Die Bienen fliegen wieder
Honigbienenaufstellung im Bezirk Lilienfeld

2Bilder

Da der Bezirk Lilienfeld durchwegs eine sehr gute Tracht für Honigbienen bietet, kann ich mir auch gut vorstellen, dass auch heuer wieder Wanderimker aber auch Imkerei-Neueinsteiger bei uns einen Bienenstand errichten wollen.



Ich möchte mich schon jetzt bei jenen Bienenhaltern bedanken, die sich Gedanken über die gesetzlich richtige Aufstellung von Honigbienenvölkern machen! Bei der Aufstellung von Bienenvölkern ist das NÖ Bienenzuchtgesetz zu beachten und innerhalb von 7 Tagen eine Meldung des Bienenstandortes im VIS (Veterinär-Informations-System) bei der BH Lilienfeld zu machen.



Immer mehr Naturliebhaber sehen sich veranlasst in ihrem eigenen Garten Bienen aufzustellen, um diese nützlichen Insekten vom in den Medien oft zitierten Aussterben zu bewahren. Die Honigbienen und Wildbienenarten sind bei uns in den Voralpen keineswegs vom Aussterben bedroht, jedoch ist das Insektensterben in allen intensivlandwirtschaftlich genutzten Regionen Österreichs ein Faktum!

Was die Aufstellung von Behausungen für die Wildbienen betrifft, ist das eine sinnvolle Tat, denn diese Nisthilfen brauchen lediglich einmalig im zeitigen Frühjahr kontrolliert und gegebenenfalls instandgesetzt werden.
Die Haltung und Pflege von Honigbienen ist hingegen nicht so einfach! Wer ein Bienenvolk im Garten aufstellt und dieses wie bei den Wildbienen sich selbst überlässt, tut den Bienen nichts Gutes.
Ich ersuche alle, die jetzt Bienen aufstellen wollen, vorher die von den landwirtschaftlichen Fachschulen angebotenen Imkerei-Neueinsteigerkurse zu besuchen oder sich zumindest mit einem örtlichen Imkervertreter in Verbindung zu setzen. Ein erfahrenes Mitglied des örtlichen Imkervereins unterstützt sie gerne beim Einstieg in die Imkerei und wird sie mit Rat und Tat durchs erste Imkerjahr begleiten.

Wird ein Honigbienenvolk nach der Aufstellung sich mehr oder weniger selbst überlassen, so
tut man weder den Bienen noch der Umwelt etwas Gutes. Das Volk wird sich zwar meistens gut entwickeln, vorausgesetzt es ist mit Futter gut versorgt , um dann im Mai oder Juni zu schwärmen. Entweder im Spätsommer, jedoch spätestens bis zum Jahresende werden die Bienen aufgrund der Varroa-Milbe, eines sich in der Bienenbrut vermehrenden Parasiten, sterben.

Was die ausreichende Bestäubung der Obstbäume und Beerensträucher betrifft, so genügt es unter der Voraussetzung dass das Wetter zur Blütezeit passt, wenn im Umkreis von 2 km ein paar Bienenvölker aufgestellt sind!
Abschließend wünsche ich allen Mitbürgern gesund durch den Frühling zu kommen und den Gartenbesitzern und Bienenfreunden viel Freude und Erfolg bei den Gartenaktivitäten.

Ing. Kurt Grill (Obmann Bezirksimkerverein Lilienfeld)

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen