10.12.2017, 18:03 Uhr

Abschluss des Vereins- und Dorfkegelns am Mitterberg

Die Siegermannschaft der „Eisschützen-Ost“ war sowohl sportlich als auch modisch nicht zu schlagen.
Die Sektion Kegeln des Sportvereins Union Mitterberg richtete auch im heurigen Herbst wieder das traditionelle Vereins- und Dorfkegeln aus. Mehr als zwei Monate lang kämpften 13 Mannschaften mit 142 Teilnehmern, davon 69 Damen, auf den Kegelbahnen des Hotels „Reisslerhof“ im Duell jeder gegen jeden, um den Titel 2017. Es wurden insgesamt 156 Spiele an 34 Abenden ausgetragen, wobei neben der Sportlichkeit auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam.

Gesamtsieger

Die Siegerehrung fand vergangene Woche beim "Reisslerhof" statt. Sektionsleiterin Peggy Schlüßlmayr bedankte sich bei allen Teilnehmern, bei ihrem Team für deren Einsatz und durfte auch Bürgermeister Fritz Zefferer sowie Sportvereins-Obmann Peter Arnsteiner bei der Siegerehrung begrüßen.
Den diesjährigen Turniersieg sicherten sich die „Eisschützen-Ost“ mit Mannschaftsführer Karl Hirz an der Spitze – mit 11.483 Kegel vor der „STAK-Family“ mit 11.436. Den dritten Platz belegte der „Reisslerhof“ mit 11.372 Kegel.

"Schnittwertung"

Bei der "Schnittwertung" wird der Kegel-Durchschnitt jedes Teilnehmers nach zwölf Bewerben ausgewertet. Den Sieg bei den Damen holte sich heuer zum ersten Mal Margaretha Häusler vom Team „Häuserl im Wald, mit einem Punkteschnitt von 127,4. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Susanne Penasso mit 126,5 und Resi Pirifellner mit 126,4 Punkten.
Mit 134,5 Punkten und einer konstant guten Leistung ging der erste Platz bei den Herren wieder an Peter Stoderegger von der „STAK-Family“, vor Manfred Stadler mit 134,3. Albert Ringdorfer erreichte mit 133,6 Punkten den dritten Platz.

Doppelserien

Bei den Doppelserien der Damen ging der Sieg an Sektionsleiterin Peggy Schlüßlmayr mit 150 erreichten Kegel. Bei den Herren war auch in diesem Bewerb Peter Stoderegger mit 154 Kegel nicht zu schlagen.
Die Punktewertung für den Wanderpokal holte sich mit 30 Punkten die Mannschaft der "Eisschützen-Ost" vor dem "Reisslerhof" mit ebenfalls 30 Punkten – dank des gewonnenen direkten Duells.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.