31.08.2016, 07:30 Uhr

Ein Sommer der Rekorde

Wandern in freier Natur lockt zahlreiche Urlauber in die Region Schladming-Dachstein. (Foto: steiermark_tourismus_ikarus)

Heuer konnte die Steiermark wieder ein Gästeplus in den ersten Sommer-
monaten verzeichnen.

Auch in diesem Jahr konnte in den ersten Sommermonaten in der Steiermark ein neuer Rekord an Urlaubsgästen erzielt werden. Damit hält der Trend seit 2012 an, denn seit damals sind die Nächtigungszahlen jedes Jahr aufs Neue gestiegen.
Als Zeitraum für diese Erhebungen dienten die Monate Mai, Juni und Juli. Insgesamt besuchten 1.082.900 Gäste die Steiermark in dieser Zeit. Dem gegenüber stehen 3.175.300 Nächtigungen, was jeweils ein Plus von über drei Prozent bedeutet.

Internationale Märkte

"99.500 Nächtigungen und 39.500 Gäste mehr in den ersten drei Sommermonaten sind ein guter Grund mit dem bisherigen Sommerergebnis sehr zufrieden zu sein", freut sich Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann über die positive Bilanz. Die größten Zunahmen konnten im Juli verbucht werden, außerdem stehen höherklassifizierte Hotels immer mehr im Fokus.
Sehr erfreulich ist die Entwicklung am internationalen Markt. Speziell von deutschen Urlaubern konnten knapp 46.000 zusätzliche Nächtigungen erzielt werden. Aber auch aus Österreich, Tschechien und Ungarn gab es Zuwächse.
Die Region Schladming-Dachstein glänzte mit einem Plus von 7,2 Prozent bei den Übernachtungen und einer Steigerung von 10,1 Prozent bei den Ankünften.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.