31.05.2016, 11:34 Uhr

Trainer-Duo in St. Martin verabschiedet

Obmann Gerhard Danklmaier, die beiden Trainer Herbert Royer und Helmut Gruber mit Bürgermeister Fritz Zefferer. (v.l.) (Foto: Matthias Kandolf)
Im Vorfeld des letzten Heimspiels der Saison gegen den SV Radmer verabschiedete der SV St. Martin am Grimming das Trainer-Duo Helmut Gruber und Herbert Royer. Bei herrlichem Wetter danke Obmann Gerhard Danklmaier dem Trainerteam für erfolgreiche vier Jahre.
Mit Gernot Schwab, Gerald Pichler und dem St. Martiner Urgestein Werner Gruber beendeten auch drei Spieler ihre aktive Karriere.
Bürgermeister Fritz Zefferer, der die Matchballspende vornahm und den Ehrenankick ausführte, gab in seinen Ausführungen das Lob und die Dankbarkeit der Gemeinde für das scheidende Quintett weiter.

Beste Stimmung

Nach den Verabschiedungen erfolgte schließlich der Anpfiff zum Meisterschaftsspiel. In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften ab und das Spiel plätscherte vor sich hin. In der 27. Spielminute erfolgte dann der erste Höhepunkt des Spiels. Nach einer hohen Flanke an die Strafraumgrenze nahm sich Dominik Pfennich den Ball elegant mit der Ferse mit und überwand den Tormann mit einem satten Schuss zum 1:0.

Abschiedsgeschenk

Das zweite Tor der Heimischen erzielte Michael Griesser in der 35. Minute nach einem einstudierten Eckballtrick. Der Abwehrrecke schob den Ball nach einer flachen Hereingabe souverän ins Tor ein.
Nach der Pause machte sich Gernot Schwab mit seinem ersten Tor in der Kampfmannschaft sein persönliches Abschiedsgeschenk. Mit einem Sololauf aus der eigenen Hälfte dribbelte er sich zuerst durch die gegnerische Abwehr, um dann den Torwart mit einem Lupfer gekonnt zu überheben.
Mit den letzten beiden Toren des Tages durch Christoph Schneeberger war dann auch der Endstand von 5:0 fixiert. St. Martin hat mit dem fünften Sieg im fünften Heimspiel im Jahr 2016 den vierten Tabellenplatz sicher, der SV Radmer bleibt weiterhin auf dem achten Rang.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.