bianca Tröger. Nach einem souveränen Start mit drei Treffern in der ersten halben Stunde gerieten die Damen der SG fast noch ins Wanken. Nach einer Stunde hatten die Gäste auf 3:2 aufgeholt. Die letzte halbe Stunde gehörte dann aber den Bezirksdamen, die letztlich einen deutlichen Sieg einfahren konnten.

Oberliga Nord

SV Unzmarkt-Frauenburg – ASV Bad Mitterndorf 2:1 (2:0). Tore: Rene Zisser, Emanuel Schalk (Elfmeter); Armin Flatscher. Nach zwei Siegen zum Auftakt riss die starke Serie des ASV im Murtal. Die Gastgeber starteten stark und führten nach 13 Minuten bereits 2:0. Armin Flatscher gelang zwar in Minute 62 der Anschlusstreffer, für Punkte reichte es für die Ziller-Elf in Unzmarkt trotz starker Chancen in der Schlussphase allerdings nicht mehr.

ATV Irdning – FC Judenburg 0:3 (0:1). Tore: Marcel Gruber, Markus Zmugg, Astrit Basha. Auch für den ATV Irdning setzte es in Runde drei die erste Saisonniederlage. Gegen den neuen Tabellenführer war das Pichler-Team allerdings relativ chancenlos. Die Gäste gingen nach 25 Minuten in Führung und legten in den ersten 20 Minuten der zweiten Spielhälfte noch zwei Mal nach. Judenburg hält weiter beim Punktemaximum, Irdning platziert sich im Tabellenmittelfeld.

FC Obdach – FC Schladming 4:1 (2:1). Tore: Florian Rieger (2), Thomas Reiter (2); Antonio Solaja. Der komplett verhaute Saisonauftakt der Schladminger geht weiter. In Obdach gerieten die Ennstaler bereits nach 12 Minuten in Rückstand. Antonio Solaja konnte zwar eine Minute ausgleichen, doch danach waren erneut die Gastgeber erfolgreicher. Nach einer halben Stunde gelang das 2:1, per Doppelschlag nach Wiederbeginn stand es dann 4:1, womit die Partie für Schladming gelaufen war.

Unterliga Nord A

SV Lassing – FC Ausseerland 1:2 (1:1). Tore: Andre Grill; Alexander Pomberger, Armin Schupfer. Im Spitzenderby der Runde erwischte Lassing den besseren Start. Marlon Grill scheiterte nach 20 Minuten knapp am 1:0. Alexander Pomberger machte es in Diensten des FCA besser. Er verlängerte in Minute 37 einen Freistoß von Armin Schupfer per Kopf zum 0:1. Zwei Minuten später wurde ein Lassinger Treffer wegen Abseits aberkannt. Kurz darauf kopierte Andre Grill aber den Ausseer Führungstreffer zum 1:1 nach einem Freistoß von Matthias Prommer. In der 51. Minute brachte Armin Schupfer die Ausseer per Weitschuss wieder in Führung. Lassing drängte in der Folge, scheiterte allerdings mehrmals knapp. Die Ausseer sind damit als einziges Team der Liga weiter ohne Punkteverlust. 

ESV Mürzzuschlag – SV Pruggern 3:2 (1:1). Tore: Thomas Deutschmann (2), Tobias Prochazka; Alexander Trinker, Mario Köll. Ein starker Kampf der Pruggerer bei Tabellenführer Mürzzuschlag blieb unbelohnt. Bereits nach fünf Minuten gingen die bärenstarken Mürztaler in Führung. Alexander Trinker gelang aber nur zwei Minuten später der Ausgleich. Nach der Pause wiederholte sich dieses Schauspiel. Thomas Deutschmann stellt in der 57. Minute auf 2:1, Mario Köll glich zwei Minuten später aus. Erst das 3:2 in Minute 61 hielt dann zum Leidwesen der Ennstaler.

SV Thörl – TUS Admont 0:1 (0:1). Tor: Ahmedin Hujdur. Zweiter Saisonerfolg für Admont. In einem hart umkämpfte Spiel in Thörl machte das Tor von Neuzugang Ahmedin Hujdur in Minute 36 den Unterschied. Admont kann sich damit ins Tabellenmittelfeld absetzen. 

SV Haus – ATUS Wartberg 3:1 (2:1). Tore: Marco Geisler (3); Muhammet Asan. Endlich feierte auch der SV Haus seinen ersten Saisonerfolg. Spieler des Tages war dabei unbestritten Marco Geisler, der alle Hauser Tore erzielte. Die erste Führung der Partie gehörte aber den Gästen, die schon nach fünf Minuten zum 0:1 trafen. Danach aber zeigt der SV Haus endlich seine Offensivkraft und drehte die Partie souverän. 

WSV Liezen – SV Stainach-Grimming 2:0 (1:0). Tore: Rijad Majdancic, Stefan Hintsteiner (Elfmeter). Hartes Derby der heimischen Tabellennachzügler. Die 300 Zuschauer sahen unter anderem zehn gelbe Karten und jede Menge Härteeinlagen, speziell bei der Heimelf. Diese erzielte allerdings auch die entscheidenden Treffer. Rijad Majdancic drehte schon nach zwei Minuten jubelnd ab. Danach ging es hitzig zu, die Partie stand lange Zeit auf des Messers Schneide. Erst der erfolgreich verwandelte Elfmeter von Stefan Hintsteiner in Minute 81 brachte die finale Entscheidung.

