09.10.2016, 19:44 Uhr

Aufsteiger, die den Ton angeben und Trainer, die ins Tor müssen

Die Kicker des FC Tauplitz feierten in Stainach mit und bejubelten ihren Ex-Topscorer David Otter.

Alle Spiele der Landesliga, Oberliga Nord, Unterliga Nord A, Gebietsliga Enns, 1. Klasse Enns, der Damenliga Ennstal und der Frauen Oberliga Nord.

Landesliga: SC ist wieder auf Kurs

SC Liezen – FC Zeltweg 3:1 (1:1).
Tore: Domenic Knefz (2), Jordan Akande (Elfmeter); Benjamin Hepflinger.

Nachdem die SC-Siegesserie durch die Niederlage in Wildon unsanft unterbrochen wurde, kam den Liezenern das bislang punktelose Schlusslicht Zeltweg gerade recht. Dabei gingen die Gäste sogar in Führung, ein Doppelpack von Domenic Knefz brachte den SC aber wieder auf Kurs. Dennoch dauerte bis zur 85. Minute, ehe Jordan Akande per Elfmeter die 250 Fans endgültig erlöste.


Oberliga Nord: Rottenmann stoppt Irdning

SV Rottenmann – ATV Irdning 1:0 (1:0).
Tore: Marijan Blazevic (Elfmeter).

Fünf Ligaspiele blieb der ATV zuletzt ungeschlagen, der SVR wartete hingegen schon vier Runden auf einen Sieg. Beide Serien wurden im Derby vor 250 Fans im Paltenstadion beendet. Die Paltentaler gingen von Anpfiff an sehr beherzt zur Sache und hatten auch in den ersten Minuten bereits gute Möglichkeiten, bis es in der 13. Minute tatsächlich 1:0 stand. Der zuletzt vier Spiele ohne Torerfolg gebliebene Marijan Blazevic traf aus einem Elfmeter zur umjubelten Führung. In der Folge blieb der SVR taktisch sehr diszipliniert und hielt die Gäste in Schach. Erst in der zweiten Spielhälfte kam auch der ATV zu guten Chancen, ließ diese aber ungenutzt. Am Ende feierte Rottenmann einen verdienten Sieg gegen erstmals seit vielen Runden wieder schwächelnde Irdninger. Der ATV verlor damit etwas den Anschluss zur Spitze, der SVR hingegen stoppte seine Talfahrt in der Tabelle.

FC Schladming – FC Judenburg 1:3 (0:1).
Tore: Sebastian Chum; Rene Fischer (2), Christian Ritzmaier.

Acht Pflichtspiele, ein Sieg – das ist die ernüchternde Bilanz der Schladminger in den vergangenen Wochen. Auch gegen Judenburg war für die Binder-Elf trotz einiger Möglichkeiten nichts zu holen. Erst nach dem 0:3 agierten die Ennstaler in Normalform und begannen den Gegner zu dominieren. 25 Minuten waren allerdings gegen starke Judenburger zu wenig, denn mehr als der Ehrentreffer war nicht mehr drinnen.

ASV Bad Mitterndorf – ESV Knittelfeld 1:0 (0:0).
Tor: David Temmel.

Erster Sieg seit sechs Runden für den ASV. Die Mitterndorfer hatten den Gegner stets im Griff, haderten aber mit dem Pech, wie etwa bei einem Stangenschuss des eingewechselten Florian Pichler. Dass es doch nicht das dritte Remis in Serie wurde, verhinderten die Brüder Ingo und David Temmel mit einer herrlichen Kombination in der Nachspielzeit, die der jüngere David zum Siegestreffer abschloss. Der ASV verlässt damit den Tabellenkeller, ist aber noch lange nicht aus der Gefahrenzone.


Unterliga: Derbysieger Stainach und Gröbming

SV Stainach-Grimming – FC Ausseerland 4:0 (4:0).
Tore: Andre Lemmerer (2), Alexander Pushkin (Eigentor), Markus Rieger.

Zum 80-Jahre-Jubiläum des SV Stainach schenkte sich der Tabellenführer einen Derbysieg gegen den FC Ausseeerland. Die Gäste spielten gut mit, hatten aber zu große Lücken in der Defensive. Schon in der 4. Minute rettete Pushkin vor Stainachs Babic, beförderte den Ball dabei aber zum 1:0 ins eigene Tor. In den Minuten 35 und 39 staubte Andre Lemmerer zwei Mal nach einem Freistoß ab. Den Schlusspunkt setzte Markus Rieger in der 45. Minute mit dem 4:0. Die Gäste haderten zwar bei den Treffern 2,3 und 4 mit dem Schiedsrichter-Duo, der Sieg der Stainacher war aber letztlich hochverdient. Nach dem Derby wurde dann im Festzelt gefeiert.

