30.08.2014, 22:02 Uhr

Gröbming trifft gleich zwölf Mal

Gebietsliga: Lassing auch in Runde vier top, Öblarn verliert weiter an Boden, Wörschach bekommt zwölf Tore.

(gm) SV Lassing – Union Kalwang 3:0 (0:0). Tore: Matthias Prommer, Tobias Kreiter, Christoph Roithner. Verdienter Sieg des Tabellenführers gegen extrem hart agierende Gäste aus dem Liesingtal. Gleich acht Mal zuckte Schiedsrichter Johann Friedl gegenüber Kalwang die gelbe Karte, wobei es beim letzten Mal Christoph Stopnik zum wiederholten Mal erwischte und diesem eine gelb-rote Karte einbrachte. Das Spiel selbst war klar in Händen der Lassinger, die in Hälfte zwei ihre Überlegenheit auch in Toren ummünzen konnten.

SV Knauf Hall – FSV Raiffeisen Öblarn 0:0. Nach dem 2:2 in der Vorwoche gegen Trieben konnte der zweite große Titelaspirant neben Lassing, der FSV Öblarn, erneut nicht voll punkten. Am Ende musste die Dujmusic-Elf sogar mit dem einen Punkt noch zufrieden sein, da Kristijan Maleta in der 79. Spielminute nach einer Tätlichkeit vom Platz musste und sein Team in Unterzahl zurückließ.

TUS Steiner-Haustechnik Gröbming – SU Poschenhof Wörschach 12:1 (4:1). Tore: Daniel Adelwöhrer (5), Josef Rottensteiner (2, 1 Elfmeter), Franz Schwab, Michael Stein, Markus Felsner, Marco Stadler (Eigentor); Thomas Rauhut. Mit gerade elf Mann im Kader, darunter auch Trainer Albert Dobnig, reiste das Team nach Gröbming an. Dennoch gelang der SU Wörschach das Kunststück, nach nur drei Minuten per Freistoßtreffer in Führung zu gehen. Danach allerdings wurde das Team speziell in Hälfte zwei von den äußerst effizienten Gröbmingern geradezu in alle Einzelteile zerlegt.

FC Karl Pitzer Tiefbau Ramsau – SV Steiner-Haustechnik Pruggern 4:1 (1:0). Tore: Sebastian Scholz, Andreas Lindmayer, Fabio Perali, Hannes Pitzer; Robert Anselmi. Pruggern kommt weiterhin nicht richtig in fahrt, während sich Aufsteiger Ramsau von 220 Fans über den ersten Sieg freut. Als in der 76. Minute die Gäste den Anschlusstreffer erzielten, lag einiges an Spannung in der Luft. Doch die Treffer von Perali (85. Minute) und Pitzer (89. Minute) sicherten den Ramsauern den Sieg.

SG Salzatal – SV Veitsch-Radex Trieben 3:4 (0:1). Tore: Jürgen Ganser (Elfmeter), Oliver Pretschuh, Milos Remenar; Jan Michael Schupfer (2), Marco Pichler, Florian Ritt. 120 Zuschauer konnten sich in Großreifling nicht über ein langweiliges Spiel beklagen. Zwei Mal konnten die Gastgeber eine Führung der Gäste aufholen (1:1, 3:3), doch am Ende siegte Trieben dank eines späten Treffers des starken Jan Michael Schupfer.

FC Mayr-Melnhof Gaishorn – TUS Admont 2:0 (1:0). Tore: Lukas Staudacher (2). Endlich haben auch die Gaishorner tor- und punktetechnisch angeschrieben. Zwei Treffer von Lukas Staudacher in den Minuten 39 und 79 besiegelten die ersten drei Punkte und den Sprung des FC Gaishorn von Rang 11 auf Rang 9.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.