08.09.2014, 12:21 Uhr

Neue Heimat für das Rote Kreuz

Stolz zeigen sich Verantwortliche, Ehrengäste und Initiatoren bei der Eröffnung in Liezen.

Feierliche Eröffnung der Bezirks- & Ortsstelle des Roten Kreuzes sowie Hauskrankenpflege in Liezen.

Zahlreiche Ehrengäste ließen es sich nicht nehmen bei der feierlichen Eröffnung der neuen Bezirks-, Ortsstelle des Roten Kreuzes sowie mobilen Pflegedienste teilzunehmen.
Neben Liezens Bürgermeister Rudolf Hakel, die LAbg. Ewald Persch und Odo Wöhry, Bezirkshauptmann Josef Dick, Architekt Gerhard Kreiner sowie Wolfram Sacherer und Alois Oberegger (Siedlungsgenossenschaft Ennstal) und einige Bürgermeister des Bezirkes konnten von Bezirksstellenleiter Florian Waldner und Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes Liezen, Markus Schöck, begrüßt werden.

Planung und Umsetzung
"Es war ein langer Weg von der ersten Idee bis zur Umsetzung in die Realität", erklärte Waldner eingangs in seiner Rede. Von der ersten Planung bis zum Spatenstich im Oktober 2012 vergingen fünf Jahre, errichtet wurde die neue Heimat des Roten Kreuzes und der Hauskrankenpflege schließlich in weniger als zwei Jahren.
Ursprünglich wurde eine Renovierung und Erweiterung des alten Gebäudes in der Ausseer Straße geplant, jedoch durch die Lage mitten im Wohngebiet, die hohen Kosten sowie der Platzmangel, entschloss man sich für einen Neubau in der Niederfeldstraße 16 in Liezen.

Kosten
4,3 Millionen Euro an Gesamtkosten mit Grundstück wurden für das neue sternförmige Gebäude aufgewendet. Davon brachte das Rote Kreuz selbst 2,3 Millionen Euro auf, der Rest wurde von Landesförderungen und Gemeindebeiträgen finanziert. Beteiligt am Bau waren rund 35 Firmen, welche großteils aus der Region stammen, so Architekt Gerhard Kreiner. "So ein Projekt erfordert Zeit, finanzielle Mittel und jede Menge Herzblut", betonte auch der Präsident des steirischen Roten Kreuz Werner Weinhofer.

3 in 1
Für die Bezirks-, Ortsstelle des Roten Kreuzes sowie Hauskrankenpflege steht nun ein eingeschossiger barrierefreier Neubau zur Verfügung. Kernstück bildet ein Besprechungs- bzw. Schulungsraum.
Im südlichen und nördlichen Trakt befinden sich Büros, Nebenräume sowie Arbeitsräume der Bezirksstelle Liezen. Auch Geschäftsführung, Bezirkskommando, Sekretariat, etc. sind dort untergebracht.
Im westlichen Trakt ist die Hauskrankenpflege und Zimmer der Zivildiener mit Schlafmöglichkeit untergebracht. Im östlichen Teil befindet sich die Ortsstelle Liezen mit Büro, Aufenthaltsraum, Küche, Umkleiden, EDV-Zentrale, Lager, Jugendraum und zwei Schlafräume.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.