Tus Gröbming – SV Lassing 5:1 (2:0).
Tore: Andreas Spanberger (2), Christoph Schwab, Bernd Tupi, Josef Rottensteiner (Elfmeter); Christoph Forstner (68.).

Auch das zweite Bezirksderby der Runde blieb eine klare Sache für die Heimelf. Nach einer Viertelstunde und zwei Defensivpatzern der Gäste führte Gröbming mit 2:0. In der Folge ließ die Aigner-Elf keine Zweifel über den Sieger aufkommen. Direkt nach der Pause legten Spanberger und Tupi 3:0 bzw. 4:0 nach. Damit war die Partie entschieden. Lassings Gegentreffer war nur mehr Ergebniskorrektur.

SV St. Gallen – FC Kindberg-Mürzhofen II 2:4 (1:2).
Tore: Laszlo Kosa (2); Gjin Gjinaj (2), Manuel Maierhofer, Philipp Ackerl.

Starker Auftritt des SV St. Gallen und trotzdem keine Punkte. In der 15. Minute brachte Kosa die St. Gallner in Führung. Die Gäste konterten mit dem Ausgleich in Minute 25 und mit der Führung in der 45. Minute. Danach legte sich St. Gallen ordentlich ins Zeug. Kosa gelang per Seitfallrückzieher in der 50. Minute sogar der Ausgleich. Doch mit zwei späten Toren schnappten die Mürztaler der Pretschuh-Elf doch noch alle Punkte weg.

Tus Admont – FC Veitsch 0:2 (0:0).
Tore: Thorsten Habian (2).

Ausgeglichene Partie zwischen Nachzügler Admont und Spitzenteam Veitsch. Vor der Pause hatten die Admonter sogar zwei Mal eine Megachance auf die Führung. Auf der anderen Seite rettete einmal die Querlatte den Aufsteiger vor dem 0:1 für die Gäste. Nach der Pause stellten aber zumindest die Veitscher ihr Visier besser ein, denn in den Minuten 71 und 85 gelangen der Nummer 2 der Tabellen noch die entscheidenden Treffer. Admont bleibt damit weiter als Vorletzter im Tabellenkeller gefangen.


Gebietsliga Enns: Der WSV siegt auch in Schladming

FC Schladming II – WSV Liezen 2:3 (0:1).
Tore: Phlipp Krall, Fabian Winter; Davor Duran (2), Manuel Eingang.

Auch Schladmings B-Elf war für den Überraschungs-Tabellenführer aus der Bezirkshauptstadt kein Stolperstein. Dabei gelang den Schladmingern vor 200 Fans in Minute 67 sogar der Ausgleich. Danach aber zog der WSV per Doppelschlag in den Minuten 72 und 74 auf 1:3 davon. Kurz vor Spielende verkürzte Fabian Winter noch auf 2:3, der Sieg ging aber an den WSV.

SV Pruggern – SV Hall 5:2 (3:1).
Tore: Alexander Trinker (2), Daniel Köll (2), Robin Walcher; Michael Limmer (Elfmeter), Mark Berghofer.

Als die Gäste in der 20. Minute per Elfmeter zum 1:1 trafen, rechneten sie sich noch Chancen auf einen Punkt aus. Dann aber zog der Tabellenzweite das Tempo weiter an und kam zu vier weiteren Treffern. Hall gelang nur mehr eine kosmetische Ergebniskorrektur kurz vor Spielende. Pruggern bleibt damit erster Verfolger des WSV in der Liga.

WSV Eisenerz – FC Landl 2:1 (0:1).
Tore: Patrick Pirklbauber, Christoph Flach; Daniel Fröis.

Spannendes Eisenderby! Die Gäste aus Landl spielten frech und führten nach 23 Minuten. Einige Minuten nach Wiederbeginn gelang den Gastgebern dann der Ausgleich. Nach einem offenen Schlagabtausch sorgte Christoph Flach in der 86. Minute aus abseitsverdächtiger Position für den Siegestreffer der Hausherren.

Tus Ardning – SV Stein/Enns 4:2 (0:0).
Tore: Julian Jamnig (2), Sebastian Jamnig, Max Lampel; Daniel Schönleitner, Vinko Pejcinovic.

Nach einer relativ ereignislosen ersten Spielhälfte hatte es Teil zwei dieses Duells so richtig in sich. Ardning ging in der 49. Minute in Führung, Stein/Enns drehte die Partie in den Minuten 57 und 59 mit zwei Treffern auf 1:2. Eine Viertelstunde später kopierten die Gastgeber das Erfolgsrezept des Doppelschlags, womit es plötzlich 3:2 stand. Erst Max Lampel nahm in der 93. Minute mit seinem 4:2 die Spannung endgültig aus dem Spiel.

SV Trieben – FC Ramsau 1:0 (1:0).
Tor: Benjamin Zeiselberger.

Harter Kampf im Triebener RHI-Stadion. Benjamin Zeiselberger brachte die Hausherren bei starkem Regen in der 17. Minute in Führung. In der Folge rangen beide Teams um den nächsten Treffer, der aber nicht mehr fiel. Ramsau bleibt auf dem letzten Platz, Trieben kämpft sich weiter nach oben.

SV Aigen – FSV Öblarn 0:0.

Keine Tore, aber jede Menge spannender Torszenen sahen die 150 Fans im Duell Aigen gegen Öblarn. Aigen hatte bei einem Adelwöhrer-Freistoß Pech, der auf die Latte ging. Auf der Gegenseite rettete Aigen-Keeper Stöllinger einige Male in höchster Not. So blieb es am Ende beim gerechten Unentschieden.


1. Klasse Enns: Auch Wörschach kann Gaishorn nicht stoppen

FC Gaishorn – SU Wörschach 4:3 (3:0).
Tore: Raphael Wöhrer (3), Johannes Müller; Björn Rieberer (Eigentor), Thomas Lemmerer, Alexander Tupi.

Bis zur 66. Minute sah alles nach einer klaren Angelegenheit für den Tabellenführer aus. Nach einem unglücklichen Eigentor kam Wörschach noch auf 4:3 heran, mehr gelang dann allerdings nicht mehr.

SV St. Martin – SG Liezen 1:2 (0:1).
Tore: Michael Hirz (Elfmeter); Srjdjan Mrzic, Patrick Tschernitz.

Auch die SG Liezen sah lange Zeit wie ein sicherer Sieger aus, musste aber nach dem Anschlusstreffer der Hausherren in Minute 83 noch zehn Minuten schwitzen, ehe der Sieg in trockenen Tüchern war.

SV Radmer – Tus Gröbming II 6:3 (3:1).
Tore: Darko Kozul (4), Benjamin Kesedzic, Roland Gottsbacher; Sebastian Schwab, Jürgen Gruber-Pfandl, Rene Gratz.

Gute Leistung der Gröbminger, die allerdings gegen einen in Höchstform agierenden Ex-BW LInz-Profi Darko Kozul machtlos waren. Er traf nach Belieben und brachte sein Team damit auf Rang drei.

SV Stainach-Grimming II – FC Tauplitz 1:1 (0:0).
Tore: Mirko Blazevic; Matthias Perner.

90 Minuten sahen die Zuschauer nicht viel. Auch Coach Lukas Schachner, der bei Tauplitz nach der Sperre von Standardkeeper Mösselberger in den Kasten musste, hielt diesen so lange sauber. Dann gelang Blazevic in der Schlussminute das 1:0. Einen Sieg vermasselte allerdings Matthias Perner, der in der 93. Minute noch das 1:1 erzielte.


Steirische Frauenoberliga Nord

SV Rottenmann/Lassing – Seiersberg 0:1 (0:0).
Tor: Michaela Stoiser.

Die starken Damen der SG Rottenmann/Lassing mussten sich nach der ersten Saisonniederlage in Murau nun auch daheim geschlagen geben. Der Siegestreffer gelang den Tabellenführerinnen aus Seiersberg in der 56. Spielminute.


Damen-Kleinfeldliga Enns

Tabellenführer Ausseerland tat sich in Pruggern schwerer, als erwartet. Erst ein Treffer von Vanessa Berghofer erlöste die Damen aus dem Salzkammergut, die weiter ohne Punkteverlust die Tabelle anführen. Verfolger Ramsau/Pichl-Mandling hatte dieses Mal spielfrei. Dafür zeigten die Damen des Tus Gröbming beim 8:0 gegen Aigen ordentlich auf. Alleine Monika Schwab erzielte vier Treffer.

SV Pruggern – FC Ausseerland 0:1.
Tor: Vanessa Berghofer.

Tus Gröbming – SV Aigen 8:0.
Tore: Monika Schwab (4), Janine Promberger, Nadine Kopf, Julia Pilz

SG Ramsau/Pichl-Mandling spielfrei

1. Ausseerland 5 5 0 0 23 : 1 15
2. Ramsau-Pichl Mandling 4 3 0 1 8 : 7 9
3. Gröbming 5 3 0 2 14 : 6 9
4. Pruggern 4 0 0 4 0 : 9 0
5. Aigen im Ennstal 4 0 0 4 0 : 22 0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.