19.09.2014, 10:59 Uhr

Bad Mitterndorf: Wurst, Asphalt und anonyme Urnen

Ohne Gegenstimmen und Stimmenthaltungen kam die jüngste Gemeinderatssitzung von Bad Mitterndorf aus.

Erfreuliches und Administratives definierte die jüngste Gemeinderatssitzung von Bad Mitterndorf.

Kurz, prägnant und einstimmig ging es bei der Gemeinderatssitzung von Bad Mitterndorf am vergangenen Dienstagabend zu. Eingeleitet durch den "Bericht des Bürgermeisters", der nochmals den Erfolg des Conchita Wurst-Empfanges sowie die Feierlichkeiten zur Fertigstellung der neuen Gemeindedurchfahrt und des neuen Dorfplatzes am 12. Oktober hervorhob, machte man sich an die Abhandlung einer Reihe von administrativen Tagesordnungspunkten.
Detailliertere Ausführungen nebst Diskussion gab es einzig zu Top. 4: "Beratung und Beschlussfassung: Weiterer LED-Lampen-Ankauf" für die erweiterte Gemeindebeleuchtung sowie zu Top. 6 über Änderungen der Friedhofsordnung. Letztere müsse um "anonyme Bestattungen" erweitert werden. Aufgrund gesellschaftlicher Entwicklungen wolle man Raum für die Bestattung unbeschrifteter Urnen in unmarkierten Gräbern schaffen. Einzig der Friedhofsverwaltung werden Details bekannt sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.