20.11.2017, 16:59 Uhr

Matthias Schwab erspielt sich Startplatz für europäische PGA-Tour

Auch Schnee, wie hier in seiner Heimat in Rohrmoos, ist für Golfprofi Matthias Schwab kein Hindernis. (Foto: Facebook/ Matthias Schwab)

Der Rohrmooser Matthias Schwab, erst seit 1. Juni dieses Jahres Golfprofi, hat sich beim Qualifikations-Turnier im spanischen Tarragona die europäische PGA-Tour-Karte für das kommende Jahr gesichert. Der 22-jährige beendete das Turnier nach sechs Runden mit 14 unter Par auf dem geteilten 18. Rang.

Österreich hat somit neben dem Weltranglisten-37. Bernd Wiesberger nun noch einen weiteren Golfer, der 2018 bei den wichtigsten Turnieren der European PGA-Tour startberechtigt ist. Dass er dies ausgerechnet am 65. Geburtstag seines Vaters Andreas Schwab, ehemaliger Bobfahrer sowie ehemaliger Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe und der Nationalen Anti-Doping-Agentur, schaffte, war für Matthias Schwab besonders erfreulich.
Beim Quali-Turnier in Katalonien zeigte Schwab vor allem auf den letzten beiden Runden, die er auf dem Par-71-Lakes-Kurs ohne Bogey und mit insgesamt sechs Birdies absolvierte, eine beeindruckende Leistung. Damit verbesserte er sich noch unter die Top 25, die sich über das Ticket für die Europa-Tour 2018 freuen dürfen. Sieger wurde der Engländer Sam Horsfield.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.