Nominierung für das JUZ Aussee

Die Jury des "Vorsorgepreises 2014" hat das Ausseer Projekt "Sport statt Vorglühen" für die Hygieia nominiert.
  • Die Jury des "Vorsorgepreises 2014" hat das Ausseer Projekt "Sport statt Vorglühen" für die Hygieia nominiert.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Markus Weilbuchner

Gleich drei steirische Projekte wurden dieses Jahr für den Vorsorgepreis 2014 nominiert. Das Projekt "Sport statt Vorglühen" vom Jugendzentrum Ausseerland in Bad Aussee wurde in der Kategorie "Private Initiativen" für den Vorsorgepreis nominiert. Des weiteren wurde das Grazer Projekt "Die Grazer Schul-eingangsuntersuchung - eine Gesundheitsstraße" von der Stadt Graz in der Kategorie "Gemeinden/Städte" nominiert.
Außerdem gibt es einen Sonderpreis der Jury, wofür das Grazer Projekt "Konfliktkultur 2.0 - Implementierung eines organisationsübergreifenden Konfliktmanagementsystems in den Organisationen der Stadt Graz" vom Magistrat Graz nominiert wurde. Der Vorsorgepreis ist mit 3.000 Euro dotiert und jeder Sieger erhält außerdem eine Trophäe in Form der Göttin der Gesundheit "Hygieia". Die Verleihung findet am 23. März im Auditorium Grafenegg statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen