03.10.2017, 09:04 Uhr

Beim Kinder Radcup ging die Post ab

Motivierter Start der U9

Der Flugplatz in Trieben verwandelte sich letzten Sonntag in Rennterrain.

TRIEBEN. Die roten Absperrbänder zeigen eine beachtliche Strecke, welche die jungen Teilnehmer des Kids Radcup bei der finalen Veranstaltung in Trieben bewältigen müssen. Musik schallt über den Flugplatz und ein buntes Kinder-Rahmenprogramm sorgt bei den kleinen Gästen für gute Laune. Motivierte Eltern und Freunde "feuern" die kleinen Helden an, die alles geben, um zu gewinnen.
So gestaltete sich der Kinder Radcup des Vereins Ergo Schoolrace. Auch der Arbö Radclub Trieben agiert hier beim Finale als Veranstalter. Das besondere Augenmerk des Vereines liegt auf der Förderung des Nachwuchses.

Kinder motivieren

Der 31-jährige Benedikt Oswald ist für die Organisation des Radcups verantwortlich. In sechs verschiedenen Gemeinden des Bezirkes Liezen wurde während des Sommers diese Sportveranstaltung für Kinder und Jugendliche durchgeführt. "Mitfahren dürfen bei uns alle, ab dem Zeitpunkt, ab dem das Fahren mit dem Laufrad funktioniert", sagt Benedikt Oswald. Dem Veranstalter des obersteirischen Kinderradcups ist es enorm wichtig, dass den Kleinsten die Freude an Bewegung und Sport früh vermittelt wird. Der Radclub Arbö Trieben bietet daher ein umfassendes, sportliches Angebot für Kinder. Bei den wöchentlichen Trainings von Rad bis Turnen oder Schwimmen, die von erfahrenen Trainern geleitet werden, lernen die Kleinsten ihre Vorlieben, Durchhaltevermögen und die Aspekte des Fair Play und der Gemeinschaft kennen.

Ein heißes Rennen

Schon die Laufradklasse hatte immerhin 100 Meter Rennstrecke zu bewältigen. Für die U5 galt es eine Runde mit 375 Metern zu strampeln. Die U7 musste sich auf einer Distanz von 750 Metern schlagen, während die U9 1.500 Meter und die U11 2.250 Meter pedalte. In der U13 mussten 3.000 Meter zurückgelegt werden und U15 und U17 lieferten sich einen "Radkampf" auf einer Länge von 3.750 Metern. Was den Sieg betrifft, stellt sich dieser laut Veranstalter schon dadurch ein, "grundsätzlich dabei zu sein".

Zufriedenheit

Laut Gerald Nathan, dem Obmann des RC Arbö Trieben, ist der Kinderradcup am Triebener Flugplatz ein möglicher Schritt zu einer dauerhaften, neuen Veranstaltungsidee für weitere Radrennen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.