03.11.2016, 15:14 Uhr

Positiver Trend am regionalen Arbeitsmarkt

Im Bezirk Liezen ist die Arbeitslosigkeit im Oktober im Vergleich zum Vorjahr um 15,3 Prozent gesunken. (Foto: startupstockphotos.com/Pexels)
Mit 2.369 vorgemerkten Arbeitslosen und einem Rückgang um 15,3 Prozent im Bezirk Liezen, verzeichnet die regionale Arbeitsmarktstatistik einen deutlichen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr.
„Der positive Trend der letzten Monate hat sich auch im Oktober fortgesetzt. Mit einem Rückgang von 15,3 Prozent haben wir bislang den höchsten Rückgang im heurigen Jahr bei den regionalen Arbeitslosenzahlen.
Die aktuellen Zahlen zeigen eine stabile konjunkturelle Entwicklung, die vor allem die Wirtschaftsbranchen Produktion, Handel und Tourismus, aber auch das Handwerk sowie das Sozialwesen betrifft", informiert AMS-Geschäftsstellenleiter Helge Röder.

Starke Entwicklung

Der aktuelle Bestand von insgesamt 2.369 vorgemerkten Arbeitslosen im Gesamtbezirk ist um 428 oder -15,3 Prozent niedriger als im Vorjahr. Von diesen vorgemerkten Personen verfügen rund 50 Prozent über eine Einstellzusage und haben bereits wieder eine Arbeit in den nächsten Wochen fix in Aussicht.
Geschlechtsspezifisch sind 1.358 Frauen (-13,1 Prozent) und 1.011 Männer (-18,1 Prozent) arbeitslos gemeldet. Die stärksten Rückgänge zeigen die Zahlen bei ausländischen Arbeitskräften (-27,5 Prozent), bei den Jugendlichen unter 25 Jahren (-19 Prozent) und bei den Personen im Haupterwerbsalter (-18,4 Prozent).

Große Dynamik

„Speziell in den letzten Wochen konnte eine große Dynamik am regionalen Arbeitsmarkt beobachtet werden, was die Zu- und Abgangszahlen deutlich zeigen. Erfreulich ist, dass im Oktober speziell bei den Älteren (-58 Prozent) und bei Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen (-29 Prozent) ein spürbarer Rückgang beobachtet werden kann“, berichtet Röder über die aktuellen Entwicklungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.