27.11.2017, 16:47 Uhr

Stainach-Pürgg: Übung der 4 Ortsfeuerwehren

"Brand" am Betriebsgelände der Firma Schrottshammer. (Foto: FF Stainach)

Die vier Feuerwehren Stainach, Pürgg, Unterburg und Wörschachwald probten für den Ernstfall.

In Stainach fand die diesjährige Gemeindeübung der Marktgemeinde Stainach-Pürgg statt. Die vier Ortsfeuerwehren (FF Stainach, FF Pürgg, FF Unterburg und FF Wörschachwald) stellten ihre gemeinsame Schlagkraft unter Beweis.

Übungsannahme

Zwei Elektrostapler einer Fremdfirma kollidieren aus ungeklärter Ursache im Zuge von Wartungsarbeiten miteinander. Die beiden Lenker stürzen durch den Aufprall von ihren Fahrzeugen und werden zum Teil unter herabfallenden Gegenständen begraben. In der Folge kam es zu einer Explosion im Bereich der Stapler-Ladestationen und dadurch zu einem Brandausbruch.

„Starke Rauchentwicklung am Betriebsgelände", waren die Worte eines aufmerksamen Spaziergängers, der einen Notruf absetzte. Sofort im Anschluss wurde die zuständige FF Stainach durch die Bereichs,- Alarm- und Warnzentrale „Florian Liezen“ mittels Sirenenalarm alarmiert. Unverzüglich wurde mit drei Einsatzfahrzeugen und 22 Mann zum „Einsatzort“ ausgerückt. Der Einsatzleiter wurde darüber informiert, dass sich zwei Personen in der Halle befinden. Aufgrund dieser Information und der weiteren Ausbreitung des Brandes wurde seitens der Einsatzleitung Stainach die Nachalarmierung der Wehren Pürgg, Unterburg und Wörschachwald veranlasst.

Nach rund einer Stunde teils schweißtreibender Arbeit wurde vom Einsatzleiter „zum Abmarsch fertig“ befohlen und die Aufräumarbeiten wurden eingeleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.