28.08.2016, 22:40 Uhr

Ein 10:0, spannende Derbys und viele Tore – das Fußballwochenende im Bezirk Liezen

Die Kicker des SV Aigen feierten den ersten Sieg in der Gebietsliga.

Landesliga: Vierte SC-Pleite in Serie

Kapfenberg Amateure – SC Liezen 3:0 (0:0).
Tore: Dominik Frieser (2), Edin Bahtic.

Nächste Niederlage für den SC. Dabei starteten die Grün-weißen sehr ambitioniert in die Partie, fanden jedoch keinen Weg durch die dichte Verteidigung der jungen Kapfenberger. Bis zum Pausenpfiff wurden diese kontinuierlich stärker und fanden immer besser ins Spiel. Nach der Pause übernahmen die mit einigen Profis verstärkten Gastgeber dann gänzlich das Kommando. Edin Bahtic sorgte in der 54. Minute mit einem sehenswerten Weitschuss für das 1:0. Nur 60 Sekunden später stand es bereits 2:0 und der SC zeigte sich sichtlich geschockt. Bis zum Spielende verwalteten die Kapfenberger die Führung, dem SC fiel bei heißen Temperaturen nicht mehr viel ein. Eine Minute vor Spielende legten die KSV Amateure dann noch zum 3:0 nach. Der SC hat sich damit im Tabellenkeller festgefahren, die Kapfenberger sind diesem Schicksal vorerst entkommen.


Oberliga: Nur Bad Mitterndorf konnte punkten

FC Trofaiach – SV Rottenmann 2:0 (0:0).
Tore: Armin Masovic, Marco Pigneter.

Trofaiach zählt nicht umsonst zum engsten Favoritenkreis – das mussten auch die bis dato ungeschlagenen Rottenmanner erkennen. Dabei hielt der SVR eigentlich stark mit. Vor der Pause wechselten sich immer wieder Torszenen auf beiden Seiten ab, Erfolge blieben aber aus. Gleich nach Wiederbeginn erwischten die Gastgeber den SVR kalt, als Armin Masovic nach einem wunderschönen Solo auf 1:0 stellte. Unmittelbar danach schnappten sich die Trofaiacher wieder den Ball und stellten via Ex-SC Liezen-Kicker Marco Pigneter auf 2:0. Der folgende Sturmlauf der Paltentaler blieb unbelohnt. Da half auch die nummerische Überzahl nach der 81. Minute (Gelb-rot für Leitner) nichts mehr.

ESV St. Michael – ATV Irdning 3:0 (1:0).
Tore: Tobias Brachter, Michael Rabko, Stefan Tschabuschnig.

Beim obersten Titelfavoriten präsentierte sich der ATV von seiner starken Seite. Vor dem 1:0 der Hausherren kurz vor der Pause hatten die Ennstaler durch Tobias Dankelmayr und Kevin Plank sogar hochkarätige Chancen auf die Führung. So startete aber die Heimelf gestärkt in Hälfte zwei, der ATV stecke allerdings auch nicht auf, nur die Effizienz vor dem Tor ließ zu Wünschen übrig. Und so kam St. Michael in den letzten zehn Minuten noch zu zwei Toren und einem komfortablen Sieg.

FC Schladming – ESV Knittelfeld 2:4 (0:3).
Tore: Peter Stocker, Sebastian Schmid; Michael Platzer (2), Mario Mucek, Helmut Haslinger.

Nach der Hiobsbotschaft über die Verletzung von Dominic Pürcher (Achillessehne), verschliefen die Schladminger auch die komplette erste Spielhälfte. Gleich drei Mal nutzten die bislang punktelos gebliebenen Gäste diese Tatsache. Nach der Pause gelang Schladming zwar schnell die Aufholjagd auf 2:3, danach allerdings trafen die Gäste zum 2:4, womit das Spiel praktisch gelaufen war.

FC Kindberg-Mürzhofen – ASV Bad Mitterndorf 1:2 (0:1).
Tore: Florian Hoppl; David Temmel, Jakob Schnabl.

Erster Saisonsieg für die Mitterndorfer! Dabei verzeichneten die Mürztaler den klar besseren Start. Schon nach zwei Minuten trafen sie die Stange, nach 20 Minuten vergaben dafür das leere Tor nicht. Die Gäste rächten diese Fahrlässligkeit mit dem 0:1 durch David Temmel in der 35. Minute. Danach spielte der ASV stark auf und kam in der 53. Minute sogar zum 0:2. In nummerischer Unterzahl gelang Kindberg dann der Anschlusstreffer, der Ausgleich aber nicht mehr.


Unterliga Nord: Gröbming besiegt Stainach-Grimming

TUS Gröbming – SV Stainach-Grimming 2:0 (1:0).
Tore: Andreas Wieser, Bernd Tupi.

Spannendes Derby in der Kamm-Arena. Gröbming spielte offensiv stark und nutzte die Chancen sehr effektiv. Andreas Wieser traf in der 28. Minute zum 1:0, Bernd Tupi in Minute 58 zum 2:0. Die ersatzgeschwächten Stainacher blieben offensiv glücklos und verloren in der Schlussphase noch Dominik Bindlechner per roter Karte. Er zog zuvor die "Notbremse" und verhinderte damit wohl das 3:0. Gröbming schiebt sich damit auf Rang zwei, Stainach-Grimming muss die erste Saisonniederlage verdauen.

FC Veitsch – FC Ausseerland 4:1 (2:1).
Tore: Thorsten Habian, Franz Tösch (Elfmeter), Manuel Königshofer, Markus Bruckgraber; Daniel Buchner.

Nach zwei Auftaktsiegen musste sich Aussee in der Veitsch klar geschlagen geben. Speziell in den Zweikämpfen war die Kopf-Elf dieses Mal klar unterlegen und überließ den Gastgebern somit das Spielgeschehen weitgehend. Erstmals musste die neu formierte Elf in dieser Saison Punkte liegen lassen. Die Tabellenführung ist damit auch wieder weg. Neuer Tabellenführer ist Pernegg nach einem 2:0-Sieg in St. Marein-Lorenzen.

SV St. Gallen – SV Haus 1:1 (0:1).
Tore: Laszlo Kosa; Marco Geisler.

Eine Woche nach dem 0:14 in Stanz zeigte St. Gallen wieder Mut und holte nach der frühen Führung der Gäste noch einen Punkt. Marco Geisler traf in der 17. Minute zum 0:1, Laszlo Kosa glich per herrlichen Weitschusstreffer in der 53. Minute aus. Lorenz Buder sah auf Seiten der Hausherren in der 76. Minute die gelb-rote Karte. Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr. Beide Teams bleiben in der unteren Tabellenhälfte.

SV Lassing – FC Kindberg-Mürzhofen II 2:1 (1:1).
Tore: Christoph Forstner, Manuel Winkler; Philipp Ackerl.

Bereits nach sieben Minuten gingen die Gastgeber nach einem Eckball in Führung. Danach fanden die Gäste besser ins Spiel und trafen in der 34. Minute zum Ausgleich. Nach der Pause war Lassing klar überlegen und scheiterte mehrmals am starken Gäste-Keeper. Erst der kurz zuvor eingewechselte Manuel Winkler konnten ihn in der 84. Minute per Kopf noch bezwingen und den ersten Lassinger Saisonsieg fixieren.


Gebietsliga Enns: Landl zerlegt Stein/Enns

FC Landl – SV Stein/Enns 10:0 (3:0).
Tore: Lukas Lindner (3), Patrick Weissensteiner (2), Philipp Auer, Frantisek Kiss, Mario Micic (Eigentor), Lukas Hollinger, Fabian Auer.

Der FC Landl übernimmt mit einem zweistelligen Kantersieg die Tabellenführung. Vor der Pause hielten die Gäste die offensiv überragenden Landler noch mit Härte einigermaßen auf Distanz. Der Todesstoß in Richtung Debakel war die gelb-rote Karte von Dominik Jetz in Minute 75. Danach traf Landl noch vier Mal.

FC Schladming II – WSV Eisenerz 2:4 (0:3).
Tore: Phlipp Krall (Elfmeter), Aleksander Stoch; Dominik Pirklbauer (2), Christoph Flach (Elfmeter), David Bogenreiter.

Starke Partie des Aufsteigers aus der Eisenstadt. Vorentscheidend war der Doppelpack von Dominik Pirklbauer, der in der 45. Minuten binnen 60 Sekunden zum 0:2 und zum 0:3 traf. Schladming bemühte sich, kam aber letztlich nicht mehr in die Nähe des Punktes.

WSV Liezen – FC Ramsau 3:0 (2:0).
Tore: Manuel Eingang, Viktor Jurik, Marc Hollinger.

Vor 120 Zuschauern startete der WSV offensiv stark in die Partie und machte bereits vor der Pause alles klar. Die Gäste konnten vor dem Tor nicht reüssieren und warten nun auf dem letzten Tabellenplatz auf den ersten Saisonsieg. Der WSV hingegen hat mit diesem Sieg zur Tabellenspitze aufgeschlossen.

SV Aigen – SV Trieben 2:0 (2:0).
Tore: Karl Mehrl, Andreas Praschl.

Aufsteiger Aigen konnte im eigenen Felsenparkstadion überraschen. Während die Gäste aus Trieben das Spiel im Mittelfeld dominierten machten die Ennstaler hinter mit viel Kampfkraft die Räume eng und blieben im Konter gefährlich. Zwei Mal ging diese Taktik perfekt auf, während Trieben bis zum Schlusspfiff vor dem Tor immer wieder scheiterte.

FSV Öblarn – SV Hall 1:3 (0:1)
Tore: Razvan Stenicia; Markus Schweinberger, Michael Limmer, Andre Unterberger.

Überraschung auch in Öblarn, wo die Hausherren ihren negativen Saisonstart prolongierten. Hall ging nach einer halben Stunde in Führung, Öblarn begann fünf Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte der Ausgleich. Als das Spiel auf des Messers Schneide stand, gelang Michael Limmer ein herrlicher Freistoßtreffer zum 1:2. Nach dem 1:3 in Minute 76 war dann alles klar.

Tus Ardning – SV Pruggern 4:2 (0:2).
Tore: Julian Jamnig (2), Reinhard Fröschl, Max Lampel; Hannes Walcher, Alexander Trinker.

Perfekte zweite Spielhälfte der Ardninger. Sie machten den 2:0-Vorsprung der Gäste wett und siegten noch mit 4:2.


1. Klasse Enns: Spitzentrio weiter ungeschlagen


FC Gaishorn – Tus Gröbming II 6:0 (1:0).
Tore: Manuel Rieger (3), Raphael Wöhrer, Lukas Staudacher, Christopher Elmer.

Das Gröbminger B-Team war für Tabellenführer Gaishorn erwartungsgemäß kein Stolperstein. Dennoch wurde der Sieg erst in den letzten zwanzig Minuten erst so deutlich. Zuvor hielten die Gäste passabel dagegen.

SV St. Martin – FC Tauplitz 7:3 (3:1).
Tore: Christoph Schneeberger (3), Nico Wechsler (2), Michael Hirz, Daniel Herzog; Tamas Czemez, Matthias Perner, Florian Zandl (Elfmeter).

Zehn Tore gab es in der Grimmingarena St. Martin zu bewundern. Die Hausherren hatten das Spiel zu jeder Zeit klar in der Hand und führten bereits 3:0. Tauplitz gab zwar nicht auf und kam zu Treffern, öffnete damit aber auch den Gastgebern immer wieder Räume für erfolgreiche Vorstöße.

SV Stainach-Grimming II – SU Wörschach 0:2 (0:0).
Tore: Alexander Tupi (2).

Hitziges Derby in Trautenfels. In der 25. Minute gerieten Benedikt Karl (Stainach) und Marco Stadler (Wörschach) aneinander und wurden gemeinsam des Feldes verwiesen. Danach folgte ein offener Schlagabtausch. Erst ein Doppelpack von Alexander Tupi in den Minuten 87 und 90 sorgte für klare Verhältnisse.

SV Radmer – SG Liezen 4:2 (1:1).
Tore: Jürgen Steiner (2 Elfmeter), Roland Gottsbacher, Patrick Gasser; Rijad Majdancic, Philipp Bacher (Elfmeter).

Die frühe Führung der Liezener Juniors in der 10. Minute hielt nicht lange. Danach dominierten die Hausherren das Geschehen und siegten durch zwei späte Treffer in den letzten zehn Minuten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.