Zweiter Job - Das wundervolle Amerika macht´s vor

Es ist mehr als traurig, dass die finanzielle Lage in der Gesellschaft immer weiter in Richtung Abgrund driftet. Vor einigen Jahrzehnten war es für einen Menschen kein Problem morgens zur Arbeit zu gehen, am Nachmittag nach Hause zu kommen und dann seinen Feierabend zu genießen, denn dank der Arbeit war die ganze Familie versorgt. Heutzutage ist es jedoch kaum noch möglich als Alleinverdiener genügend Geld zu verdienen, um die ganze Familie zu ernähren. Zumindest ist das mit einem normalen Job als Bürokaufmann/ -frau fast schon ein Ding der Unmöglichkeit. In gehobenen Positionen, wie etwa in der Chefetage oder als Vorgesetzter, wo man mehr verdient, sieht das jedoch ganz anders aus. Oder wenn man als Starfriseur, Verkäufer von Gourmet-Artikeln oder Designer, als international bekannter Musiker oder als Modell arbeitet, dann sieht der Verdienst ebenfalls anders aus. Aber wie viele Leute können schon in so einer gehobenen Position oder einer so gut bezahlten Branche arbeiten?

Zweiter job in Amerika Gang und Gäbe

Nicht viele, weshalb der Rest von ihnen dazu gezwungen ist einen Zweitjob anzunehmen oder es so zu regeln, dass man selbst und der Partner arbeiten geht. Das ist nicht nur schlecht fürs Familienleben, es ist auch für viele eine Zerreißprobe für die Partnerschaft, wenn man sich kaum noch zu Gesicht kriegt und man womöglich noch den Arbeitsstress mit nach Hause bringt und kaum noch zur Ruhe kommt. Da die Arbeitsplätze jedoch knapp sind, muss man sich meist mit dem zufriedengeben was man hat, auch mit dem Nebenverdienst, der einen selten wirklich glücklich macht z.B. ald Dogwalker. Bei manchen ist es sogar so schlimm, dass sie keine richtige Arbeit finden, sondern nur Halbtagsjobs oder bloß Arbeitsplätze die nichts weiter sind als 400 Euro Jobs! Bei der schlechten Auswahl an bezahlten Tätigkeiten, nimmt man natürlich das was man kriegen kann, weswegen zahlreiche Menschen in Deutschland nicht nur einen oder zwei Jobs haben, sondern drei oder gar vier, wobei alle Arbeiten nichts weiter als voneinander völlig unabhängige Nebenverdienste darstellen. Denn bei jedem Job 400 Euro zu verdienen, macht bei drei Jobs gerade mal den Verdienst von 1.200 Euro, der dann auch noch versteuert und mit Abgaben belastet wird. Nicht zu vergessen, dass ab einem bestimmten Verdienst die Bezüge vom Arbeitsamt, sowie anderen staatlichen Behörden restlos gestrichen werden.

Man kann nur hoffen, wenn ein einziger Job nicht reicht, dass man einen guten Nebenjob bekommt, bei dem man mit wenig Arbeit genügend zusätzliches Geld erwirtschaftet, dass man davon gut leben kann, ohne das Familienleben unnötig zu strapazieren. Möglich macht dies z.B. diese Seite.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen