01.10.2017, 19:13 Uhr

Bezirksklubs überzeugen in Unterliga

Schladmings Offensiv (oben: Kevin Schmidt und Daniel Krammel, unter: Dominic Pürcher und Niklas Brandstätter) ist derzeit nicht zu schlagen. (Foto: kk)

Wieder kein Bezirkssieger in der Oberliga, dafür aber ein starkes Quartett in der Unterliga. Alle Spiele, alle Tore aus Landesliga, Oberliga Nord, Unterliga Nord A, Gebietsliga Enns, 1. Klasse Enns und Damen-Kleinfeldliga Nord

Landesliga

SC Liezen – TSV Pöllau 0:0

Auch gegen Tabellenschlusslicht Pöllau konnte sich der SC nicht von der aktuellen Heimschwäche (erst ein Punkt in 5 Spielen) befreien. Die Liezener waren zwar optisch überlegen, konnten aber keine wirklich gefährlichen Aktionen herausspielen. In der 91. Minute musste dann auch noch Martin Neuper mit Gelb-rot vom Platz, womit auch der letzten Höhepunkt der Partie torlos vorüber ging.

Oberliga Nord

ASV Bad Mitterndorf – ATV Irdning 1:1 (0:1).
Tore: Marek Dobranksy (Elfmeter); Michael Schwaiger.

Ausgerechnet im Derby gegen die bislang überzeugend agierenden Mitterndorfer traten die ATV-Kicker erstmals in dieser Saison stark auf. Michael Schwaiger erzielte schon nach neun Minuten das 0:1 für die Ennstaler. Danach wechselten sich guten Chancen auf beiden Seiten ab. Jakob Schnabl (ASV) scheiterte kurz vor der Pause mit einem Elfmeter an David Gabriel im ATV-Tor. Nach der Pause machte es Mitterndorfs Torjäger vom Dienst Marek Dobransky besser und traf per Elfmeter in der 62. Minute zum 1:1. Ein gerechtes Ergebnis in einem rassigen Derby.

FC Judenburg – SV Rottenmann 2:0 (1:0).
Tore: Tobias Plattner, Rene Fischer.

Zwei Niederlage in Folge für den SVR, der in dieser Saison einfach noch nicht richtig Fuß fassen kann. Nach Zeltweg war auch Judenburg keine Reise ins Aichfeld wert. Dabei hatten die Paltentaler durchaus Chancen, die Effizienz lag aber klar auf Seiten der Gastgeber, die damit Platz drei sicherten. Rottenmann hingegen liegt auf Rang elf.

SV Stainach-Grimming – FC Obdach 1:1 (0:0).
Tore: Daniel Buchner; Istvan Kovacs.

In einer heißen Partie holte Stainach den zweiten Saisonpunkt. Bereits das 0:1 in der 55. Minute war umstritten, die Gastgeber reklamierten vergeblich auf ein Stürmerfoul durch den Torschützen. Danach war das Schlusslicht überlegen und kam durch Daniel Buchner in der 82. Minute zum verdienten Ausgleich. In der Nachspielzeit haderten die Gastgeber dann mit zwei Treffern, die das Schiedsrichtergespann wegen vermeintlichem Abseits nicht wertete. 

Unterliga Nord A

FC Schladming – SV Stanz 5:1 (4:1).
Tore: Niklas Brandstätter (2), Kevin Schmidt, Daniel Krammel, Dominic Pürcher; Thomas Russ.

Tabellenführer Schladming eilt weiter souverän von Sieg zu Sieg. Auch der SV Stanz war dabei keine große Hürde. Kevin Schmidt sorgte nach zehn Minuten für das 1:0, Niklas Brandstätter (18. und 31.) sowie Daniel Krammel (29.) räumten dann alle Zweifel über den späteren Sieger aus. Der Ehrentreffer der Gäste fiel kurz vor der Pause. In der 48. Minute legte Dominic Pürcher per Freistoßtreffer sogar noch das 5:1 drauf.

SV Lassing – SC Tragöß 5:0 (1:0).
Tore: Robert Riesenhuber (2), Reinhard Scherz, Jörg Stenitzer, Martin Zechner.

Schlusslicht Tragöß bereitete Lassing maximal vor der Pause leichte Kopfschmerzen, denn das 1:0 fiel erst kurz vor dem Halbzeitpfiff. Nach der Pause aber legten die Lassinger Treffer um Treffer nach und festigten mit dem klaren Sieg Rang 3 in der Tabelle.

SV Haus – SV Mitterdorf/M. 5:1 (2:0).
Tore: Patrick Rössler (2), Marijan Blazevic, Michael Pitzer, Alexander Maier.

Auch das dritte der vier Bezirksteams in den Top 5 schenkte dem Gegner fünf Treffer ein. Marjian Blazevic gab sich dieses Mal mit einem Treffer zufrieden, leitete mit diesem aber den Torreigen der Mitstreiter in der 18. Minute ein. Die ersatzgeschwächten Mürztaler konnten dem nichts entgegenhalten und liefen in ein verdientes Debakel.

TUS Admont – WSV Liezen 1:0 (0:0).
Tor: Philipp Danner.

Spannendes Derby in Admont mit überlegenen Hausherren, die sich das Leben gegen wiedererstarkte WSVler allerdings selbst schwer machten. Patrick Lep zirkelte in der 22. Minute einen Elfmeter an die Stange, danach vergaben seinen Kollegen im Minutentakt, während der WSV im Konter brandgefährlich blieb. Erst in der 76. Minute traf Patrick Danner zum erlösenden 1:0 für die Admonter, die sich in der 83. Minute sogar noch den Luxus eines zweiten verschossenen Elfmeters (Patrick Danner schoss übers Tor) leisten konnten.

