29.08.2016, 11:23 Uhr

Rafting-Europacup: Gesäuse schreibt Geschichte

Es sind die besten Gesamtergebnisse in Österreichs Raftinggeschichte.

Die „Raftladies“ sicherten sich beim Europacup im tschechischen Lipno vergangenes Wochenende den zweiten Gesamtrang. Teamcaptain Martina Baumann meinte
dazu: „Am Anfang der Saison wurden wir von allen nur belächelt, doch mit viel
Fleiß und der Unterstützung des gesamten Vereins wurde beinahe unmögliches
möglich gemacht“.

Leistung gesteigert
Die jungen Wildalpener Rafter belegten den ausgezeichneten dritten Gesamtrang. Alleine dass im Vorjahr noch der 22. Platz belegt wurde, zeigt, dass eine massive Leistungssteigerung stattgefunden hat.
Zufrieden zeigte sich auch Anton Graf, Vereinsobmann von „Rafting Sport Salzatal“: „Wir haben mit diesen Ergebnissen gezeigt, dass Österreich in der Raftingwelt einen Namen hat. Warscheinlich werden wir im Herbst die gesamte Weltcupstrecke umbauen. Denn nur mit einer perfekten Infrastruktur sind solche Ergebnisse auch in den kommenden Jahren möglich!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.