Das Nightrace als Wirtschaftsgipfel

Die steirisch-amerikanischen Wirtschaftskontakte wurden im Rahmen des Schladminger Nightrace noch enger geknüpft.
  • Die steirisch-amerikanischen Wirtschaftskontakte wurden im Rahmen des Schladminger Nightrace noch enger geknüpft.
  • Foto: Huber
  • hochgeladen von Markus Weilbuchner

Wie bereits in den vergangenen Jahren nutzten Landeshauptmann Franz Voves und Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann das Schladminger Nightrace, um sich in der „Holzhackerstube" am Rande der Piste mit einem Botschafter und steirischen Wirtschaftsgrößen auszutauschen.
Bereits im Vorfeld des Weltcup-Rennens trafen sich die steirischen Landespolitiker mit der amerikanischen Botschafterin Alexa Wesner sowie den Unternehmern Angelika und Otto Kresch (Remus Innovation), Herbert und Andrea Pfeilstecher (Sattler AG) sowie Klaus und Lydia Bartelmus (IBS Austria) zu einem urigen Beisammensein.

Beim Reden
Am Rande des Wintersportgeschehens konnten die wirtschaftlichen Kontakte der steirischen Global-Player zu den Vereinigten Staaten weiter vertieft werden. Landeshauptmann Voves: „Es ist natürlich immer eine große Chance, wenn wir Botschafterinnen und Botschafter beim Nightrace in Schladming begrüßen können. Das Zusammentreffen mit heimischen Unternehmerinnen und Unternehmern bietet eine wichtige Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und bereits bestehende Partnerschaften zu intensivieren."
Auch Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann betonte die Wichtigkeit steirisch-amerikanischer Wirtschaftskooperationen: „Die USA sind für die steirische Wirtschaft ein unverzichtbarer Partner. Das amerikanische Wirtschaftswachstum wird heuer rund 3,5 Prozent betragen, während wir in Österreich bei knapp 0,5 Prozent liegen werden. So gesehen sind die USA für uns ein Zukunftsmarkt, den wir kräftig bearbeiten wollen."

Das Beste zum Schluss
Im Anschluss an den "Wirtschaftstalk" ging es schließlich noch zum Nightrace", welches die steirischen Landeshauptleute (Franz Voves und Hermann Schützenhöfer) gemeinsam besuchten.
US-Botschafterin Wesner zeigte sich über die Einladung höchst erfreut und kommentierte: „Einen derartigen Event aus nächster Nähe zu sehen ist ein einmaliges Erlebnis", so die Spitzendiplomatin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen