01.09.2014, 08:42 Uhr

Gams gewinnt Derby in Schladming

Unterliga: Der Tabellenführer ließ erstmals Feder, Ausseerland erfolgreich, Stein/Enns weiter im Keller.

SV St. Gallen – FC Ausseerland 0:3 (0:1). Tore: Simon Mulej (2, 1 Elfmeter), Daniel Buchner. Bei nahezu irregulären Verhältnissen und extrem tiefem Boden gingen die Gäste bereits nach zehn Minuten durch einen Freistoßtreffer von Daniel Buchner in Führung. Kurz vor der Pause kamen die Hausherren durch Michael Ahrer und Andreas Fink zu den besten Chancen. Nach dem Seitenwechsel fixierte Simon Mulej mit zwei Treffern den klaren Sieg des Aufsteigers. Das erste Tor gelang dem Routinier gleich nach der Pause, Treffer Nummer zwei in der 93. Spielminute per Elfmeter. St. Gallen bleibt damit weiterhin punktelos am Tabellenende, während sich der FC Ausseerland im oberen Tabellendritten weiter etabliert. Auf St. Gallen wartet am Samstag der schwierige Weg zu Mürzzuschlag. Der FC Ausseerland empfängt beim "Kiritog-Warmup" in Altaussee das Team von Kindberg-Mürzhofen II, 50 Cent pro Eintrittskarte gehen via Spende aus der Ice Bucket Challenge des FC Ausseerland an den schwer verunfallten Ex-Kicker Karl "Charly" Rastl. Initiiert wurde diese Aktion von Kapitän Dr. Georg Petritsch. Ex-Kicker Agron Nikmengjaj mit Freundin sowie Ausseerlands Obmann-Stellvertreter Jürgen Hofer schlossen sich spontan an.

FC WM-Estriche Schladming – SV Gams 1:2 (0:0). Tore: Lukas Moosbrugger; Christoph Koschnik, Dominik Pirklbauer. Hochspannung in der neuen Athletic Area in Schladming. 250 Zuschauer sahen ein hochkarätiges Derby mit doch überraschendem Ausgang. Schladming ging als Favorit ins Spiel und wurde dieser Rolle über weite Strecken auch gerecht. Einzig die Chancenauswertung ließ an diesem Tag zu wünschen übrig. Alleine vor der Pause scheiterten die Hausherren drei Mal aus fast Idealpositionen. Erst nach knapp einer Stunde brachte Lukas Moosbrugger den FCS nach einer Vorlage vom linken Flügel programmgemäß in Führung. Bis kurz vor Spielende sah es so aus, als würde Schladming weiter ohne Punkteverlust die Tabelle anführen. Doch in der 87. Minute versenkte Christoph Koschnik den Ball nach einem Corner zum überraschenden Ausgleich. Dem nicht genug, stellte Dominik Pirklbauer nach einem Freistoß nur zwei Minuten später das Spielgerät zum 1:2. Die Gamser haben an diesem Tag einfach nicht aufgegeben, an ihre Chance geglaubt und sie letztendlich auch genutzt.

SV Stein/Enns – SV Thörl 0:3 (0:0). Tore: Danijel Jurisic, Roland Hirtner, Raimund Lenger. Wieder keine Punkte für den SV Stein/Enns. Bis zur Pause schien es so, als könnten die Ennstaler erstmals anschreiben, doch danach spielten die Gäste effektiver und konnten einen klaren Sieg einfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.