Gebietsliga Enns

SV Aigen – FC Schladming II 4:2 (1:1). Tore: Daniel Adelwöhrer (2), Philipp Schnabl, Leon Grgic (ET); Hans Hutegger (2). Zwei Mal gingen die Gäste beim Tabellenführer durch Hans Hutegger in Führung. Im Finale aber zeigte sich die Routine der Gastgeber, die letztlich einen verdienten Erfolg feierten und weiterhin eine weiße Weste behalten. 

FC Ramsau – SV Radmer 0:1 (0:0). Tor: Patrick Pirklbauer. Radmer bleibt auch in dieser Saison eng an Tabellenführer Aigen dran. Dabei bemühte sich der FC Ramsau redlich um erste Saisonpunkte. Der Siegestreffer der Gäste in Minute 66 machte diese Hoffnungen allerdings zunichte. 

SV Trieben – FC Gaishorn 1:4 (0:2). Tore: Philipp Stranimaier; Jan Schupfer (2), Manuel Eberhard (Elfmeter), Raffael Thalhammer. Im Paltental-Derby gab es dieses Mal klare Fronten. Vor 350 Fans brachte ausgerechnet der langjährige Triebener Stürmer Jan Schupfer die Gäste nach neun Minuten in Führung. Gaishorn blieb in der Folge das dominierende Team und führte nach 69 Minuten 0:4. Der Ehrentreffer im weitgehend fairen Derby gelang erst in Minute 81. 

TUS Ardning – FC Landl 3:2 (2:0). Tore: Julian Jaming (2), Mario Zach; Patrick Arrer, Julian Schuhleitner (Elfmeter). Nach einer Stunde schien beim Stand von 3:0 alles entschieden. Dann aber setzten die Gäste ihre Ambitionen auch in Tore um. Mit dem Anschlusstreffer per Elfmeter in Minute 84 wurde es sogar noch richtig spannend. Die Punkte blieben aber in Ardning. 

SV Hall – SV St. Gallen 1:3 (1:2). Tore: Lorenz Buder; Laszlo Kosa (3). Hartes Duell in der Zirnitzarena in Hall. Die Gäste gingen früh durch Dreifach-Torschützen Laszlo Kosa in Führung. Ex-St. Gallner Lorenz Buder gelang aber postwendend der Ausgleich. In der Folge blieb aber St. Gallen überlegen und holten sich den Sieg in einem Spiel mit acht gelben Karten.

FSV Öblarn – TUS Gröbming 2:2 (0:1). Tore: Rade Panic, Razvan Stenicica (Elfmeter); Paul Kerschbaumer-Gugu, Marko Brtan. Auch in Öblarn ging es spannend zu. Die Gäste gingen zwei Mal in Führung, doch die Hausherren glichen jeweils nach Standardsituationen aus - zum 1:1 per Freistoß und zum 2:2 in Minute 91 per Elfmeter.

1. Klasse Enns

ESV Lok Selzthal – SU Wörschach 1:5 (1:2). Tore: Fabio Huber; Johannes Schulz (2, 1 Elfmeter), Thomas Lemmerer, Christoph Strimitzer, Christoph Radlingmayer. Wörschach bleibt in der 1. Klasse Enns weiter ohne Punkteverlust an der Spitze. Auch in Selzthal konnten die Gegner das Spiel nur in Hälfte ein spannend halten. Danach dominierten die Gäste klar das Geschehen. 

SV Stein/Enns – SV St. Martin/Gr. 6:0 (1:0). Tore: Rene Gutmann (2), Bernhard Ladreiter, Daniel Schönleitner, Simon Holzinger, Johannes Kröll. Auch Stein/Enns ist weiter mit dem Punktemaximum unterwegs. Die Gäste aus St. Martin am Grimming waren dieses Mal kein Prüfstein und fuhren eine hohe Niederlage ein. 

FC Ausseerland Juniors – SC Liezen Juniors 1:4 (0:3). Tore: Daniel Pinkney; Salvator Treiber (2), Nail Kablic, David Schweiger (Elfmeter). Im Duell der Juniors behielten die Ennstaler die Oberhand. Spieler des Tages war SC-Neuzugang Salvator Treiber, der seine Wurzeln im Ausseerland hat.

SV Wald/Sch. – FC Tauplitz 3:1 (1:0). Tore: Udo Landl (2), Thomas Rieger; Marvin Lorbek. Erster Saisonsieg für Wald und erste Niederlage für die Tauplitzer. Der Anschlusstreffer der Gäste in Minute 76 belebt das Spiel nur kurz. Das 3:1 für Wald fiel nur sechs Minuten darauf. 

ASV Bad Mitterndorf II – ATV Irdning II 1:0 (1:0). Tor: Jonas Reiter. Knapper erster Saisonerfolg für den ASV II. Der Siegestreffer fiel in Minute 33. Am Ende ging es noch heiß her. Der Mitterndorfer Julian Schönberger sah wegen einer Beleidigung in Minute 94 noch die rote Karte.

SG Pruggern/Gröbming II spielfrei.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen