10.06.2017, 16:37 Uhr

Lange Nacht der Kirchen 2017 in Gams …

bei Hieflau. Nach der Abendmesse um 19 h mit Pater Engelbert Hofer vom Pfarrverband Landl-Gams-Palfau, bei der gleich zu Beginn mit Orgelbegleitung durch Fritz Buder das erhebende Lied: „Ein Haus voll Glorie schauet“ erklang, durften sich zahlreiche Kirchenbesucher auf die „lange Nacht“ freuen und einstimmen. Diakon Franz Ließ darf sich nun frischgebackener, zertifizierter Kirchenführer von Gams nennen. Somit hat unser Pfarrverband vier Kirchen und drei Kirchenführer, Frau Mag. Veronika Frank ist in Landl-Großreifling tätig, für Palfau ist Frau Hilde Scheiblechner zuständig.
Franz Ließ verwies bei der Führung auf ziemlich aufregende, widrige Bauzustände um 1780, wo mit dem Kirchenbau in Gams begonnen wurde. Die Kirche ist dem Hl. Josef, dem Nährvater und Schutzpatron der Steiermark und etlichen Bundesländern mehr, geweiht. Kirchenführer Franz Ließ machte die interessierte „lange-Nacht-Besucherschar“ auf den Hochaltar, mit Altarbildnis, den Joachim-und-Anna-Statuen, den prächtigen Marien-Seiten-Altar, die Statuen von Hl. Florian und der Hemma von Gurk, auf die Fresken mit den vier Evangelisten, den Seligpreisungen aus dem Matthäus-Evangelium, dem Auge Gottes aufmerksam.
Auch eine Geschichte zu den Kirchenglocken gab es zu erzählen.
Nach der Führung durften sich die Besucher im Freien bei sommerlichen Abendtemperaturen im Hof auf eine Agape mit Speis und Trank und regem Gedankenaustausch freuen. Vergelts Gott Peter Engelbert für die Gastfreundschaft und dem Team des Pfarrgemeindesrates für die Bewirtung.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
29.690
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 10.06.2017 | 17:10   Melden
5.091
Friederike Amort aus Liezen | 10.06.2017 | 19:06   Melden
361
Monika-Maria Ehliah Windtner aus Linz-Land | 22.06.2017 | 06:58   Melden
5.091
Friederike Amort aus Liezen | 25.06.2017 | 12:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.