Hainfeld plant neue Rundwanderwege

Wassermeister Werner Reischer, Vizebürgermeister Andreas Klos, Stadtrat Christian Köberl, Gemeinderätin Lydia Pitterle, Stadterneuerungsbetreuer Daniel Brühl, Stadträtin Ingrid Sperl und Gemeinderätin Sandra Böhmwalder.
  • Wassermeister Werner Reischer, Vizebürgermeister Andreas Klos, Stadtrat Christian Köberl, Gemeinderätin Lydia Pitterle, Stadterneuerungsbetreuer Daniel Brühl, Stadträtin Ingrid Sperl und Gemeinderätin Sandra Böhmwalder.
  • Foto: A. Klos
  • hochgeladen von Markus Gretzl

HAINFELD. Im Rahmen eines Stadterneuerungsprojektes plant die Stadtgemeinde Hainfeld, den bestehenden Waldlehrweg zu adaptieren und mit den Themenschwerpunkt Klimawandel zu erweitern. Zu diesem Zweck fand eine Begehung und Bestandsaufnahme durch den zuständigen Arbeitskreis statt.
Geplant sind zwei Rundwanderwege ausgehend vom Infopoint beim Rathaus über die Kaiser Stiege auf dem Vollberg bis zum Wasserleitungshochbehälter mit 2,6 km bzw. 3,7 km, entlang dieser 10 bis 15 Erlebnisstationen zum Thema „Wald und die Folgen des Klimawandels für das gesamte Ökosystem“ errichtet werden. Bei diesen Stationen werden nicht nur Informationen vermittelt, sondern es wird auch Geschicklichkeit und Wissen gefragt sein. Der neue Klimawandelweg ist die ideale Ergänzung zu den bereits bestehenden Rundkursen „Fit aktiv Weg“ und „Kulturmeile Hainfeld“. Die Umsetzung dieses Projektes ist nach einer intensiven Vorbereitung über die Wintermonate für das nächste Jahr geplant.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen