19.08.2016, 16:43 Uhr

Nicht ohne die Wappel-Technik

(Foto: KK)

Drei-Tages-Turnier: Ennstaler Stocksportler zu Besuch in Oberösterreich.

Wie in den vergangenen Jahren nahm der SU Wörschach-Sektion Stocksport auch heuer wieder an einem großen Asphalt-Stockturnier des ESV Esternberg in Oberösterreich teil.

Knappe Entscheidung
Dieses hochkarätige Turnier wird an drei Tagen mit jeweils 10 Mannschaften abgewickelt. Gegner der Wörschacher waren Mannschaften aus Deutschland, Ober- und Niederösterreich. Highlight aus Wörschacher Sicht war das Match gegen den ehemaligen deutschen Meister und späteren Tagessieger EC Passau/Neustift, bei dem sich die Wörschacher nach zähem Kampf geschlagen gegeben mussten. In der Gesamtwertung reichte es für Wörschach letztlich doch nur für Platz 8. Die Siegerehrung der überaus gelungenen Veranstaltung fand im riesigen Bierzelt mit rund 2000 Besuchern statt.
Wappel-Technik
Einmal mehr zeigte sich die Erkenntnis, dass ohne Beherrschung der Wappel-Technik klare Grenzen gesetzt sind. Bei dieser Technik, auch "Wappeln", wird der Stock nicht gerade, sondern in Kreiselbewegungen so nah als möglich an die Daube (Ziel) herangebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.