FC Ausseerland – TUS Gröbming 2:0 (1:0).

Tore: Christian Gamsjäger, Anto Veselcic.

Langsam kommt der FCA in die Gänge. Die Aussee begannen druckvoll, die Gäste hielten gut dagegen. Nach einer schönen Aktion von Christian Gamsjäger in der 37. Minute stand es 1:0 für die Gastgeber, die in der Folge das Kommando in der Ausseer Arena klar übernahmen. Unmittelbar nach Wiederbeginn erhöhte Anto Veselcic auf 2:0. Danach vergab die Kopf-Elf Chance und Chance und verfehlt so einen deutlich höheren Erfolg.


Gebietsliga Enns

WSV Eisenerz – SV St. Gallen 2:0 (2:0).
Tore: Dominik Pirklbauer (2).

Tabellenführer Eisenerz präsentierte sich auch gegen Absteiger St. Gallen sehr souverän. Dominik Pirklbauer sorgte vor der Pause mit zwei Treffern für die Vorentscheidung. Das reichte gegen offensiv recht überschaubar agierende Gäste.

FSV Öblarn – SV Trieben 0:3 (0:1).
Tore: Jan Schupfer (2), Stefan Hintsteiner (Elfmeter).

Erstmals seit vielen Jahren gelang Trieben wieder ein Sieg in Öblarn. Jan Schupfer sorgte alleine für den 0:2-Spielstand (Tore: 16. und 47. Minute). Danach blieb es spannend, ehe in der 88. Minute Stefan Hintsteiner per Elfmeter zum 0:3 traf. Öblarns Keeper Gruber musste zuvor wegen Torraubs vom Feld. Trieben bleibt Eisenerz somit dicht auf den Fersen.

FC Gaishorn – FC Schladming II 3:1 (1:0).
Tore: David Fösleiter (2), Manuel Rieger; Kosovar Rexhepi. 

Neuer Dritter der Gebietsliga ist Aufsteiger Gaishorn, der Dank David Fösleitner in der 51. Minute schon mit 2:0 führte. Danach gelang den Gästen aus einem Freistoß den Anschlusstreffer, Manuel Rieger machte zwei Minuten danach aber mit dem 3:1 alles klar.

TUS Ardning – SV Wald 2:0 (1:0).
Tore: Julian Jamnig, Fabian Spreitzer.

Eine Woche nach dem fulminanten Remis gegen Tabellenführer Eisenerz war für den Tabellenletzten Wald mit Punkte erst mal wieder Schluss. Ardning war offensiv klar überlegen und holte sich verdiente drei Punkte.

SV Aigen – SV Hall 2:2 (2:1).

Tore: Daniel Adelwöhrer (2); Mario Maric (2).

Zweiter Saisonpunkt für Aigen. Nach vier Minuten jubelten die Gastgeber über das 1:0, fingen sich aber postwendend den Ausgleich ein. In der 36. Minute gelang den immer noch sieglosen Hausherren das 2:1, das die Gäste dann in der 68. Minute egalisierten.

SV Pruggern – SV Stein/Enns 1:1 (1:0).
Tore: Mario Gruber; Peter Beham. 

Pruggern war im Derby gegen die Gäste aus Stein/Enns lange Zeit überlegen und führte nach einem Treffer von Mario Gruber in der 30. Minute über eine Stunde lang und schnupperte schon nach drei Punkten. Doch Peter Beham hatte in der 91. Minute kein Erbarmen und sicherte den Gästen einen Punkt.

FC Landl spielfrei

1. Klasse Enns

SG Aigen/Irdning II – WSV/SC Liezen II 1:6 (0:2).
Tore: Marco Thalhamer; Luca Pistrich (2), David Schweiger, Johannes Pattermann (ET), Martin Kupfner, Marc Meitz.

Sechstes Spiel, sechster Sieg für die SG Liezen, der Tabellenschlusslicht Aigen/Irdning II wenig entgegenzusetzen hatte. Liezen steht mit dem Punktemaximum an der Spitze, Aigen/Irdning II wartet weiter auf die ersten Punkte.

SV Radmer – FC Tauplitz 2:0 (1:0).
Tore: Lukas Berger (2).

Auch der SV Radmer hat immer noch keine Punkte abgegeben. Tauplitz hielt zwar recht gut dagegen, zog aber dennoch verdientermaßen den kürzeren, womit Radmer der SG Liezen weiter dich auf den Fersen bleibt.

FC Ramsau – SV St. Martin. 4:1 (1:1).
Tore: Benjamin Seebacher (2), Andreas Lindmayer, Martin Simonlehner; Lukas Gruber.

Vor der Pause war das Spiel noch ausgeglichen, die zweiten 45 Minuten gehörten aber dann klar dem Absteiger, der in der Folge noch einen deutlichen Sieg einfahren konnte.

SU Wörschach – FC Ausseerland Juniors 2:2 (1:2).
Tore: Florian Lödl, Stephan Stadler; Klaus Mayerl (2, 1 Elfmeter).

Nach der Führung der Hausherren drehten die jungen Ausseer mit einer starken Leistung das Spiel, verabsäumte es, weitere Tore zu schießen und fingen sich eine Viertelstunde vor Spielende noch den Ausgleich ein.

SV Stainach-Grimming II – TUS Gröbming II 2:0 (1:0).
Tore: Marcel Brunnthaler, Mirko Blazevic.

Zweiter Saisonerfolg für die jungen Stainacher, die Gröbming erfolgreich auf Distanz halten konnten und so den Anschluss ans Tabellenmittelfeld wahren. 

Damen-Kleinfeldliga Nord

Gröbming – Wald 0:0.
Ausseerland – Kalwang abgesagt.
Aigen spielfrei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.