13.06.2017, 08:16 Uhr

Grundlsee ist jetzt offiziell Luftkurort

Grundlsee ist zum neunten steirischen Luftkurort ernannt worden. Das wurde am Sonntag gefeiert.

Drei Jahre hat es gedauert, doch jetzt ist es so weit. Die Gemeinde Grundlsee wurde vergangene Woche offiziell zum Luftkurort ernannt. Dies feierte Bürgermeister Franz Steinegger am Sonntag mit zahlreichen anwesenden Ehrengästen.

Der Weg zum Luftkurort
"Grundlsee ist so vieles. Vor allem aber ist es große Vielfalt in hoher Qualität", sagt der Bürgermeister vom "steirischen Meer" in seiner Rede. Der Ort ist in der Steiermark erst die neunte Gemeinde, die sich Luftkurort nennen darf. Das dürfen nur Gemeinden, die sich einem strengen Verfahren unterzogen haben und gewisse Voraussetzungen erfüllen. So muss ein Luftkurort unter anderem ein wissenschaftlich nachgewiesenes Bioklima besitzen, über eine vor allem auf Barrierefreiheit ausgerichtete Infrastruktur verfügen und auch mehrere positive Gutachten müssen ausgestellt werden. Das ist Grundlsee nun gelungen.

Bedeutende Auszeichnung
Landeshauptmann Schützenhöfer, der dem Bürgermeister gemeinsam mit Landesrat Christopher Drexler die offizielle Urkunde überreichte, betonte den hohen Wert der Ernennung: "Es ist eine Auszeichnung, um die viele Gemeinden kämpfen." Mit der Ernennung zum Luftkurort gehe nicht nur ein touristischer Aufschwung einher, es ist der Gemeinde so auch möglich, eine Kurabgabe bei Nächtigungen einzufordern.
Als weiterer Ehrengast war der Kopf der "Seer", Alfred "Fred" Jaklitsch, anwesend. "Die Musik der Seer ist durch diese Landschaft entscheidend geprägt worden", sagt der aus Bad #+Aussee stammende Musiker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.