13.02.2018, 10:39 Uhr

Gröbming widmet sich dem ganzheitlichen Fasten

Pfarrer Manfred Mitteregger leitet das Fasten als individuelles Trainingsprogramm für Körper, Geist und Seele. (Foto: Evangelisches Pfarramt Gröbming)

Am Aschermittwoch, 14. Februar, startet die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Pfarrgemeinde Gröbming. Auf dem Programm stehen seit nunmehr 25 Jahren Gottesdienste zum Thema Fasten und Beten, regelmäßige Fastengruppen und Einkehrwochenenden.

Die Nachfrage nach spezielle Fastenvorträgen und Impulsabenden zum Thema "Fasten und Erweckung im Glauben" ist enorm. Für viele Ennstaler bietet sich die Möglichkeit, einerseits etwas für die eigene Gesundheit zu tun, und andererseits über das eigene Leben nachzudenken, die Sinne zu schärfen.

Vorbildliche Fastenpraxis

"Es geht nicht um eine Rückkehr zu überlieferten Speiseregeln, sondern um das Aufbrechen eigener Gewohnheiten - dem Heiligen Geist Raum zu geben", erklärt Pfarrer Manfred Mitteregger. Als Pfarrer habe ihn theologisch vor allem die Praxis des Fastens der Glaubensvorbilder aus der Bibel inspiriert. Für ihn geht es um die persönliche Glaubenserneuerung. "In meiner persönlichen Fasten-Praxis ist es mir sehr wichtig, dass das Fasten meine Aufmerksamkeit auf Gott und geistliche Dinge ausrichtet und stärkt. Ich habe in meinen Fastenzeiten auch immer eine meiner Charakterschwächen besonders bedacht, um sie positiv zu verändern."

Passionszeit

Unter Anleitung des Pfarrers wird die geistliche Praxis auch mit einer körperlichen verbunden. Fasten wird als eine Art individuelles Trainingsprogramm verstanden. Aus evangelischer Sicht kann daher nicht das gleiche Verzichtsverhalten allen gleichermaßen empfohlen werden. Im evangelischen Bereich heißen die 40 Tage Passionszeit – als Zeichen dafür, dass das Motiv der Passion Jesu die gesamte Vorbereitungszeit auf Ostern bestimmt. Ursprünglich war diese Prägung auf die Karwoche beschränkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.