AHT beantragt Kurzarbeit

Die  AHT wird mit 1. April 2020 auf das von der Österreichischen Bundesregierung kürzlich beschlossene Kurzarbeitszeitmodell mit einer vorübergehenden Reduktion der Arbeitszeit auf 70 % setzen.
2Bilder
  • Die AHT wird mit 1. April 2020 auf das von der Österreichischen Bundesregierung kürzlich beschlossene Kurzarbeitszeitmodell mit einer vorübergehenden Reduktion der Arbeitszeit auf 70 % setzen.
  • Foto: AHT
  • hochgeladen von Roland Schweiger

Die AHT Cooling Systems GmbH beantragt Kurzarbeit zur Sicherung von über 1.000 Arbeitsplätzen am Standort Rottenmann. Der Kältetechnikspezialist möchte die Beschäftigung des gesamten AHT Teams, davon über 1.000 Mitarbeiter am Hauptsitz in Rottenmann, in der aktuellen Corona-Situation bestmöglich schützen und mit 1. April 2020 auf das von der Österreichischen Bundesregierung kürzlich beschlossene Kurzarbeitszeitmodell mit einer vorübergehenden Reduktion der Arbeitszeit auf 70 % setzen. Die AHT Gruppe generierte zuletzt einen Jahresumsatz von 467 Mio. EUR davon gut 98 % außerhalb Österreichs. Erfolgskritische Faktoren entlang der gesamten Lieferkette sowie Investitionsentscheidungen der weltweit tätigen Kunden können aktuell weder beeinflusst noch prognostiziert werden. Deshalb wird die Lage in der Rottenmanner AHT Zentrale im Rahmen einer speziell installierten Taskforce einerseits hinsichtlich des laufenden Gesundheitsschutzes der Belegschaft, andererseits auch in Anbetracht der Sicherung der Arbeitsplätze und Aufrechterhaltung der Produktion täglich neu evaluiert.

Drei Monate Kurzarbeit

Die Produktion wird aktuell mit einem angepasstenSchichtmodell aufrechterhalten. Eine Vollauslastung ist derzeit nicht gegeben und eine kurzfristige Veränderung der Situation ist nicht absehbar. So wurde in einem Gespräch seitens der AHT Geschäftsführung und der AHT Betriebsräte im beidseitigen Einverständnis der Antrag auf vorübergehende Kurzarbeit beschlossen. Das geplante Ergebnis: Mit 1. April 2020 soll die bisherige Arbeitszeit der Arbeiter und Angestellten der AHT für insgesamt drei Monate auf 70 % reduziert werden. Der Prozess der Beantragung der Kurzarbeit ist gestartet und der Bescheid der Behörde zum aktuellen Zeitpunkt noch ausständig.

Eine notwendige Maßnahme

"Wir sehen es als unsere Pflicht und erste Priorität die Gesundheitunserer Mitarbeiter nach besten Wissen und Gewissen zu schützen. Mit der Maßnahme der geplanten Reduzierung der Arbeitszeit, wollen wir zusätzlich auch bestehende Arbeitsverhältnisse sichern. Deshalb bitten wir unsere Mitarbeiter und ihre Familien um Verständnis für die Entscheidung zur Beantragung der Kurzarbeit. Eine notwendige Maßnahme, um alle Arbeitsverhältnisse angesichts der aktuellen Bedingungen aufrechterhalten zu können. Eine Maßnahme im Sinne unseres gesamten Teams. Wir müssen nun alle an einem Strang ziehen“, erklärt Martin Krutz, CEO AHT Cooling Systems GmbH.

Die  AHT wird mit 1. April 2020 auf das von der Österreichischen Bundesregierung kürzlich beschlossene Kurzarbeitszeitmodell mit einer vorübergehenden Reduktion der Arbeitszeit auf 70 % setzen.
"Wir müssen nun alle an einem Strang ziehen“, erklärt Martin Krutz, CEO AHT Cooling Systems GmbH.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen