21.08.2016, 00:00 Uhr

Wiedersehen nach 35 Jahren

Dem Zufall sei Dank: Pablo Spitzer (links) und Bernd Zandl haben sich nach 35 Jahren wieder getroffen.

Die Schulfreunde Pablo Spitzer und Bernd Zandl arbeiten wieder gemeinsam an einem Projekt.

Pablo Spitzer ist vor allem für seine Lackierungen, Air-Brush-Designs und Wandgemälde bekannt. Der gebürtige Rottenmanner lebt mittlerweile in Großenzersdorf bei Wien und besitzt dort sein eigenes Atelier.
Bernd Zandl und Pablo Spitzer sind einst zusammen in die Hauptschule gegangen, haben danach aber den Kontakt aufgrund ihrer beruflichen Wege verloren. Umso erstaunlicher ist es, dass sich die beiden jetzt nach 35 Jahren zufällig getroffen haben.
"Vor Kurzem hat uns der selbe Lackhändler wieder zusammengeführt. Danach waren wir uns gleich einig, dass wir etwas zusammen machen wollen", erzählt Spitzer.
Von dem her war es nur logisch, dass nun ein riesengroßes Wandgemälde den Eingangsbereich der Firma Zandl in Weißenbach bei Liezen ziert.
Für Pablo Spitzer hat dieses Projekt einen netten Nebeneffekt: Er kann endlich wieder seinen Heimatbezirk besuchen, mit dem er trotz der Entfernung nach wie vor stark verwurzelt ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.