15.10.2017, 22:18 Uhr

Viele Derbys, viele Fans, ein Hattrick und erfolgreiche Tabellenführer

Dominik Pirklbauer braucht sich nicht zu verstecken. Er ist mit 12 Saisontreffern bei Tabellenführer Eisenerz aktuell das Maß aller Dinge.

Alle Spiele, alle Tore aus Landesliga, Oberliga Nord, Unterliga Nord A, Gebietsliga Enns, 1. Klasse Enns, Damen-Oberliga Nord und Damen-Kleinfeldliga Nord.

Landesliga

SC Liezen – SC Fürstenfeld 1:2 (1:1).
Tore: Domenic Knefz; Domagoj Beslic, Erwin Götzenauer (ET).

Fast hätte der SC den Tabellenführer zu Fall gebracht. Speziell in der ersten Spielhälfte spielte die Unger-Elf stark und ging in der 21. Minute verdientermaßen in Führung. In der 38. Minute machte sich dann die individuelle Klasse der Gäste beim Ausgleich per wunderschönem Solo sichtbar. Nach der Pause waren die Oststeirer zwar stärker, sie brauchten aber dennoch viel Glück, um per versprungenem Rückpass des SC in Führung gehen und gewinnen zu können.

Oberliga Nord

ASV Bad Mitterndorf – SV Rottenmann 2:2 (2:1).
Tore: Stephan Schachner, Marek Dobransky; Julian Pachler (2).

Spannendes Derby vor fast 400 Fans im Mitterndorfer Grimmingstadion. Der ASV legte stark los und ging durch Schachner und Dobransky in den Minuten 19 und 28 2:0 in Führung. Danach gelang den Gästen aus dem Paltental die Kehrtwende mit einem Doppelpack von Julian Pachler. Gegen Spielende wurde das ohnehin schon intensive Derby noch intensiver, als Marek Dobransky (ASV, Kritik) und Manuel Rüscher (SVR, Unsportlichkeit) verfrüht vom Platz mussten.

SV Stainach-Grimming – ATV Irdning 1:3 (0:2).
Tore: Christian Stangl (Elfmeter); Kevin Plank, Michael Schwaiger (Elfmeter), Antonio Saric.

Das zweite Oberliga-Derby war zugleich Kellerderby des Vorletzten gegen den Letzten. Die Gäste gingen durch Kevin Plank schon in der 7. Minute in Führung. In der 18. Minute legte Michael Schwaiger per Elfmetertreffer nach Foul an Michael Limmer zum 0:2 nach. In den zweiten 45 Minuten stemmten sich die Stainacher nach Kräften gegen die Niederlage und kamen durch ein Elfmetertor von Christian Stangl auch zum Anschlusstreffer. Doch in der 74. Minute erhöhte Antonio Saric nach einem Konter auf 1:3 und bracht den ATV damit vom letzten Platz weg, den nun wieder in Stainach beheimatet ist.

Unterliga Nord A

FC Schladming – SV Mitterdorf/M. 8:0 (2:0).
Tore: Niklas Brandstätter (2), Andre Unterberger (2), Lukas Moosbrugger, Dominic Pürcher, Kevin Schmidt, Roberto Vasquez. 

Nächster Kantersieg des FC Schladming. Vor mehr als 400 Fans dauerte es allerdings eine halbe Stunde, ehe der Tabellenführer seine Tormaschine anwarf. So richtig heftig wurde es für die Gäste aus dem Mürztal ohnehin erst nach der Halbzeitpause, denn da klingelte es noch sechs Mal im Kasten. Schladming bleibt damit überlegener Tabellenführer der Unterliga.

SV Lassing – SV Stanz 4:0 (0:0).
Tore: Robert Riesenhuber (2), Reinhard Scherz, Tobias Kreiter. 

Eine Stunde lang war die Partie offen. Erst ein Abstauber-Tor von Reinhard Scherz brachte auch zählbaren Schwung ins Spiel. Danach gelang den Lassinger so gut wie alles. Mit diesem deutlichen Sieg zementiert damit den starken dritten Platz ein.

SV Haus – TUS Admont 2:1 (1:0).
Tore: Robert Anselmi, Thomas Fuchs; Markus Baumberger.

Auch die viertplatzierten Hauser konnten ihren Platz behaupten, taten sich im Derby gegen Admont aber schwer. Trotz 2:0-Führung kamen die Gäste wieder heran, und machten die letzte halbe Stunde richtig spannend. Die Punkte blieben aber im Oberland.

FC Ausseerland – WSV Liezen 5:0 (3:0).
Tore: Simon Mulej (3), Hartwig Seebacher, Klaus Mayerl. 

Einen ganz klaren Sieger gab es beim Derby in der Ausseer Arena. Der FCA setzte seine Siegesserie fort und feierte den vierten Sieg in Folge. Vater des Sieges war Simon Mulej, der vor der Pause einen lupenreinen Hattrick hinlegte. Nach der Pause machten es die Youngsters Hartwig Seebacher und Klaus Mayerl dem Routinier ansatzweise nach und sorgten für einen deutlichen Sieg.

SV Thörl – TUS Gröbming 2:1 (2:1).
Tore: Raimund Lenger, Marvin Folger-Wöls; Bernd Tupi.

Trotz einer frühen 1:0 für die Gröbminger wurde es wieder nichts mit der erhofften Trendwende, denn die Gastgeber drehten die Partie nur wenige Minuten später und retteten den knappen Sieg über die Zeit. Für Gröbming war es nach vier Derbypleiten in Serie die fünfte Niederlage. 

Gebietsliga Enns

WSV Eisenerz – FC Landl 5:1 (3:0).
Tore: Dominik Pirklbauer (4), Danijel Grigic; Patrick Gasser.

Im Spitzenspiel der Runde gab sich Tabellenführer Eisenerz keine Blöße. Bereits vor der Pause führte die Gölz-Elf mit 3:0. Speziell Dominik Pirklbauer lief zur Höchstform auf und besorgte Eisenerz damit wieder einen deutlicheren Abstand zu den patzenden Verfolgern. 

SV Aigen – SV Trieben 2:1 (1:0).
Tore: Daniel Adelwöhrer (2).

Trieben bleibt so etwas wie der Lieblingsgegner der Aigner, die den zweiten Saisonsieg in Folge feiern durften. Bis zur 85. Minute stand es aber 1:1, doch Daniel Adelwöhrer sorgte mit seinem zweiten Treffer für späten Jubel unter den Aigener Fans. Trieben verliert damit wertvollen Boden auf Tabellenführer Eisenerz. 

FSV Öblarn – SV St. Gallen 1:0 (1:0). 
Tor: Daniel Jukic. 

Öblarn wird nach dem verpatzten Saisonstart immer besser und liegt nach Verlustpunkten gerechnet (zwei Spiele weniger als Trieben und Eisenerz!) bereits auf Rang zwei. Das entscheidende Tor gelang Daniel Jukic in der 38. Minute. In der Nachspielzeit sah St. Gallens Mann fürs Grobe Lorenz Buder noch die rote Karte für eine Beleidigung.

SV Hall – SV Stein/Enns 6:0 (4:0).
Tore: Oliver Selle (3), Patrick Zeritsch, Patrik Brazda, Mario Maric.

Bittere Pleite für Stein/Enns in Hall. Speziell die zwölf Minuten vor der Pause hatten es in sich, da klingelte es im Kasten von Stein/Enns-Keeper Jürgen Sczurek gleich vier Mal. Hall macht in der Tabelle damit Boden gut, Stein/Enns wartet auf dem vorletzten Platz weiter auf den ersten Saisonerfolg.

TUS Ardning – FC Schladming II 2:4 (2:1).
Tore: Julian Jamnig, Sebastian Jamnig; Aleksander Stock, Markus Mair, Fabian Spreitzer (ET).

Vor der Pause schien für Ardning noch alles gut zu laufen, die Jamnigs trafen zwei Mal und sorgten für die 2:1-Pausenführung. Danach wendete sich das Blatt aber schnell zu Gunsten der Gäste, die somit erstmals seit fünf Runden wieder im einstelligen Tabellenbereich Platz nahmen. 

SV Pruggern – SV Wald 6:0 (2:0).
Tore: Mario Gruber (2), Alexander Trinker (2), Mario Köll, Kevin Klettner.

Starkes Lebenszeichen der zuletzt etwas schwächelnden Pruggerer, die mit Schlusslicht Wald kurzen Prozess machten. Pruggern machte damit einen Rang gut und liegt nun auf Platz acht der Tabelle.

FC Gaishorn spielfrei

1. Klasse Enns

SV Radmer – SV St. Martin 2:0 (0:0). 
Tore: Lukas Berger (Elfmeter), Stefan Rock. 

Zwei Minuten reichten Radmer (52. & 54.), um die blütenweiße Weste auch gegen St. Martin zu behalten. Dabei spielten die Gäste gut mit und hielten die restlichen 88 Minuten stark dagegen. Die Punkte blieben aber, wie noch immer in dieser Saison, in der Radmer.

SU Wörschach – WSV/SC Liezen II 1:0 (1:0).
Tor: Marco Stadler.

Auf den ersten Punkteverlust vorige Woche gegen Ramsau folgte die erste Saisonniederlage für die jungen Liezener. Das Goldtor der Wörschacher fiel in der 19. Minute, die SG hat nun bereits fünf Punkte Rückstand auf den SV Radmer.

FC Ramsau – TUS Gröbming II 8:1 (2:0).
Tore: Fabio Perali (4), Martin Simonlehner (3), Benjamin Seebacher; Marco Warter. 

Unmittelbar nach der Pause schöpften die Gäste kurz Hoffnung, als Marco Warter einen Freistoß zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte. Danach aber brach Gröbming II ein und erlitt noch eine empfindliche Niederlage.

FC Tauplitz – FC Ausseerland Juniors 5:1 (2:1). 

Tore: David Otter (3), Stefan Egger, Hubert Pliem; Matthias Machherndl.

Weniger spannend als erwartet wurde das erste Salzkammergut-Derby der Liga seit vielen Jahren. Dabei war es ein Ausseer, der die Juniors k.o. schoss. David Otter traf nämlich schon nach wenigen Sekunden zum 1:0 und legte noch zwei Mal nach. 

SV Stainach-Grimming II – SG Aigen/Irdning II 4:1 (2:1).
Tore: Marcel Brunnthaler (2), Lukas Lorbek, Juro Bilobrk; Pascal Radlingmaier. 

Die jungen Gäste vom rechten Ennsufer legten früh los und gingen bereits in der 1. Minute in Führung. Danach aber erlangten die Gastgeber nach und nach die Oberhand und fuhren einen letztlich ungefährdeten Sieg ein.

Damen Oberliga Nord

USV Seckau – SG Rottenmann/Lassing 3:0 (1:0).
Tore: Sabrina Meier, Sophia Bertole, Stephanie Mandl.

Im Spitzenspiel zwischen Zweitem und Ersten setzte es für die Gierer-Elf die erste Saisonniederlage, die noch dazu deutlich ausfiel. Die Gastgeberinnen legten mit Toren unmittelbar vor und nach dem Pausenpfiff den Grundstein zum Erfolg und verkürzten den Tabellenrückstand auf Rottenmann/Lassing auf einen Punkt.

Damen Kleinfeldliga Nord

FC Ausseerland – TUS Gröbming 0:1.
Der Schlager zwischen Vorjahresmeister Aussee und Tabellenführer Gröbming stand lange Zeit auf des Messers Schneide. Erst ein Treffer in der 67. Minute machte den Unterschied aus, mit dem Gröbming die Tabellenführung ausbauen konnte.

SV Kalwang – SV Aigen 1:1

Im Duell der Nachzügler gelang Kalwang das erste Tor der Saison und gleichzeitig der erste Punktegewinn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.