24.09.2014, 00:30 Uhr

So rodelt sich’s wie geschmiert

Auch Helmut Lexer vom steirischen Skiverband und Franz Titschenbacher (LWK) unterstützen den "Kids-Rodelcup". (Foto: LK)

Gernot Schwab sucht als Landessport-Koordinator in steirischen Schulen die künftigen Weltmeister.

Der Ennstaler Naturbahnrodel-Doppelweltmeister Gernot Schwab ist dieser Tage in steirischen Schulen auf der Suche nach potenziellen Nachfolgern - und das tut er mit Unterstützung durch besonders "wohlschmeckende Verbündete" - die Gemeinschaft "Steirisches Kürbiskernöl" steht dem Spitzensportler in seiner Mission zur Seite. Gemeinsam betreibt man eine landesweite "Kids-Rodelcup-Initiative".
Das Land Steiermark fördert den Jugendsport im Rodelbereich und verpflichtete dafür den Naturbahnrodel-Doppelweltmeister Gernot Schwab als Landessportkoordinator.
Diese schnittige sportlich-kulinarische Partnerschaft wurde heuer ins Leben gerufen und soll die nächsten drei Jahre durchgeführt werden.

Bewegung und Natur
Schwab besucht die Schulen in der Steiermark und zeigt den Jugendlichen, dass Bewegung in der freien Natur und gesunde Ernährung mehr als nur eine Alternative zu Fastfood und Bequemlichkeit sind. Die ersten Schulbesuche fanden bereits am 11. und 13. Juni in Mariazell statt, wo im Jänner 2015 auch die Weltmeisterschaft im Naturbahnrodeln ausgetragen werden wird.
Doppelweltmeister Schwab ist sich sicher: "Bewusste und gesunde Ernährung sind für einen Sportler und für sportlichen Erfolg sehr wichtig. Die Qualität und die Herkunft der Lebensmittel ist auch für Spitzensportler besonders wichtig. Darauf sollte man in Zukunft noch mehr achten.“
Er erklärt weiters: „Ich freue mich, dass mit dieser Aktion Lust auf Sport gemacht wird.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.