Annaberg bietet mehr Spaß für die ganze Familie

Eröffnung des Anna-Parks: Wolfgang Labenbacher, Petra Zeh, Karl Weber, Karl Bader, Helmut Miernicki und Markus Redl.
23Bilder
  • Eröffnung des Anna-Parks: Wolfgang Labenbacher, Petra Zeh, Karl Weber, Karl Bader, Helmut Miernicki und Markus Redl.
  • hochgeladen von Werner Schrittwieser

ANNABERG. Der Annaberg gilt als eines der beliebtesten Familienskigebiete Niederösterreichs. Doch darauf will sich das Team rund um Geschäftsführer Karl Weber nicht ausruhen und so wurde am Wochenende im Rahmen der Family Days der neue Anna-Park mit zwei Freestyle-Arealen offiziell eröffnet. Der "Anna-Park FunCross" bietet auf einer Länge von 800 Meter jede Menge Spaß für Jung und Alt. "Die FunCross-Strecke besteht aus Sprüngen, Wellen und Steilkurven und teilt sich in eine blaue einfachere und eine rote sportliche Linie, wo man sich so richtig austoben kann", freut sich Karl Weber.

Erste Freeestyle-Versuche

Mit dem "Anna-Park Family" wird zudem ein Funpark für die ersten Freestyle-Versuche angeboten, wo man sich an seine ersten Slides und Jumps wagen kann. "Für uns ist es wichtig, immer neue Angebote zu bieten und da richten wir uns nach den Wünschen unserer Kunden", so Helmut Miernicki, Geschäftsführer von ecoplus.
Im Rahmen der Eröffnung zeigten sich unter anderem auch Annabergs Bürgermeisterin Petra Zeh, Landtagsabgeordneter Karl Bader oder der Präsident des NÖ Landesskiverbands Wolfgang Labenbacher nach einer ersten Fahrt durch den Park vom neuen Angebot begeistert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen