24.11.2017, 10:04 Uhr

Vom richtigen Boden unter Schülerfüßen

Die Schüler sahen sich die verschiedenen Bereiche an. Sie erhielten Einblick in die Vielschichtigkeit der Arbeit mit dem Rohstoff Holz. (Foto: NMS Rottenmann)

Die NMS Rottenmann lernt die Admonter Holzindustrie AG kennen.

Im Rahmen der "Genialen Holzjobs Tage", die in Zusammenarbeit mit pro:holz Steiermark organisiert werden, besuchten die beiden vierten Klassen der NMS Rottenmann heuer wieder die Holzverarbeitungsfirma Admonter Holzindustrie AG in Admont. "In der siebten und achten Schulstufe der Neuen Mittelschule ist die Berufsorientierung ein ganz wesentlicher und auch obligatorischer Bestandteil des Unterrichts“, so Landesschulratspräsidentin Elisabeth Meixner. Hinter dieser Meinung steht auch die NMS Rottenmann und gerade in der Steiermark, dem waldreichsten Bundesland Österreichs, ist es wichtig, auf erfolgreiche heimische Betriebe in der Holzverarbeitung hinzuweisen.

Besuch bei der STIA

Nachdem unsere Jugendlichen einen kurzen Überblick über die Firma und die Lehrlingsausbildung erhalten hatten, begann die Führung durch die Produktion. So konnten die Schüler sehen, wie Holzfußböden, Stiegen, Türen, Wandverkleidungen und Akustikdecken in verschiedensten Ausfertigungen und farbenfrohen Designs entstehen. Auch die Lehrwerkstätten der Elektrotechnik-, Metalltechnik-, und Tischlerlehrlinge wurden ausführlich besichtigt. Dort durften die Schüler selbst Hand anlegen, konnten Erfahrungen mit den verschiedenen Materialien sammeln und am Ende hatten sie sogar die Möglichkeit, selbst das Verlegen eines Admonter-Parkettbodens in Angriff zu nehmen.
Somit hatten unsere Jugendlichen die Möglichkeit, einen Einblick in die Verarbeitung des nachwachsenden Rohstoffes Holz zu erlangen, auch auf Ebene des beruflichen Sektors.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.