26.09.2016, 17:11 Uhr

Zehntausende Sit-Ups in Liezen

"Everybody is trainable" lautete das Motto der "Functional Training Pur"-Veranstaltung in Liezen.

Jeder ist trainierbar - und das sogar gleichzeitig. Den Beweis dafür liefert vergangene Woche Herbert Pichler, Trainings- und Motivationscoach der Lebenshilfe Ennstal im Liezener WSV-Stadion. Über 1.000 Schüler aus Liezen trafen sich mit behinderten Menschen zu einem gemeinsamen Ganzkörper-Training.
"Die Lebenshilfe hat bei uns angefragt, ob der Fußballplatz für eine Großveranstaltung zu haben ist", sagt WSV-Obmann Walter Komar. "Da gab es gar nichts zu überlegen - selbstverständlich unterstütz der WSV die Lebenshilfe."

Alle zugleich

Lehrer, Betreute, Betreuer, Trainer und natürlich die Schüler - alle fokussierten die aufgebaute Bühne. Herbert Pichler zeigte gemeinsam mit Menschen mit Behinderung und Fitnesstrainern verschiedenste Übungen vor. Pichler trainierte und moderierte gleichzeitig die Veranstaltung. Auch der Bürgermeister Rudi Hakel und der Stargast Helly Frauwallner ließen es sich nicht nehmen, ein paar Übungen mitzumachen. Die jüngsten Teilnehmer waren besonders motiviert und hielten das ganze Programm tapfer durch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.