18.10.2016, 13:28 Uhr

Feierabend - Herbst 2016

Im herbstlichen Rot erscheint die Literaturzeitschrift FEIERABEND mit Faltbätter, herausgegeben von der Lese-Lebens-Zeichen Edition mit dem diesmaligem Thema: „Gegenwart“. Auf vierzig Seiten erstreckt sich in den vielfältigsten Gedichtformen von Schriftsprache und Mundart das Leitmotto. Die Herausgeberin Friederike Amort aus Großreifling –Landl kann ihre Autorenschar stets von neuem motivieren.
Beigelegt sind auch Faltblätter vom „Augenblick“ mit monatsbedingten Gedichten, sowie das Rezensionsblatt mit Buchvorstellungen und der“Silbenfalter“ mit herbstlichen Dreizeilern über die „Scheunen“.
Nächstes Thema mit dem Einsendeschluß des Winterbeginns m 21. 12. 2016 ist das durchaus auch literarisch zu nehmen hängt doch davon der Dichter davon ab: die „Phanatsie“, für die Dreizeiler nach jap. Vorbild sind es die winterlichen „Kristalle“.
DaNKE für die Mitarbeit. Auf ein Wiederlesen!
Nachstehend von einige kurze Kostproben aus den Druckwerken:

Windgeflüster
wo der Wind Atem holt
hörst du die Stille im Tal
selbst unser kleines Dorf
ist im Herbstgesang ertrunken
habe noch einmal dem Sommer
heute zu gewunken.

Gudrun Achenbach-Planitzer / A-Tauplitz/Stmk.
(Faltblatt: November)

Die Vergangenheit
hinterlässt Spuren,
welche die Gegenwart
nicht wahrgenommen hat.

Elisabeth Aigner / A-Bad Aussee
(Thema: Gegenwart)

Nichts holt uns schneller
in die Gegenwart zurück
als der Schmerz.

Claudia Aretz / D-Neuss
(Thema: „Gegenwart“)

Holunderbaum
ragt über die alte Scheune-
reif schon die Beeren....

Theresa Batori / A-Höhnhart/Oö.
(zum Thema: „Scheunen“)

Das Vergangene vergangen sein lassen -
an die Zukunft noch nicht denkend -
nur so erlebst du die Gegenwart.

© Roswitha Bloch / D-Grevenbroich
(Thema: „Gegenwart“)

was bleibt

vergangenheit vergangen
zukunft noch nicht da
was bleibt –
und sei sie noch so hart –
ist die gegenwart

Mag. Walter Drexler / A-Graz
(Thema: „Gegenwart“)

Herbststille

Ein rauer Wind
verstreut
die Asche
der Blumen
auf kalter Erde.

Weht
mit seiner Musik

Betti Fichtl / D-Weiden
(Faltblatt: Oktober)

KINDHEIT
und Jugend
sorglos wie unbeschwert
doch leider lange vorbei
VERGANGENHEIT

© Ernestine Gira / A-Wien
(Thema: „Gegenwart“)

Zeitgeschenk

Zeit
die wir uns schenken
lässt Gegenwart leben
bindet Vergangenes ein
gestaltet Zukunft

Gisela Hensen-Daun / D-Leverkusen
(Thema: „Gegenwart“)

eingefahren ist
die Ernte – Septemberwind
schließt das Scheunentor

Ingrid Hoffmann / APressbaum/Nö.
(Thema: „Scheune“)

ewiges Jetzt

im Hier und Jetzt leben
nicht in der Vergangenheit
nicht in der Zukunft

und ewig währt
das Jetzt

Elisabeth M. Jursa / A-Graz
(aus: An der Seite ein heller Gedanke,
Verlag Bibliothek der Provinz, 2016)
(Thema: „Gegenwart“)

Gegenwart – Zeit

Gegenwart, jetzt, in dieser Sekunde –
ein Wort gesprochen aus deinem Munde –

ein Augenblick, im Nu vorbei ist die Zeit,
vorbei die Sekunde, jetzt, bereits schon Vergangenheit.

Christa Kolb / A-Eisenerz
(Thema: „Gegenwart“)

Die Zukunft erfüllt sich aus der Gegenwart.
Hier legen wir die Bausteine für dort.
Wir formen in der Gegenwart das Modell für unsere Zukunft,
geprägt von den Zwischenstationen in unserer Vergangenheit.

©Birgid Krause / D-Berlin
(Thema: „Gegenwart)


Die alte Leiter
in der Scheune schon sehr morsch
Mäuse stört es nicht

Dr. Reinhard Lehmitz / D-Rostock
(Thema: „Scheune“)

Wir müssen uns der Gegenwart
öffnen, wenn wir in ihr
bestehen wollen.

© Elvira von Ostheim / CH-Zollikon
Thema: „Gegenwart“)

Gegenwart

Was ist auf unserer Erde los?
Medien berichten pausenlos
von Kriegen, Terror, Mord.
Ist Frieden heut´ ein leeres Wort?
Ich sehe keine Lichterketten
und auch keine Friedensbewegung.

Gisela Reink / D-Rostock
(Thema: „Gegenwart“)

Guter Rat

Lebe die Gegenwart,
ehe sie – allzu schnell –
zur Vergangenheit wird.

Gisela Schäfer / D-Dormagen
(Thema: „Gegenwart“)

Wie Scheunendrescher
essen, Most schmecken lassen -
nach schwerer Ernte!

Mag. Ingrid Streicher / A-Waidhofen/Ybbs/Nö.
(Thema: „Scheune“)

Schiefes Scheunentor
hängt knarrend im kalten Wind.
Laub wirbelt empor.

Heinrich Welser / A-Salzburg
(Thema: „Scheune“)

Wer ständig nur an morgen denkt,
die Aufmerksamkeit vom jetzt weg lenkt,
der kann nicht spüren wie es ist,
wenn man den Augenblick genießt.

© Monika-Maria Ehliah Windtner / A-St. Florian/Oö.
(Thema: „Gegenwart“)

Stadeln* im Ennstal -
altes Volkskulturgut
prägen die Landschaft …

(Thema: Scheune)

Gegenwärtig

Verschiebe nichts,
lebe jetzt,
denn jetzt
ist Leben …

© Friederike Amort / Großreifling-Landl/Stmk.
(Thema: „Gegenwart)

ALLE RECHTE BEI DEN AUTOREN!!!
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
269
Monika-Maria Ehliah Windtner aus Linz-Land | 18.10.2016 | 14:41   Melden
3.831
Friederike Amort aus Liezen | 18.10.2016 | 16:08   Melden
269
Monika-Maria Ehliah Windtner aus Linz-Land | 21.10.2016 | 11:34   Melden
3.831
Friederike Amort aus Liezen | 21.10.2016 | 14:26   Melden
148
ingrid streicher aus Liezen | 26.10.2016 | 06:51   Melden
3.831
Friederike Amort aus Liezen | 30.10.2016 | 12:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.